Kleppinger muß gehen

Alles rund um die Hessenliga (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Bernd RWS 82
Beiträge: 7372
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Beitrag von Bernd RWS 82 » 25. Dez 2005, 10:29

wir hatten auch noch nie einen 6-9 punktevorsprung vorm zweiten, sondern waren meistens (wie in dieser serie) mit einen haufen rückstand hinter dem tabellenführer :o
und letzte serie war der star der trainer (sturm) was der mit dieser zum teil charakterlosen mannschaft noch den klassenerhalt gerettet hat ist hoch anzurechnen.... und zu ulli thomale schweigt man am besten und geht tief inne und freut sich das mh unser trainer ist :wink:
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

Löwenpower1
Beiträge: 11
Registriert: 31. Dez 2005, 14:50
Wohnort: Wolfhagen

Beitrag von Löwenpower1 » 1. Jan 2006, 14:55

Dass Kleppinger gehen musste kann ich nicht verstehen, er hat gute Arbeit gemacht. :wink: Vieleicht hat es etwas ja positives für uns. :D

country
Beiträge: 346
Registriert: 25. Aug 2005, 11:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von country » 3. Jan 2006, 00:33

@löwenpower1

Natürlich ist es für Ausenstehende kaum begreifbar, daß ein mit 6 Punkten die Tabelle anführender Verein seinen Trainer entläßt. Würde mir umgedreht, Kassel wäre an unserer Stelle, genau so ergehen. Tatsache ist aber leider, daß die Mannschaft seit dem 10 Spieltag immer schlechter wurde. Traurige "Hohepunkte" waren die Spiele zu Hause gegen Steinbach und Wattenbach, sowie das Spiel in Ober-Roden. Da spielte jeweils eine "tote" Mannschaft, kein "Leben" keine Laufbereitschaft, nichts von alledem, was die Mannschaft in den ersten 8 Spielen auszeichnete. Ihr KSV-Fans konntet euch doch selbst von dem grottenschlechten Zustand des FSV in Kassel überzeugen. Wenn der KSV 5:1 gewonnen hätte, keiner aus Frankfurter Sicht hätte sich beschweren können. Offenbar hat Kleppinger, wie es so schön heißt, "die Mannschaft nicht mehr erreicht", sodaß die Verantwortlichen die "Notbremse" gezogen haben. Denn mit dieser desolaten Leistung wäre eine Auftsieg nach der Winterpause nicht mehr zu gewährleisten. Es mußte also gehandelt werden. Ob es schlußendlich etwas bringt, wird sich zeigen. Es wäre nicht das erstemal, daß so "ein Schuß nach hinten losgeht". Gerade euer KSV Hessen kann ja da "ein Lied davon singen". Nach dem Trainerwechsel letzte Saison, wäre man ja fast in die LL abgestiegen.

ksvfanatic
Beiträge: 1412
Registriert: 16. Sep 2004, 13:22
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von ksvfanatic » 3. Jan 2006, 10:47

Naja, wir wären letzte Saison aber sicherlich nicht wegen des Trainerwechsels
fast abgestiegen. Der Wechsel von Thomale auf Sturm war aus meiner Sicht vollkommen richtig, da Thomale rein garnichts mehr erreichen konnte. Und das ER sein Hut genommen hat rechne ich ihn auch hoch an.

Löwenpower1
Beiträge: 11
Registriert: 31. Dez 2005, 14:50
Wohnort: Wolfhagen

Beitrag von Löwenpower1 » 3. Jan 2006, 20:54

@country

Der FSV war zwar nicht immer gut, aber der KSV auch nicht. Sonst würde es ja auch keinen 6 Punkte vorsprung geben. Auserdem lässt der KSV viel zuviele Torchancen.

Bernd RWS 82
Beiträge: 7372
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Beitrag von Bernd RWS 82 » 3. Jan 2006, 21:13

@der don
das stimmt das einzige was ich dieser egozentrischen figur thomale anrechne das er da auf kohle verzichtet hat um sein gesicht zu wahren - das hatte stil :D
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

Antworten