Vier Lizenzentzüge in der OL Hessen

Alles rund um die Hessenliga (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Antworten
KSV-Jens
Beiträge: 2577
Registriert: 16. Mai 2002, 02:00

Beitrag von KSV-Jens » 13. Mai 2003, 12:28

Hier der Artikel aus der südhessischen FNP
FNP: Vier Oberligisten erhalten vom HFV keine Lizenz

Frankfurt. Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat vier Oberligisten die Lizenz für die kommende Saison nicht erteilt. Betroffen sind der SC Neukirchen, der KSV Klein-Karben, der FV Bad Vilbel und Viktoria Aschaffenburg. Die Vereine haben nun die Chance, bis zum kommenden Freitag die vom HFV geforderten Unterlagen nachzureichen. Allerdings hat Neukirchens Manager Klaus Raabe erklärt, dass der Club die Lizenzverweigerung akzeptieren werde, da man ohnehin zumindest eine Klasse tiefer spielen wolle. Somit steht Neukirchen als erster Absteiger fest. (wag)
Neukirchen scheint also freiwillig zurückzuziehen, und Lohfelden dürfte sportlich absteigen. Das könnte dann zwar bedeuten, daß der OSC Vellmar drinbleibt, trotzdem ist die Entwicklung insgesamt nicht gut für Hessen Kassel. Es fehlen dann einige interessante Nordhessen-Derbys.

RWG
KSV-Jens


EDIT: Sorry, das war jetzt die falsche Rubrik, gehört eigentlich in "Oberliga Hessen" rein, zu spät gesehen. Könnt ihr meinetwegen verschieben.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: KSV-Jens am 2003-05-13 12:31 ]</font>

Jorsch
Beiträge: 869
Registriert: 20. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Fasanenhof
Kontaktdaten:

Beitrag von Jorsch » 15. Mai 2003, 11:08

Etwas ausführlicher zum Thema heute kicker online:
Hessen: Neukirchen akzeptiert Zwangsabstieg - Chance für Viktoria - 15.05.2003 10:26

Euler, Hebbel und Schmidt trotzen dem blauen Brief

Der Hessische Fußballverband hat in erster Instanz dem KSV Klein-Karben, SC Neukirchen, FV Bad Vilbel und Viktoria Aschaffenburg die Zulassung für die Spielzeit 2003/2004 verweigert. Nichts Ungewöhnliches: Dieses Schicksal traf im Vorjahr sogar sechs Vereine, und am Ende hatten alle doch die Zulassung erhalten. Diesmal wollen nur drei der vier Klubs fristgerecht bis zum Freitag Beschwerde beim Vorstand des HFV einlegen.

Für den SC Neukirchen ist das Kapitel Oberliga beendet. "Wir werden den Zwangsabstieg in die Landesliga Nord akzeptieren", räumt Manager Klaus Raabe ein, da der Verein zu wenig Geld habe. "Wir werden uns nach Feststellung der Spielstärke unseres neuen Teams entscheiden, ob wir in die Landesliga oder sogar in die Bezirksliga zurückgehen", ergänzt der Manager.

Die Aschaffenburger müssen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes, einen erst in der Zwischenzeit gültig gewordenen Sponsorenvertrag und eine Bürgschaft für ein Darlehen vorlegen. Präsident Herbert Euler ist sich sicher, dass die Beschwerde der Viktoria, die durch Neukirchens Zwangsabstieg derzeit an der Relegation teilnehmen würde, Erfolg haben wird.

Völlig unvorbereitet wurde der KSV Klein-Karben vom blauen Brieg getroffen. Abteilungsleiter Willi Hebbel war sehr überrascht, da sich im Vergleich zum Vorjahr nur wenig verändert habe. Er ist sich auch sicher, dass "dies mit der Fußballabteilung nichts zu tun hat". Beim KSV müssen offenbar Differenzen mit dem Hauptverein ausgeräumt werden. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir noch zu einer Einigung kommen. Es handelt sich um Kleinigkeiten", so Hebbel.

Der FV Bad Vilbel schließlich habe das Testat der Prüfung durch den Steuerberater nicht beigelegt, und müsse zwei weitere Kleinigkeiten nachreichen. "Danach bekommen wir die Zulassung", ist Vorsitzender Werner Schmidt optimistisch.

Hans-Dieter Puth
Das ist dann also das Ende für den SC Neukirchen in der Oberliga. Schade, schon mal ein Derby weniger. Nutznießer ist dann im Moment vor allem der OSC Vellmar, der aber noch ein hartes Restprogramm hat (uns & Eschborn).
Wie es mit Klein-Karben, Vilbel und Aschaffenburg weitergeht, muß man eben noch abwarten.
Mich wundert, daß man in Klein-Karben vom "Blauen Brief" überrascht gewesen sein will. Hieß es nicht schon vor geraumer Zeit, die Erfüllung der Bedingungen für die Oberliga ständen in Frage?

Axel Feder
Beiträge: 4233
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Feder » 15. Mai 2003, 11:24

Wieso Klein-Karben überrascht gewesen sei, wundert mich ehrlich gesagt auch, zumal die - ähnlich wie Neukirchen - auch mit einem freiwilligen Rückzug geliebäugelt hatten.

Bei Aschaffenburg geht es in letzter Zeit drunter und drüber, das die bewusst etwas "vergessen" haben oder so, das kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich sind solche Lizenzentzüge nicht unbedingt Werbung für Sponsoren und eigentlich sollte man als Verein drauf achten, dass alles im ersten Anlauf klappt! Hat bei den anderen 14 Klubs doch auch funktioniert!

Übrigens finde ich es im nachinein lustig, dass der Aschaffenburger Brasilianer von den SVA-Fans schon mit Ademahr (oder so ähnlich) vom VfB Stuttgart verglichen wurde, obwohl der noch nicht eine Trainingseinheit gemacht hatte. Jetzt liest man gar nichts mehr von dem! War auch so eine "Blende" des Präsidiums!

RWG Axel
Unsere Zeit wird kommen!

MarkusN
Beiträge: 262
Registriert: 25. Jul 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von MarkusN » 16. Mai 2003, 10:31

wo wir gerade bei SVA sind...
aus guter Quelle weiss ich, das Asbach die Lizenz im Falle eines Oberligaaufstiegs auch nicht im ersten Versuch bekommen hat, muss auch nachbessern :wink:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: MarkusN am 2003-05-16 10:32 ]</font>

noco82
Beiträge: 651
Registriert: 30. Sep 2002, 02:00
Wohnort: Kassel

Beitrag von noco82 » 16. Mai 2003, 11:05

Hoffentlich steigt Ziegenhain, oder jetzt FC Schwalmstadt, statt SVA Bad Hersfeld aus!

KSV-Jens
Beiträge: 2577
Registriert: 16. Mai 2002, 02:00

Beitrag von KSV-Jens » 16. Mai 2003, 11:30

noco82 schrieb am 2003-05-16 11:05 :
Hoffentlich steigt Ziegenhain, oder jetzt FC Schwalmstadt, statt SVA Bad Hersfeld aus!
Ich bin ja nicht jemand, der auf Schreibfehlern anderer rumreitet, weil das auch nerven kann. Aber diesen "Vertipper" fand ich jetzt doch irgendwie niedlich. AUSSTEIGEN.

Ja, AUSSTEIGEN zugunsten von Bad Hersfeld, das nenne ich wahre Solidarität unter Vereinen... :wink:

RWG
KSV-Jens

Jorsch
Beiträge: 869
Registriert: 20. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Fasanenhof
Kontaktdaten:

Beitrag von Jorsch » 16. Mai 2003, 13:51

noco82 schrieb am 2003-05-16 11:05 :
Hoffentlich steigt Ziegenhain, oder jetzt FC Schwalmstadt, statt SVA Bad Hersfeld aus!
Sieht im Moment aber eher nicht danach aus.

Tabellenspitze der Landesliga Nord:
1. Hünfelder SV 65 Pkt + 59 Tore
2. SVA Bad Hersfeld 60 Pkt + 39 Tore
3. Tuspo Ziegenhain 56 Pkt + 30 Tore

Alle haben 27 Spiele, es stehen noch drei Partien aus, also sind noch 9 Punkte zu vergeben. Platz Eins ist da jetzt schon nur noch theoretisch möglich und der SVA spielt noch gegen den Vorletzten (Steinbach) und den Drittletzten (Altenlotheim). Daß sie da noch vier Punkte abgeben, ist dann doch eher unwahrscheinlich.

noco82
Beiträge: 651
Registriert: 30. Sep 2002, 02:00
Wohnort: Kassel

Beitrag von noco82 » 16. Mai 2003, 13:56

...ja ja, ich schmeiß mich auch weg!

Antworten