U19 erkämpft klaren Sieg zum Restrundenauftakt

TuS Hornau - KSV Hessen Kassel 0:3 (0:2)
U19 erkämpft klaren Sieg zum Restrundenauftakt

Am Sonntag, den 10.03.19 reiste die U19 zum ersten Ligaspiel 2019 ins südhessische Kelkheim, wo man gegen den Tabellenzehnten TuS Hornau antrat. Nach der unangenehmen Anreise durch Wind und Wetter waren auch die ersten Spielminuten auf dem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz schwer zu spielen, da der heftige Wind und der Starkregen den Ball am meisten beherrschten.

So kam es, wie Trainer Christian Andrecht seine Jungs in der Ansprache vor dem Spiel eingeschworen hatte, dass in diesem Spiel Kampfgeist, Wille und absoluter Teamgeist ganz wichtig wurden, um dieses erste Pflichtspiel nach der Winterpause erfolgreich zu bestehen. Denn die äußeren Bedingungen spielten dem bekannt kampfstarken Aufsteiger natürlich mehr in die Karten, während sich die spielstarken Junglöwen in den ersten zwanzig Minuten zunächst ins Spiel kämpfen mussten. Bereits nach elf Minuten hätte es 1:0 für die Gastgeber stehen können, nachdem eine scharfe Hereingabe von rechts an allen Kasseler Abwehrspielern vorbei vom freistehenden Stürmer aus kürzester Entfernung nicht verwertet werden konnte. Der Regen hörte dann nach ca. 15 Minuten jedoch zumindest schlagartig auf, so dass man „nur“ noch gegen den starken Wind, der so manchem Pass eine ungeahnte Richtung gab, anzukämpfen hatte. Doch während unsere Jungs nun mit den ersten guten Offensivaktionen besser ins Spiel kamen, tauchte nach einem Abspielfehler in der Abwehr erneut ein gegnerischer Stürmer allein vor unserem Torhüter Nikolas Gröteke auf, der diese Situation jedoch bravourös entschärfen konnte (21.). Im direkten Gegenzug wurde dann unser koreanischer Winterneuzugang Munkyu Seo im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Valdrin Kodra sicher zum 0:1 (22.). Dies war dann auch der Knackpunkt in diesem kampfbetonten Spiel, nachdem die Gastgeber für ihren Einsatz nicht belohnt wurden und durch den plötzlichen Rückstand nun geschockt schienen. In dieser Phase erhöhten unsere Jungs nur wenig später nach mustergültiger Flanke von Linksverteidiger David Stang auf den Kopf von Leonardo Zornio, dessen Kopfball der ansonsten starke Torhüter der Gastgeber nur vor die Füße von Mittelstürmer Marcel Fischer abklatschen lassen konnte, der zum 0:2 abstaubte (27.). Dadurch war der Bann natürlich endgültig gebrochen und während die Südhessen in der Folgezeit mehr mit dem Reklamieren jeder Szene beim Schiedsrichter beschäftigt waren und dafür auch drei Gelbe Karten und eine 5-Minuten-Zeitstrafe (50.) kassierten, ging das Spielgeschehen vollends in nordhessische Hand über.

Kurz nach der Halbzeit hätte Marcel Fischer nach schöner Vorarbeit von Munkyu Seo bereits auf 0:3 erhöhen können (49.), doch er vergab freistehend aus 5 Metern in ähnlicher Manier wie noch sein Gegenpart in der elften Minute. Einen strammen Distanzschuss aus 18m von Jan-Luca Schmeer konnte der Torhüter noch in letzter Not um den Pfosten drehen (61.), bevor dann Justin Wieczorek von Leonardo Zornio wunderschön in der Spitze freigespielt wurde und mit einem sehenswerten Lupfer über den Torhüter zum 0:3 den Deckel draufmachte (64.). Angetrieben durch diesen tollen Treffer marschierte Justin wenig später an vier Gegnern vorbei durch die Hornauer Abwehr, aber seinen Abschluss konnte der Torhüter erneut sehr stark aus dem Winkel holen (66.). Daraufhin wurde auf Kasseler Seite nach und nach durchgewechselt und der Sieg sicher nach Hause gefahren, ohne dass die Gastgeber in der zweiten Halbzeit noch zu einer nennenswerten Chance gekommen wären.

Unterm Strich war es bei allen widrigen Voraussetzungen (neben den Wetterverhältnissen waren auch die Umstände der Wintervorbereitung nicht optimal und drei Stammkräfte konnten nicht in der Startelf stehen) ein erfreulich starker Auftritt unserer U19. So wurde das ausgegebene Ziel von Trainer Christian Andrecht „Jungs, heute zählen nur irgendwie drei Punkte und wenn es ein 1:0 in der letzten Minute ist…“ doch bei weitem übertroffen. Mit diesem gelungenen Start ins neue Jahr konnte dann auch so manche Windböe auf der A5 bei der Heimreise der Mannschaft, dem Funktionsteam und den mitgereisten Eltern nichts mehr anhaben.

Am kommenden Sonntag, den 17.03.19 um 12.30 Uhr empfängt die U19 den FV Horas. Gegen den nächsten Aufsteiger aus dem Fuldaer Stadtteil, der auf Platz 8 der Tabelle rangiert, wird wohl ebenfalls der nun unter Beweis gestellte Kampfgeist gefragt sein. Das Hinspiel in Horas konnte man mit 3:2 (1:0) gewinnen.

Aufstellung:

Gröteke, Zornio (79. Schneider), Stang, Urban, Hamidi, Rohde, Schmeer (85. Jozanovic), Wieczorek (83. Saure), Seo (73. Durna), Fischer, Kodra

Tore:

0:1 Valdrin Kodra (22., FE), 0:2 Marcel Fischer (27.), 0:3 Justin Wieczorek (64.)

Besonderes Vorkommnis:

5-Minuten Zeitstrafe für Leonard Lemster (Hornau, 50.)

Gelbe Karte für KSV:

Marius Rohde (50.)

Bericht: Frank Hollborn
Bilder: Frank Hollborn & Nicole Schmeer

Aufstellung

Bildergalerie

Hornau - u19

Bildergalerie

Veröffentlicht: 12.03.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.08.2019