Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Alles über die Nationalmannschaft und andere Ligen der Fußballwelt (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Interessiert Dich die Fußball-WM in Brasilien?

Schland, schalalala
3
20%
Ja, ich drücke aber nicht der deutschen Elf die Daumen sondern einem anderen Teilnehmer
1
7%
Ich freue mich auf guten Fußball und die Besten sollen gewinnen
4
27%
Frühere Turniere ja, mittlerweile nicht mehr
4
27%
Nee, mit EM und WM konnte ich noch nie was anfangen
1
7%
Nur der KSV!!!
2
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 15

ksv-schwabe
Beiträge: 2413
Registriert: 12. Aug 2006, 17:51
Wohnort: iststuttgart21schonfertig.de

Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von ksv-schwabe » 3. Jun 2014, 00:25

Aus gegebenem Anlass mal eine Umfrage.

Zehn Tage vor Beginn ist mir die WM sowas von Latte. Ob sich das noch ändert? Bis zur letzten EM habe ich schließlich mitgefiebert - mit der deutschen Nationalelf :oops: ;).
Liegt es diesmal einfach an der (schlechten) Vorbereitung oder der seltsamen Kaderzusammenstellung der deutschen Elf? Nur ein (greiser) Stürmer (sorry Miro ;)), dazu viele Verletzte bzw. Rekonvaleszenten.
Begann das Desinteresse nicht schon früher? Vielleicht mit dem sogenannten Sommermärchen, als das Sportliche der Party und dem Public Viewing Platz machte?
Oder ist es eine schleichende Entfremdung vom "großen" Fußball durch die Machenschaften der internationalen und deutschen Verbände und Spitzenclubs?
Wie ist es bei euch?

Schlagge
Beiträge: 3188
Registriert: 24. Mai 2007, 17:39
Wohnort: An der Fulle
Kontaktdaten:

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von Schlagge » 4. Jun 2014, 22:20

Mir geht's sehr ähnlich wie Dir, Volker.
Mein Interesse an der WM tendiert gegen Null. Ich weiß noch nicht einmal, welche Spieler der Löw nominiert hat, weil es mich einfach nicht interessiert.

Bei der EM vor 2 Jahren war mein Interesse schon ziemlich gering, aber jetzt ist es das erste mal in meinem Leben, dass mir eine WM völlig an meinem kleinen, süßen, knochigen Ärschchen vorbei geht.
Interessanter dagegen finde ich die Berichte und Dokus über die sozialen Missstände in Brasilien. Hauptsache fette Stadien im Dschungel. :roll: Und die FIFA bekam mal wieder ihren Willen.....und viel Geld, wovon sicherlich ein nicht geringer Teil wieder in die eigenen Taschen einiger Funktionäre floss.
esteban hat ja hier schon einen sehr treffen Beitrag geschrieben, dem ich sehr zustimme.

Russland 2018? Hmmm, außer Biathlon habe ich schon die gesamten olympischen Spiele boykottiert. Wird wohl bei der WM in Russland voraussichtlich nicht anders sein.
Kathar ´22? Fuck off FIFA !!! :evil: :evil: :evil: Totaler Boykott, wenn denn bis dahin noch warmes Blut durch meine Adern fließen sollte.

Davon abgesehen kotzen mich diese auf reinen Kommerz getrimmten Spiele einfach nur noch an.

Werde mir ganz sicher das eine oder andere Spiel anschauen - und wie so oft einem Außenseiter die Daumen drücken. Du, lieber Volker, weißt ja, dass ich in einem gewissen Rahmen patriotisch veranlagt bin, aber derzeit bin ich weit davon entfernt, den Teutonen den Daumen zu drücken. Sollten sie mich überzeugen und vor allem begeistern können, dann, ja dann erwacht auch wieder der Patriot in mir.
Ansonsten drücke ich der Schweiz, den Belgiern und auch den afrikanischen Mannschaften Ghana und Nigeria die Daumen.
Bild
♥ ♥ ♥ Red White Stars 1982 ♥ ♥ ♥

Gonzo
Beiträge: 5421
Registriert: 17. Aug 2002, 02:00
Wohnort: /home/gonzo
Kontaktdaten:

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von Gonzo » 5. Jun 2014, 09:37

Mit Löw wird das ohnehin nix...
When the going gets weird, the weird turn pro. It never got weird enough for me.
Hunter S. Thompson
VIVA MADIBA! VIVA MANDELA!

KSV-Jens
Beiträge: 2577
Registriert: 16. Mai 2002, 02:00

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von KSV-Jens » 5. Jun 2014, 23:20

"Bayern München" interessiert mich nicht.

Reiherwälder
Beiträge: 4124
Registriert: 26. Jan 2003, 02:00
Wohnort: Wabern

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von Reiherwälder » 14. Jun 2014, 15:52

Im Hintergrund lasse ich die Spiele schon noch laufen, aber wirklich davorsitzen und mitfiebern tue ich nicht. Auch das 1:5 der Niederländer gestern lies mich kalt.
Bei dieser WM kotzt mich einfach so vieles an, seien es die Hackfressen der Sturköppe Blatter oder Löw, die Zustände vor den seelenlosen Stadien-Neubauten oder aber der überbordende Kommerz allerorts... WM-Dosenöffner, WM-Schuhspanner, WM-Blumentöpfe, WM-Bilderrahmen, WM-Kaffeekanne... zugeschissen wird man damit beim Einkaufsbummel.
Meines Erachtens ist dieses einst so schöne Großereignis voll gegen die Wand gefahren worden. Und wenn ich dran denke, dass die nächsten beiden Turniere bei Putin und den Scheichs stattfinden sollen, dann könnte ich mir sogar vorstellen, dass mein Interesse vollkommen erlischt. Fehlt nur noch Nordkorea 2026.

Selbst wenn Deutschland nach der Vorrunde die Segel streicht, wäre mir das völlig gleichgültig. Eigentlich unglaublich, dass ich 1994 nach dem WM-Aus gegen Bulgarien Rotz und Wasser geheult habe :cry: ... das wäre bei dem weichgespülten Haufen anno 2014 völlig undenkbar.

Ich vermisse die alten Zeiten.

esteban
Beiträge: 6051
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von esteban » 14. Jun 2014, 17:46

Man wird ja auch älter...

Dies ist für mich übrigens der einzig relevante WM-Song 2014 und er fasst das gesamte Dilemma optisch wunderbar zusammen:
http://www.youtube.com/watch?v=T9oo7wb7cw8

Sozialkompetenz
Beiträge: 1579
Registriert: 24. Sep 2006, 09:58

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von Sozialkompetenz » 14. Jun 2014, 19:00

Gonzo hat geschrieben:Mit Löw wird das ohnehin nix...
Richtig was hat der Nasenhochzieher schon erreicht, in jedem andren Land wäre er kein Bundestrainer mehr, aber die DFB-Mafia hält ja zusammen.

Sozialkompetenz
Beiträge: 1579
Registriert: 24. Sep 2006, 09:58

Re: Wen interessiert die Fußball-WM in Brasilien?

Beitrag von Sozialkompetenz » 14. Jun 2014, 19:02

Reiherwälder hat geschrieben:Im Hintergrund lasse ich die Spiele schon noch laufen, aber wirklich davorsitzen und mitfiebern tue ich nicht. Auch das 1:5 der Niederländer gestern lies mich kalt.
Bei dieser WM kotzt mich einfach so vieles an, seien es die Hackfressen der Sturköppe Blatter oder Löw, die Zustände vor den seelenlosen Stadien-Neubauten oder aber der überbordende Kommerz allerorts... WM-Dosenöffner, WM-Schuhspanner, WM-Blumentöpfe, WM-Bilderrahmen, WM-Kaffeekanne... zugeschissen wird man damit beim Einkaufsbummel.
Meines Erachtens ist dieses einst so schöne Großereignis voll gegen die Wand gefahren worden. Und wenn ich dran denke, dass die nächsten beiden Turniere bei Putin und den Scheichs stattfinden sollen, dann könnte ich mir sogar vorstellen, dass mein Interesse vollkommen erlischt. Fehlt nur noch Nordkorea 2026.

Selbst wenn Deutschland nach der Vorrunde die Segel streicht, wäre mir das völlig gleichgültig. Eigentlich unglaublich, dass ich 1994 nach dem WM-Aus gegen Bulgarien Rotz und Wasser geheult habe :cry: ... das wäre bei dem weichgespülten Haufen anno 2014 völlig undenkbar.

Ich vermisse die alten Zeiten.
Da stimme ich dem Reiherwälder mal voll zu!!

Antworten