U19-Junioren unterliegen deutlich im Spitzenspiel in Offenbach

U19-Junioren unterliegen deutlich im Spitzenspiel in Offenbach

Kickers Offenbach - KSV Hessen Kassel 6:2 (1:1)

Viel vorgenommen hatten sich unsere U19-Junioren am Sonntag, den 09.09.18 zum Topspiel des 5. Spieltages der Hessenliga bei den Offenbacher Kickers. Am Ende war der Unterschied gegenüber einem Nachwuchsleistungszentrum jedoch auch in Zahlen spürbar.

«Unsere Jungs waren mental zu einem solchen Spiel offenbar noch nicht bereit. Mit dieser ängstlichen Leistung hätten wir heute auch gegen jeden anderen Gegner verloren.» resümierte Trainer Christian Andrecht.

Und so dauerte es auch nur bis zur 3. Minute als Stürmer Giuseppe Signorelli, der im Sommer aus dem Nachwuchsleistungszentrum der Frankfurter Eintracht an den Bieberer Berg wechselte, zum 1:0 zuschlug.

Zwar geschockt vom frühen Rückstand und dem dominanten Auftreten der Kickers-Jugend in der ersten Viertelstunde kämpften sich unsere Jungs ins Spiel. Und kurz vor der Halbzeit war es Serkan Durna, der einen zunächst abgewehrten Ball aus ca. 20 Metern zum 1:1 in den rechten oberen Winkel schlug (44.).

Ein Halbzeitergebnis, mit dem man zunächst zufrieden seien und auf dem man eigentlich aufbauen konnte.

Doch die zweite Spielhälfte begann wie die ersten Spielminuten. Diesmal dauerte es  vier Minuten bis erneut Signorelli zur rechten Zeit am rechten Ort stand und zum 2:1 abstaubte (49.).

Die Partie wurde nun auch ruppiger, da natürlich beide Seiten ihre Spitzenstellung verteidigen wollten. Doch eine erneute Unaufmerksamkeit der Kasseler Hintermannschaft führte zum 3:1 für die Gastgeber (60.).

Aber auch jetzt wollten sich die Junglöwen noch nicht geschlagen geben. Nach einem Freistoß von der rechten Seite fällt der Ball Justin Wieczorek vor die Füße, der zum erneuten 3:2-Anschlusstreffer in die lange Ecke einschiebt (62.).

Die Entscheidung fiel dann zwischen der 70. Und 80. Minute. Der überragende Giuseppe Signorelli stand wiederum zweimal zum 4:2 und 5:2 (71., 75.) bereit und Edmond Latifi machte in der 78. Minute endgültig den Deckel zum 6:2 drauf.

Fortan war man natürlich nur noch um Schadensbegrenzung bemüht und es geschah auch von den Seiten der Kickers-Jugend nicht mehr viel.

Unterm Strich stand ein verdienter und deutlicher Sieg des Tabellenführers, der vielleicht zwei Tore zu hoch ausfiel.

Aufstellung:

Labonte, Stang (65. Zornio), Urban, Wendel, Hamidi, Durna (80. Jozanovic), Müller (82. Huseini, Schmeer, Fischer, Valdrin Kodra (30. Wieczorek), Koch

Auch im Kader:

Kelb (ETW), Zulbeari, Saure

Tore:

1:0, 2:1, 4:2, 5:2 Giuseppe Signorelli (3., 49., 71., 75.), 1:1 Serkan Durna (44.), 3:1 Jakob Lemmer (60.), 3:2 Justin Wieczorek (62.)

Bericht: Frank Hollborn

Veröffentlicht: 12.09.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.01.2019