3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Red Lion
Beiträge: 2614
Registriert: 31. Mär 2002, 02:00
Wohnort: Auestadion

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von Red Lion » 22. Aug 2010, 16:14

Wie erwartet ist Hoffenheim die momentane Übermannschaft. Hoffe auch das sich das etwas legt. Auch die Stukis haben Moral bewiesen und ein 0:1 noch zum Sieg gedreht.
Wenn man sich die Tabelle ansieht, könnte man nur kotzen, der KSV und die Stukis tummeln sich inmitten von 7 Zweitvertretungen!

NullEins
Beiträge: 404
Registriert: 18. Jun 2008, 19:41
Wohnort: Mitten in Kassel

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von NullEins » 22. Aug 2010, 16:26

Der Frosch hat geschrieben:... Wer soll es ihm verübeln? Das zeigt nur das es vielen im Herzen weh tut unsern KSV so spielen zu sehen. Und die erste halbzeit war ja auch nicht zu ertragen. Das beste an der 1. Halbzeit (übrigens fand ich die 2. HZ auch nicht soo toll wie einige hier schreiben) war das wir aus NULL Tormöglichkeiten ein Tor erziehl haben. Und ich denke so einen Spruch haben auch ein Grossteil der Forenuser gestern mal losgelassen. Ich sicherlich auch! Und ich bin auch geblieben obwohl ich wusste wo die Ausgänge sind;-)

Gruß Andy
du benutzt doch noch den smiley, das tat ich auch. und so war es auch gemeint. wer aber nicht 'leidensfähig' ist, der hat doch eh probleme beim ksv, das ist doch schon seit jeher so - mit wenigen ausnahmen.

ich war auch nicht begeistert, sollte man eigentlich meinen vorhergehenden beiträgen problemlos entnehmen können. nach dem weiden spiel habe ich aber fast nix anderes erwartet. ich hatte mich schon auf etwas ähnliches eingestellt. gut in halbzeit 1 haben die jungs dass tatsächlich noch toppen können. hätte ich nicht gedacht ...

wie auch immer. hoffeII scheint jedenfalls in einer anderen verfassung als wir. ich denke seien wir froh, dass es bis zu diesem spiel noch etwas hin ist. im übrigen sollte man sich in der tat ganz schnell um eine nachfolge wölks bemühen. ich sehe nämlich keine alternative....
winners are symply willing to do what loosers won't!

Killa
Beiträge: 280
Registriert: 6. Sep 2008, 10:27

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von Killa » 22. Aug 2010, 16:39

vielleicht gibt man Pokar das vertrauen von Beginn an in die Wölk-Rolle zu schlüpfen oder man versucht es sogar mal mit Habib hinter den Spitzen...schlechter spielt er es auch nicht als bisher...

Lokalmatador
Beiträge: 1017
Registriert: 25. Jul 2008, 11:57
Wohnort: Vorderer Westen
Kontaktdaten:

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von Lokalmatador » 22. Aug 2010, 22:35

Bin gewiss keiner der Mährköppe, allerdings war sowas wie die 1.Halbzeit schlichtweg eine Frechheit. Da funktionierte nix, aber auch garnix. Ein Fehlpassfestival im Standfussball-Betrieb.
Musste mir in der Pause dann auch mal ordentlich Luft machen und habe 15 Minuten durchgeschimpft, habe zeitgleich gehofft das Bauer mit der gleichen Wut im Bauch auf den Platz kommt und das Ding dreht. So kam es dann auch. Totti war stinksauer und konnte das in positive Energie ummünzen.
Insgesamt spricht mir estebans Beitrag ebenfalls aus der Seele.
Ich habe kein Bock auf Aussagen wie "gebt den Jungs Zeit" oder ähnlichem. Es gilt jetzt die Punkte zu holen denn einem 9 Punkte Rückstand hinterherzulaufen wird nicht gut gehen. Woher auch?
Die Mannschaft braucht die Euphorie, das volle Stadion das uns zum Aufstieg tragen soll. Das volle Stadion wird es aber nur dann geben, wenn die Leistungen dementsprechend sind. Ansonsten wird schnell Lethargie herschen. Aussagen wie "wir müssen sie alle wegmachen" (Bobo Mayer im Düss beim HNA-Lesertreff) sollten Taten folgen, bei Mayer habe ich wie bei allen anderen in Halbzeit 1 Null, Null Willen gesehen, die Karlsruher "wegzumachen"! Und diese erste Halbzeit darf nicht in Vergessenheit geraten, das war grausam. Das tat weh beim Zuschauen.

Einzig und allein die Punkteausbeute ist mein positives Fazit nach 3 Spielen und ohne Jensens Faux-Pas in Freiburg wären es wohl sogar 9 Punkte geworden. Mit diesen Leistungen wird man an anderen Kalibern aber scheitern.
Die Qualität ist da, also zeigt das ihr Fussball spielen könnt. Auch mal über 90 Minuten!
"Und ich verliebte mich in den Fußball wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würde." (Hornby)

marinho
Beiträge: 4577
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von marinho » 22. Aug 2010, 23:15

Gewinnt der KSV - und hat nicht schön gespielt (wie gegen KSC II): wird gemeckert.Spielt der KSV schön, gibt aber einen Punkt oder drei Punkte ab: wird auch gemeckert !
Was wollt Ihr eigentlich ? Wir haben in den letzten beiden Spielzeiten recht guten Offensiv-Fußball gesehen - und sind wir dadurch aufgestiegen ???
Für mich zählt am Ende dieser Saison nur der Aufstieg.
Seid mal ehrlich: mancher Sieg in der Vergangenheit, über den wir im Auestadion gejubelt haben, war nicht souverän herausgespielt, sondern erkämpft ! Wir wollen alle keinen "Rumpelfußball", aber wenn nach einer kämpferisch starken 2. Halbzeit 3 Punkte hier bleiben, ist das doch unterm Strich optimal !

andreasm
Beiträge: 355
Registriert: 15. Nov 2008, 00:58
Wohnort: München

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von andreasm » 22. Aug 2010, 23:46

Kaa Ess Vau hat geschrieben:Sorry, aber so wird das nix mit dem Aufstieg. Ich bin auch einer derjenigen, die immer an den Aufstieg glaubten, solange noch rechnerisch etwas möglich war.
Hmm, wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist diese Saison der Aufstieg noch möglich. Rein rechnerisch natürlich.

marinho
Beiträge: 4577
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von marinho » 23. Aug 2010, 09:17

Kaa Ess Vau hat geschrieben:
andreasm hat geschrieben:
Kaa Ess Vau hat geschrieben:Sorry, aber so wird das nix mit dem Aufstieg. Ich bin auch einer derjenigen, die immer an den Aufstieg glaubten, solange noch rechnerisch etwas möglich war.
Hmm, wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist diese Saison der Aufstieg noch möglich. Rein rechnerisch natürlich.
Absolut! Rein rechnerisch ist er das weiterhin.

Allerdings wird der "Sonderschüler KSV" diese Rechnung nicht lösen können. :wink:

Abwarten, wir sind punktemäßig bisher voll im Soll ! Weiter punkten, denn dadurch kriegt die bunt zusammengewürfelte neue KSV-Truppe Selbstvertrauen und spielt sich ein. Die gute Nachricht: Bauer trifft wieder und zwar in einer wichtigen Phase des Spiels ! Hoffentlich kriegen Pokar und Matys mehr Einsatzzzeiten, um die Spielqualität im offensiven Mittelfeld zu verbessern !
Außerdem: Lasst die "Wunder-Hoffenheimer" erstmal gegen richtige Gegner antreten, dann wird man sehen, ob die wirklich so stark sind !

Der Schwimmlehrer
Beiträge: 3671
Registriert: 31. Mär 2003, 02:00
Wohnort: Titty Twister

Re: 3.Spieltag: KSV Hessen Kassel - Karlsruher SC II

Beitrag von Der Schwimmlehrer » 23. Aug 2010, 10:01

marinho hat geschrieben:Weiter punkten, denn dadurch kriegt die bunt zusammengewürfelte neue KSV-Truppe Selbstvertrauen und spielt sich ein.
Ist das eine Frage des eingespielt seins, wenn die Truppe lediglich Standfußball zeigt? Die Frage stelle ich mir wirklich. Das Pässe nicht ankommen weil die Laufwege noch nicht vertraut sind - ok. Aber das die Spieler sich nur bewegen, wenn sie den Ball haben, ist auch eine Einstellungssache.
"Erfolg ersetzt alle Argumente". Kicks.

Antworten