Zum Liveticker

Abpfiff! Die Löwen gewinnen nach einigen Mühen verdient mit 2:0. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit

U19-Junioren überzeugen beim starken Aufsteiger FV Horas

FV Horas - KSV Hessen Kassel 2:3 (0:1)
U19-Junioren überzeugen beim starken Aufsteiger FV Horas

Das erwartet schwere Auswärtsspiel erwartete unsere U19-Junioren am Sonntag, den 26.08.18, auf dem Rasenplatz in Fulda-Horas. Der Aufsteiger hatte in den ersten beiden Saisonspielen den Stadtrivalen JFV Viktoria Fulda besiegt und beim Aufstiegsaspiranten Kickers Offenbach ein 3:3 erkämpft. Man war also gewarnt.

Entsprechend verlief die erste Halbzeit noch sehr ausgeglichen. Den ersten Schrecken hatte unsere Elf jedoch leider schon in der 9. Minute zu verkraften, als Mittelfeldakteur Marius Rohde auf dem unebenen Geläuf umknickte und mit geschwollenem Fuß verletzt vom Platz musste. Die ärztliche Untersuchung am Montagmorgen bestätigte leider den befürchteten Bänderriss und auch die Kapsel ist wohl betroffen. Wir wünschen Marius an dieser Stelle alles Gute und schnellstmögliche Genesung.

Dennoch gehörten die ersten richtig guten Möglichkeiten den Kasseler Jungs: Leon Koch scheiterte nach schöner Ablage von Marcel Fischer am glänzend parierenden Torhüter (13.), Marcel Fischer konnte nach feinem Spielzug ebenfalls den Torhüter nicht überwinden und auch der flinke Justin Wieczorek scheiterte bei einer Großchance.

Erst nach über 30 Minuten tauchten die Gastgeber zweimal richtig gefährlich vor dem Kasseler Tor auf. Ausgerechnet der starke Stürmer Max Vogler, der erst unter der Woche aus dem Nachwuchsleistungszentrum der Frankfurter Eintracht zurück zu seinem Heimatverein gewechselt war, tauchte im Strafraum freistehend vor unserem Torwart Labonte auf (33.), doch Jonas parierte bravourös. Ebenso entschärfte er die zweite Großchance der Horaer nur zwei Minuten später.

Bis dahin hatte die vom sehr starken Luca Wendel angeführte Abwehrkette nichts anbrennen lassen. Gefühlt landete jeder hohe Ball des Aufsteigers in Richtung Kasseler Strafraum auf dem Kopf von Luca, der einmal mehr mit hervorragendem Stellungsspiel überzeugen konnte.

Als sich dann schon alle auf ein 0:0 zur Halbzeit eingestellt hatten, stieß Marcel Fischer auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, legte sauber auf Leon Koch zurück, der per Direktabnahme ins untere linke Ecke dem Torwart keine Chance mehr ließ (44.). So ging man mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

Aus der Halbzeitpause kamen die Gastgeber nun zunächst mit mehr Druck, um den schnellen Ausgleich zu erzwingen. Nach ersten Halbchancen kam dann in der 53. Minute der Ball zum starken Stürmer Noah Odenwald, der drei unserer Abwehrspieler gekonnt umkurvte und mit einem strammen Schuss ins untere rechte Eck auch Jonas Labonte keine Chance ließ.

Doch anstatt in Schockstarre zu verfallen, drehten unsere Jungs nun erst richtig auf.

Ganz wichtig hierfür war sicher der schnelle erneute Führungstreffer (55.). Bei einem hochgeschlagenen Freistoß aus Höhe der Mittellinie von Mustafa Hamidi setzte sich Marcel Fischer gegen die gesamte Abwehr durch und köpfte zum umjubelten 1:2 ins Netz.

Nun übernahm unsere U19 komplett das Kommando. Als Justin Wieczorek über die linke Seite in den Strafraum durchbrach und nur noch unfair von den Beinen geholt werden konnte, zeigte der souveräne Schiri folgerichtig auf den Punkt. Und Valdrin Kodra verwandelte den fälligen Strafstoß zum schnellen 3:1 (65.).

Doch nachdem weitere schöne Spielzüge von unserem Nachwuchs ungenutzt blieben, fiel fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit nach einer unübersichtlichen Situation im Kasseler Strafraum plötzlich nochmal der Anschlusstreffer zum 2:3.

Mehr ließ unsere Abwehr aber nicht mehr zu, so dass am Ende ein verdienter 3:2-Sieg stand.

«Das ist ärgerlich, das war die erste Heimniederlage seit vier Jahren, aber irgendwann musste es ja mal passieren» sagte im Anschluss der Horaer Trainer Matthias Wilde gegenüber der Osthessen-Zeitung und weiter «Der Sieg für Kassel geht in Ordnung, das war eine verdiente Niederlage. Kassel war besser, das muss man akzeptieren.»

Zum nächsten Heimspiel empfangen unsere U19-Junioren am Sonntag, den 02.09.18 um 12.30 Uhr den JFV Viktoria Fulda. Nach nun sieben Punkten aus den ersten drei Spielen möchte man sich natürlich mit einem weiteren Sieg in der Spitzengruppe festsetzen.

Aufstellung:

Labonte, Stang (63. Schmeer), Wendel, Hamidi, Durna (84. Melzer), Rohde (12. Kodra), Müller, Wieczorek (90. Saure), Twardon, Fischer, Koch

 

Auch im Kader:

Kelb (ETW), Zulbeari, Jozanovic

 

Tore:

0:1 Leon Koch (44.), 1:1 Noah Odenwald (53.), 1:2 Marcel Fischer (55.), 1:3 Valdrin Kodra (65, FE), 2:3 Nils Hartung (85.)

 

Gelbe Karten für KSV:

Leon Koch, Marcel Fischer, Johannes Müller, Luca Wendel

 

Bericht und Fotos: Frank Hollborn

Aufstellung

Löwe des Tages

Bildergalerie

U19 beim FV Horas

Bildergalerie

Veröffentlicht: 27.08.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 23.05.2019