Menü öffnen
VERLAUF
Schmik rettet Löwen einen Punkt
Startseite
Liveticker
Derzeit kein aktueller Liveticker
Schmik rettet Löwen einen Punkt
SV Röchling Völklingen - KSV Hessen Kassel 1:1 (0:0)

Schmik rettet Löwen einen Punkt

Das war knapp, KSV. In der 88. Minute rettete Außenverteidiger Sergej Schmik den Löwen beim Auswärtsspiel in Völklingen mit dem 1:1-Ausgleichstor zumindest einen Punkt, nachdem die Gastgeber zuvor durch Milan Ivana in Führung gegangen waren (54.). Die Löwen spielten fast die komplette zweite Halbzeit in Überzahl, Völklingens Gianluca Lo Scrudato musste kurz vor dem Pausenpfiff mit einer roten Karte vorzeitig unter die Dusche. Aber auch der KSV beendete die Partie nicht komplett mit elf Mann: Innenverteidiger Niklas Künzel sah zehn Minuten vor Spielende wegen wiederholten Foulspiel die Ampelkarte.

Bei den Löwen standen nach dem 1:4 gegen Elversberg Sebastian Schmeer, Tim Brandner und Marco Dawid in der Startelf, dafür mussten Ingmar Merle, Brian Schwechel und Adrian Bravo Sanchez zunächst draußen bleiben.

Die erste richtig große Chance hatte der KSV: In der zweiten Minute kam Lucas Albrecht nach einem Eckball von der linken Seite zum Kopfball, verfehlte das Völklinger Gehäuse aber knapp. Dann sorgte ein Freistoß von Sascha Korb aus 22 Metern für Gefahr, der von Völklingens Torwart Jean Francois Kornetzky nur mit Mühe entschärft werden konnte. In der 34. Minute hatten die Saarländer Glück, als ein Abwehrbein einen Kopfball von Sergej Schmik von der Linie kratzte, vier Minuten später zielte Sebastian Schmeer nach einer Ablage von Sebastian Szimayer über das Tor. Einen Aufreger gab es noch im ersten Durchgang: Frederic Brill foulte Gianluca Lo Scrudato unweit der Außenlinie, Brill beugte sich über Lo Scrudato, der seinen Ellbogen in Richtung Gesicht von Kassels Mannschaftskapitän bewegte. Schiedsrichter Lars Erbst verstand keinen Spaß und zeigte dem Saarländer den roten Karton.

In Überzahl tat sich der KSV schwer. Schlimmer noch: Völklingen ging in Führung. In der 54. Minute kam Milan Ivana in der Kasseler Hälfte an den Ball, wurde nicht energisch genug angegriffen und zog aus 18 Metern ab – 1:0. Der KSV wurde nun immer offensiver. Trainer Tobias Cramer brachte mit Ingmar Merle, Nael Najjar und Adrian Bravo Sanchez gleich drei frische Offensivkräfte. Doch nach der Gelb-Roten Karte gegen Niklas Künzel zehn Minuten vor Spielende schwanden die Hoffnungen der rund 50 mitgereisten KSV-Fans. Bis kurz vor Spielende Sergej Schmik einen beherzten Schuss abfeuerte und den viel umjubelten Ausgleich markierte.

Das nächste Spiel der Löwen findet bereits am Dienstag statt, wenn um 14 Uhr der SC Freiburg II im Auestadion gastiert.

Oliver Zehe



Röchling Völklingen – KSV Hessen 1:1 (0:0)

KSV: Hartmann – Schmik, Albrecht, Künzel, Brandner (78. Najjer) – Evljuskin, Brill – Dawid (58. Merle), Schmeer (58. Bravo Sanchez), Korb – Szimayer

Völklingen: Kornetzky - Birster, Weber, Meßner - Metin, Meridja (79. J. Groß) Andreas, Lo Scrudato - Issa (46. Scheffer), Ivana (86. Wollbold) - Altmeier

Tore: 1:0 Ivana (54.), 1:1 Schmik (88.).

SR: Erbst (Leonberg) - Z: 518

Rote Karte: Lo Scrudato (44.)

Gelb / Rote Karte: Künzel (80.)

Gelbe Karten: Brandner (1), Brill (7) - Meridja

Veröffentlicht: 30.09.2017


Tuspo Nieste
Nächstes Spiel

Samstag, 21.07.18, 15:30
Tuspo Nieste
-
KSV Hessen Kassel

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Jenna Nenninger

Unsere Partner

Partner der Löwen

Goldsponsoren

Premium-Sponsoren

Internet-Dienstleister

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.07.2018