U19-Junioren mit torreichem Unentschieden gegen Alzenau

KSV Hessen Kassel - FC Bayern Alzenau 3:3 (1:1)
U19-Junioren mit torreichem Unentschieden gegen Alzenau

Am Sonntag, den 23.09.18, hatten die U19-Junioren den FC Bayern Alzenau zu Gast. Schon vom Namen her versprach es ein interessantes Hessenliga-Duell zu werden, da ja auch die ersten Mannschaften beider Vereine derzeit Kontrahenten in der Spitzengruppe der Herren-Hessenliga sind. Bei einem packenden 3:3-Unentschieden sollten die Erwartungen am Ende noch übertroffen werden.

Es gab viele Tore sowohl rote Karten und Elfmeter auf beiden Seiten als auch strittige Entscheidungen und der Ausgleich in der Nachspielzeit bei sogenanntem Fritz Walter-Wetter. Also alles, was zu einem spannenden Fußballspiel dazugehört, erlebten die Zuschauer am Sonntagmorgen auf dem G-Platz.

Doch der Reihe nach:

Unter geänderten Vorzeichen musste zunächst unser Trainer Christian Andrecht die erste Elf aufstellen. Gleich der komplette etatmäßige Sturm des älteren Jahrgangs mit Spielführer Marcel Fischer, Hessenauswahlspieler Serkan Durna und Leon Koch, der noch am Mittwoch die U23 mit einem wunderschönen Tor aushilfsweise zum Ausgleich schoss, stand aufgrund einer Klassenfahrt mit der Schule nicht zur Verfügung. Dadurch war nun die Stunde des jüngeren Sturm-Jahrgangs gekommen. Und es machte große Freude anzuschauen, wie Mittelstürmer Alessandro Vizza, ebenfalls Hessenauswahlspieler Johannes Müller und der sehr flinke Justin Wieczorek von Beginn an richtig Theater in der gegnerischen Hälfte machten. Bei einem Chancenverhältnis von 9:0 in der ersten Halbzeit wollte der Ball aber noch nicht ins Tor. Wobei der sehr starke Gästetorhüter so manche Großchance zunichte machte. Die allergrößte Chance kam dann auch durch ein wunderschönes Zusammenspiel des „Jung-Sturms“ zustande. Alessandro Vizza nahm den Ball im Mittelfeld auf, passte ihn mustergültig zu Johannes Müller auf rechts hinaus und dessen genaue Hereingabe schoss Justin Wieczorek aus fünf Metern nur knapp über das Tor (22.). Und nach einer ähnlich schönen Kombination über mehrere Stationen wurde Marius Rohde im Strafraum freigespielt und dessen Lupfer wurde vom Torwart noch extrem stark abgefangen (27.).

So kam dann nach einer guten halben Stunde Spielzeit der Klassiker, wenn vorne der Ball nicht ins Tor will. Nach einer weiteren Doppelchance von Johannes Müller (32.) schalteten die Alzenauer plötzlich einmal schnell um und trafen aus dem Nichts zum 0:1 (33.). Doch direkt bei dem nächsten Angriff wurde Marius Rohde im Strafraum unsauber vom Ball getrennt und der Schiri zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Flach unten links hatte Justin Wieczorek keine Probleme zum 1:1 zu verwandeln (35.). Und beinahe hätte nach einer starken Rohde-Ecke noch Luca Wendel, der diesmal die Kapitänsbinde trug, mit dem Halbzeitpfiff zum 2:1 eingeköpft. Aber der Torhüter parierte erneut bravourös. So ging man ähnlich wie in der Vorwoche mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause, das aufgrund des deutlichen Übergewichts an Chancen nicht hätte sein müssen.

Diesmal kamen unsere Jungs aber auch gleich wieder voll konzentriert aus der Pause. Ein Eckball von Jan-Luca Schmeer, an dem der sonst sichere Torhüter vorbeiflog, fand zunächst noch keinen Abnehmer (48.). Doch schon zwei Minuten später drang der überragende Justin Wieczorek an allen Gegenspielern vorbei in den Strafraum ein und lupfte den Ball unhaltbar über den Torwart ins lange Eck (50.). Aber diesmal schlugen die Gäste zurück. Mit einem unnötigen Einsatz im Strafraum brachte Torwart Jonas Labonte den von Luca Wendel eigentlich schon gestellten Gegenspieler von den Beinen. Der fällige Strafstoß wurde unhaltbar zum 2:2 verwandelt (58.).

Nun wurde die Partie ruppiger und nach einem eher harmlosen Foulspiel an einem Gästespieler kam es plötzlich zu einer kompletten Rudelbildung, so dass die Ordner und Trainer auf den Platz mussten. Nachdem die Situation aufgelöst war, suchte sich das Schiedsrichtergespann auf beiden Seiten einen Spieler raus, der die Rote Karte sah. Leider war dies auf unserer Seite ausgerechnet Innenverteidiger Marvin Urban, der ganz sicher keine Tätlichkeit begangen hatte (61.). Die nun notwendigen Umstellungen (Mustafa Hamidi in die Innenverteidigung und Außenverteidiger Valton Kodra kam für den starken „Sechser“ Jan-Luca Schmeer) trafen unser Team leider deutlich härter als den Gegner. So wurde es in der letzten halben Stunde zum offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Und zu allem Unglück trudelte dann noch eine Flanke, an der der Gästestürmer vorbeifliegt, ins lange Eck (84.). 2:3 stand es nun und ein bis zur 60. Minute sicher geglaubter Sieg schien komplett ins Gegenteil zu kippen. Doch da war ja noch unser, auch in der Nachspielzeit, wieselflinke Stürmer Justin Wieczorek, den man an diesem Tag mit zwei Toren und einer mustergültigen Vorlage durchaus als „Spieler des Tages“ bezeichnen konnte. Erneut ließ er auf der linken Außenbahn seine Gegenspieler stehen und passte den Ball zentimetergenau auf den in der Mitte heranstürmenden Hakim Melzer, der nur noch den Fuß zum 3:3 dranhalten muss (92.).

„Bis zu dem unnötigen Elfmeter und der roten Karte hatte man mehr vom Spiel. Bis dahin hatte ich das Gefühl, dass man das Spiel gewinnt. Danach war es nur noch ein wilder Schlagabtausch mit dem gerechten Ergebnis zum Ende.“ fasste ein etwas enttäuschter Trainer Christian Andrecht nach Spielschluss zusammen.

Am kommenden Sonntag, den 30.09.18 um 13.15 Uhr sind die U19-Junioren beim TV Ober-Roden zu Gast.

Aufstellung:

Labonte, Stang (57. Zornio), Urban, Wendel, Hamidi, Rohde (83. Jozanovic), Müller, Schmeer (66. Valton Kodra), Wieczorek, Valdrin Kodra, Vizza (77. Melzer)

Auch im Kader:

Groeteke (ETW), Zulbeari, Saure

Tore:

0:1 Bouthakrit (33.), 1:1 Wieczorek (35., FE), 2:1 Wieczorek (50.), 2:2 Grünewald (58., FE), 2:3 Grätz (84.), 3:3 Melzer (90+2.)

Gelbe Karten für KSV:

David Stang, Justin Wieczorek, Leonardo Zornio

Besonderes Vorkommnis: je 1x Rote Karte für Marvin Urban und B. Alzenau U19 (61.)

Bericht: Frank Hollborn
Fotos: Frank Hollborn, Jörg Schmeer

Aufstellung

Bildergalerie

U19 - Bayern Alzenau

Bildergalerie

Veröffentlicht: 25.09.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.08.2019