10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderatoren: Sir Lunchalot, podest-putzer, Gonzo, Beaker, Gentile, Eckart Lukarsch

marinho
Beiträge: 4039
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von marinho » 28. Sep 2019, 22:47

Matz Nochtgren hat geschrieben:
28. Sep 2019, 20:40
Ich war heuteAugenzeuge und der ksv hatte wirklich nur 3 chancen...Meha war zwar fleißig, aber seine freistöße u eckbälle waren sehr unpräzise getreten....viel quergeschiebe u wenig druck zum tor entwickelt...trotzdem gefühlt 90 % Ballbesitz...aber immer hatte man das gefühl, wenn man nicht das 2:0 macht, fällt dahinten immernoch ein Ding rein...so kam es dann auch.....
Das kann nicht wahr sein, dass wir gegen den Tabellenletzten nur 3 Torchancen generieren - außer es hätte zum Sieg gereicht.

kopfhoch
Beiträge: 618
Registriert: 19. Apr 2015, 03:15
Wohnort: Kassel

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von kopfhoch » 28. Sep 2019, 23:57

Man blamiert sich eben so gut man kann. Als angeblicher Mitfavorit gegen einen voraussichtlichen Absteiger ein derartiges Ergebnis abzuliefern, ist eine Bankrotterklärung. Man kann nur noch mitleidig den Kopf schütteln. Bei einer ausgeglicheren Liga müßte man sich schon jetzt über einen eventuellen Abstieg gedanken machen. :o Der Kader ist doch zum Großteil noch mit 4.Liga Erfahrung ausgestattet.
Letzte Saison sah es noch halbwegs gut aus. Dank Punktabzug ... danke.
Lieber KSV: so gewinnt man keine Fans,Zuschauer, Sponsoren. Das Interesse am Verein geht eher verloren.
Man darf sich wohl schon jetzt und auf längere Zeit darauf einstellen, dass man fußballtechnisch nicht mehr viel zu sagen hat. Man wird sich in den unbekannten Abgründen der uninteressanten Hobbyligen einrichten müssen, denn von allen Wünschen und Ankündigungen ist man mehr als nur die Punkte zur derzeitigen Spitze entfernt.:roll: :cry:
Nehmen wir Abschied von höherklassigen Ligen, geschweige denn, von Profifußball.

esteban
Beiträge: 5735
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von esteban » 29. Sep 2019, 06:15

Irgendetwas stimmt nicht. Klar, es fehlen die Ergebnisse.
Im Erfolgsfall sieht immer alles leichter und besser aus, aber über dieser Truppe schwebt einfach kein guter Spirit. Die ganze verbissene, leicht prollige und unintelligente Art des Trainers hat offenbar das Team vergiftet. Unverständlich auch die Rückendeckung und das anhaltende Schweigen des ersten Sportdirektors in der jüngeren Geschichte des KSV und direkten Vorgesetzten des Übungsleiters.
Was macht Müller eigentlich im Hintergrund? Zwei Leute machen hier die Arbeit, die vorher einer erledigt hat und vermurksen offenbar alles. Die Leitungsebene hält sich zurück und schaut zu, um kein Eingeständnis der eigenen Fehlentscheidung abzugeben und manchen Spielern scheint auch schon alles egal.
Mit Hadamar und Eddersheim kommen nun zwei Gegner ins Heimstadion, die beide das Potential haben, die nun fast zwei Jahre dauernde niederlagenfreie Serie zu stoppen. Wenn das passiert, ist der Ofen endgültig aus...
Das macht der Kasseler nicht mehr mit.

keichwa
Beiträge: 2915
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von keichwa » 29. Sep 2019, 08:44

"lange Ballstaffetten ohne jede Effektivität" - mich interessiert brennend, ob der Trainer diese "langen Ballstaffetten" verordnet hat oder ob die Mannschaft ein derartiges Spiel für richtig hält. Jedenfalls ist das der Kern des Übels. In der Hessenliga muss man möglichst schnörkellos nach vorn spielen. Trainer und das Team muss dann nur noch festlegen, ob man es - abhängig vom Gegner - mehr mit Dribblings, mehr mit weiten Pässen (hoch oder flach, oder in den freien Raum), mehr über außen oder durch die Mitte angehen will.

Das Kopieren der Buli-Spielweise ist in der Hessenliga zum Scheitern verurteilt.

PS. Als Favorit darf man den Ball in den letzten Minuten und Sekunden auch gern mal an des Gegners Eckfahne festmachen. Sollte man mal wieder(?) trainieren.
Karl

Toto3d
Beiträge: 7
Registriert: 9. Jun 2004, 15:15
Wohnort: Fuldatal

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Toto3d » 29. Sep 2019, 09:11

Ich bin restlos bedient von dem gestrigen Auftritt der Mannschaft. Man kann sich das hin und her Geschiebe nicht mehr anschauen. Auffällig war das Hirsch gleich nach dem Spiel abgedreht ist!!! Und ich finde es sind nur noch Grüppchen übrig geblieben vom Team.
So am Donnerstag nochmal ins Auestadion und dann endlich Urlaub. KSV Hessen freie Zeit genießen.

MRSAP
Beiträge: 1342
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von MRSAP » 29. Sep 2019, 11:10

Wir brauchen hier gar nicht lange weiter drüber nachzudenken. Die Truppe ist dünne wie Zwirn. Da ist nicht einmal ansatzweise Struktur zu erkennen. Dazu ein Schuss Überheblichkeit, was die mangelnde Chancenverwertung erklärt. Wer in Fernwald keine drei Punkte holte, sollte wissen wo sein Leistungsstand einzuordnen ist.

Es ist vollkommen uninteressant was da auf dem Papier für ein Kader steht. Er hat sich weder weiterentwickelt noch ist der Leistungsstand gleich geblieben. Wer mit solchen Ansprüchen in die Saison startet und dann so eine Ausbeute vorzuweisen hat, muss sich ernsthaft hinterfragen, wie realistisch die Sicht auf die Dinge war.

Und noch etwas: Für mich war Hirsch eine Notlösung/Hüftschuss. Mit Sicherheit gab es andere Kandidaten, die dankbar abgelehnt haben. Das wird die Wahrheit sein. Wenn ich den Anspruch habe, Liga 4 oder sogar 3 zu spielen brauche ich auf dem Trainerposten und auf dem Posten des Sportdirektors Leute, die dieses Niveau auch ausfüllen. Davon hat man sich meilenweit entfernt. Schon bei der Ernennung des Sportdirektors muss doch jedem der Kit aus der Brille gefallen sein. Das kann doch keiner mehr Ernst nehmen.

Das Gute an der Sache ist: Man hat jetzt ganz lange Zeit sich zu überlegen wohin man will. Professionalisierung fängt zuerst auf dem Platz an. Das Ganze schöne Drumherum ist vergebene Liebesmühe, wenn das Hauptprodukt floppt.

Im Prinzip sehr schade, hat man doch Vieles richtig erkannt. Aber es bleibt dabei: Die Exekutive in Kassel bleibt leider schwach.

Schnurz
Beiträge: 792
Registriert: 2. Nov 2002, 02:00
Wohnort: Zu Füßen des Bärenbergs

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Schnurz » 29. Sep 2019, 11:25

Wenn man seine eigenen Gefühle so reflektiert, die Eindrücke der zutiefst depressiven Stadionmitleidenden im eigenen Umfeld berücksichtigt und das hier Geschriebene liest, dann weiß ich nicht, was momentan schlimmer ist.

Die persönliche Hoffnungslosigkeit ist der Sargnagel für jede Ticketoffensive, das fehlende pädagogische Krisenfingerspitzen des Coaches ist eigentlich das Ausschlusskriterium für Hoffnungsmomente und die zerfallene Gemeinschaft auf dem Platz ggfs. sogar das Ende des Vereins.

Man, man, man...

MarkusF
Beiträge: 1542
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von MarkusF » 29. Sep 2019, 11:38

Olli Zehe beschreibt es doch recht gut, so kritisch, aber klar, wie man es auf einer webpage des Vereins eben schreiben kann. Sein Spielbericht lässt für mich keine Fragen offen. Nach vorne geschaut gibt es für mich nur eine Möglichkeit: Hirsch vor die Tür setzen, Tobi Damm übernimmt und die Mannschaft wird verdammt nochmal bei der Ehre gepackt. Das Umfeld, also wir, die Verbliebenen, kriegen nochmal ein Signal: Ja, wir wollen alles versuchen. Das beinhaltet überschaubares finanzielles Risiko und ist für viele eine tolle Chance: Tobi Damm auf seiner ersten Cheftrainerposition kann zeigen, dass er eine Mannschaft wieder zu einer Mannschaft werden lässt und die Spieler können zeigen, dass sie es ernst meinen mit dem KSV. Und wir Trottel kommen weiterhin und erfreuen uns endlich wieder an Fußball. Das hat schon ganz woanders geklappt. Nicht zuletzt sind unsere Freunde aus der Rockstadt auch wieder so in die Spur gekommen, auch wenn es eine Saison gebraucht hat, aber die Richtung stimmt.
Ab heute wird's besser!

Antworten