Die U11 hält ihre Konkurrenz auf Distanz

Die U11 hält ihre Konkurrenz auf Distanz

KSV Baunatal - KSV Hessen Kassel 2:2 (2:1)
<p>Auf einem, der Brisanz des Spiels leider nicht gerechten Platz, erk&auml;mpften sich unsere Jungs ein hochverdientes 2-2 beim KSV Baunatal und sicherten damit Platz 2 in der Tabelle. Nachdem Robin, der bereits gezeigt hat, dass er eine Verst&auml;rkung werden kann, noch nicht spielberechtigt ist, Niclas und Pascal bereits im Urlaub weilten und Luis kurzfristig krank geworden war, traten wir mit zehn Kindern zur Mission &bdquo;Platz zwei zu Verteidigen&ldquo; in Baunatal-Guntershausen an.</p>

Die Trainer beider Mannschaften waren sich bereits vor Spielbeginn einig, dass es kein schönes Spiel werden würde, dafür hatte der zu bespielende Platz im Winter zu sehr gelitten. Trotzdem legten unsere Junglöwen los wie die Feuerwehr und gingen bereits nach drei Minuten durch einen (vom Platz etwas begünstigten) Schuss von Didi in Führung. Till hatte seinen Mannschaftskamerad auf die Reise geschickt. Didi machte bei diesen Platzverhältnissen genau das Richtige und fackelte das Leder aus halb linker Position ins Tor. Im Anschluss daran verstärkten die Baunataler ihre Angriffsbemühungen und wurden dabei noch zusätzlich vom kräftigen Wind unterstützt. Auf Anweisung seines Trainers nahm daraufhin Paul Dölle beim Spielaufbau immer wieder möglichst viel Zeit von der Uhr, um dann noch gefährlich nach vorne zu passen. Dennoch erzielten die Baunataler in dieser Druckphase zwei Tore und konnten mit dem Vorsprung in die Halbzeit gehen. Für das Trainergespann war dies allerdings kein Problem, da man wusste, dass nun unsere Jungs den Wind im Rücken und anscheinend auch unter Ihre Flügel bekamen.

 

Direkt nach Wiederanpfiff nahm sich Marlin Porada nach einem energischen Ballgewinn ein Herz und zog mit sattem Schuss auf - und ins  Baunataler Tor. Der Ausgleich war schon mal geschafft. Aber jetzt wollten unsere Jungs auch noch den Sieg. Immer wieder erkämpften sich Noah Mason, Dario, Till, Didi und Marlin bereits vorne die Bälle und ließen Noah Bojic, Leo, Alex und Levi dem Gegner nicht mehr den Hauch einer Chance. Baunatal wurde komplett in seiner Hälfte eingeschnürt und hatte kaum noch Luft zum Atmen. Unser Team kombinierte jetzt wie es wollte in der gegnerischen Hälfte, hatte aber bei zahlreichen Versuchen leider nicht das Glück des Tüchtigen. Im Gegenteil: Bei einem der wenigen Konter reagierte Paul sensationell auf der Linie und hielt den Punkt mit einem Fuß fest. Dass unsere Junglöwen in der letzten Minuten nochmal bei zwei hundertprozentigen Torchancen den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachten, war zum einen dem Platz und zum anderen wohl auch einer gewissen Unkonzentriertheit nach einem tollen Fight zuzuschreiben.


Die U11 bleibt nach diesem Punktgewinn zwei Punkte vor dem KSV Baunatal und kann sich in Ruhe anschauen, was die anderen in Ihren Spielen gegeneinander fertigbringen. Das nächste Highlight lässt dann auch nicht lange auf sich warten, wenn wir am 12.04. ein Turnier bei Tennis Borussia Berlin spielen, bei dem auch das eine oder andere Nachwuchsleistungszentrum vertreten sein wird.

 

Bericht und Bilder: Stefan Porada

Aufstellung

Bildergalerie

Bildergalerie

Veröffentlicht: 30.03.2015

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.02.2021