Hessenliga 2019/2020

Alles rund um die Hessenliga (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

esteban
Beiträge: 6061
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von esteban » 12. Dez 2019, 17:28

Stefan_D hat geschrieben:
12. Dez 2019, 15:27
Auf jedem Fall hat Alzenau mit Artur Lemm einen guten bis sehr guten Trainer an Land gezogen, der mit der Ginsheimer Mannschaft gute Arbeit abgeliefert hat
Der im Übrigen im Sommer noch seine Lizenzbefähigung nachholen darf/muß, um die Bayern überhaupt trainieren zu dürfen. Ist so etwas auch für unseren Cheftrainer denkbar?
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

marinho
Beiträge: 4338
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von marinho » 13. Dez 2019, 15:12

esteban hat geschrieben:
12. Dez 2019, 17:28
Stefan_D hat geschrieben:
12. Dez 2019, 15:27
Auf jedem Fall hat Alzenau mit Artur Lemm einen guten bis sehr guten Trainer an Land gezogen, der mit der Ginsheimer Mannschaft gute Arbeit abgeliefert hat
Der im Übrigen im Sommer noch seine Lizenzbefähigung nachholen darf/muß, um die Bayern überhaupt trainieren zu dürfen. Ist so etwas auch für unseren Cheftrainer denkbar?
Auch wenn ich Tobi Damm sehr schätze dafür, dass er das Löwen-Schiff wieder so flott gemacht hat, glaube ich kaum, dass er seinen Job bei VW für einen Cheftrainerposten eines Regionalligisten aufgeben würde.

esteban
Beiträge: 6061
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von esteban » 14. Dez 2019, 19:42

Regionalligatrainer ist noch immer kein Vollzeitjob und im VW-Werk arbeitet er hauptsächlich im Betriebsrat.
Da ist noch viel Luft für den KSV... 8)
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

keichwa
Beiträge: 3002
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von keichwa » 15. Dez 2019, 08:33

Wenn "nur" Trainer, dann vielleicht nicht. Meistertrainer Wolf oder Cramer haben sich schon recht vollzeitmäßig um die Mannschaft (und den Verein) gekümmert. Hängt halt auch davon ab, wie breit das Team aufgestellt ist.
Zuletzt geändert von keichwa am 15. Dez 2019, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Karl

esteban
Beiträge: 6061
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von esteban » 15. Dez 2019, 12:36

Unter Cramer gab's noch keinen Müller.
Damm müsste also "lediglich" trainieren.
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

HappyChris
Beiträge: 184
Registriert: 29. Feb 2012, 17:01

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von HappyChris » 15. Dez 2019, 18:06

esteban hat geschrieben:
14. Dez 2019, 19:42
Regionalligatrainer ist noch immer kein Vollzeitjob und im VW-Werk arbeitet er hauptsächlich im Betriebsrat.
Da ist noch viel Luft für den KSV... 8)
Egal ob Cramer oder Damm, beide sind beliebt im Verein und Umfeld. Desweiteren haben sie sich doch mehr eingesetzt als sich nur um die Spieler zu kümmern. Damm war Spieler dann Lehrling und jetzt hinterlässt er seine Handschrift und prägt mit Buschi als Unterstützung den Verein. Ich denke das ist viel mehr Wert als neue Ansätze zu verfolgen. Ist ja nicht auszuschließen das Cramer wieder zurück kommt im Falle des Aufstiegs! :roll:
...einfach weiter Gas geben, dann sprechen wir in 7-8 Monaten ... ! ABS im Oktober 2019

esteban
Beiträge: 6061
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von esteban » 20. Dez 2019, 20:01

Waldgirmes braucht einen neuen Coach!
Nordhesse Velte war zu professionell und fordernd für den Verein :o :
https://www.fupa.net/berichte/sc-1929-w ... 98360.html
„Otmar Velte ist zu anspruchsvoll für die Hessenliga und auch zu profihaft für den SC Waldgirmes, der eher ein Familienverein ist. Velte gehört eigentlich in eine Profiliga“, beschreibt Björn Velten von der Sportlichen Leitung des SC den 54-Jährigen und ergänzt: „Der SC arbeitet eher auf der emotionalen Ebene, Velte sieht es mehr sachlich und fachlich, war für einige Akteure zu fordernd, darunter hat das Verhältnis zu den Spielern gelitten.“
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

esteban
Beiträge: 6061
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenliga 2019/2020

Beitrag von esteban » 29. Dez 2019, 08:26

Waldgirmes und Ginsheim folgen beide über Weihnachten der Linie des KSV und erheben ihre Anfang-30er-Co's zu Cheftrainern. Mario Schappert (33) und Matthias Güldener (32) heißen die Neuen.
https://www.fupa.net/berichte/sc-1929-w ... 99379.html
"...Ich hatte schon vor der Saison dieses Angebot. Zu dem Zeitpunkt habe ich aber immer noch damit geliebäugelt, selbst noch das eine oder andere Spiel in der Verbandsliga-Mannschaft zu machen. Und ich muss zugeben, dass ich Respekt hatte, als Hessenliga-Trainer zu arbeiten. Doch mit meiner lädierten Hüfte geht nichts mehr. Dann nahm das mit Otmar seinen Lauf. Unser Sportlicher Leiter Björn Velten kam auf mich zu und fragte mich erneut. Ich wusste gleich: Ich muss das einfach machen. Der SC Waldgirmes ist mein Verein, an dem mein Herz hängt. Auch meine Frau hat sofort gesagt: „Keine Frage, klar machst du das.“ Es ist für mich wie Weihnachten (lacht). Ich wohne in Naunheim und coache jetzt vor der Haustür einen Hessenligisten..."
Während in Waldgirmes die Frau des Trainers die Marschrichtung vorgibt, entscheiden in Ginsheim die Spieler mit.

https://www.fupa.net/berichte/vfb-ginsh ... 99633.html
"...Die Zusammenarbeit wurde zunächst bis zum Ende der laufenden Runde vereinbart, „aber wenn er und Team zusammenwachsen, wovon wir ausgehen, kann das auch vorzeitig verlängert werden. Mit 37 Punkten sind wir ja relativ safe“, sagte Spahn, der auch den Spielerrat um Kapitän Oliver Schmitt und die Routiniers Can Özer und Uwe Hesse mit einbezog. „Natürlich machen sich die Jungs Gedanken, da der Matze recht jung ist und keine Hessenliga-Erfahrung hat. Aber er lebt unsere Spielphilosophie absolut und kann in Arturs Fußstapfen treten. Und – in den letzten 20 Jahren lagen wir nie falsch mit unseren Trainern“, so Spahn..."
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

Antworten