10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderatoren: Sir Lunchalot, podest-putzer, Gonzo, Beaker, Gentile, Eckart Lukarsch

Nordkurve
Beiträge: 33
Registriert: 17. Mai 2008, 16:34
Wohnort: Kassel

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Nordkurve » 28. Sep 2019, 18:53

Bei nur 3 - in Worten "drei" - Chancen eines selbsternannten Titelaspiranten in 90 Minuten bei dem Tabellenletzten, stellt sich mir die Frage, ist das Unvermögen, oder Kalkül von den Herren auf dem Rasen ?

Felix Faber
Beiträge: 288
Registriert: 11. Jan 2007, 19:54
Wohnort: Kassel

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Felix Faber » 28. Sep 2019, 18:58

Nordkurve hat geschrieben:
28. Sep 2019, 18:53
Bei nur 3 - in Worten "drei" - Chancen eines selbsternannten Titelaspiranten in 90 Minuten bei dem Tabellenletzten, stellt sich mir die Frage, ist das Unvermögen, oder Kalkül von den Herren auf dem Rasen ?
So gesehen kann man mit dem Auswärtspunkt hochzufrieden sein. Normalerweise brauchen die Herren schließlich deutlich mehr als drei Chancen für ein Tor...

Was für ein Armutszeugnis.

keichwa
Beiträge: 2919
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von keichwa » 28. Sep 2019, 19:31

Find's auch sehr enttäuschend, aber jeder der beiden Ticker nennt deutlich mehr als 3 Chancen. Jeder Freistoß aus weniger als 30m ist eine gute Chance, und davon hatten wir mindestens zwei. Sei's drum, ich war nicht vor Ort.

15 Punkte nach 9 Spielen sind deutlich zu wenig; weit entfernt von einem 2er-Schnitt, den man für einen der ersten beiden Plätze benötigt. Da zudem nicht nur 2 oder 3 Mannschaften vor uns stehen, wird's jetzt ziemlich eng...
Karl

MarkusF
Beiträge: 1543
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von MarkusF » 28. Sep 2019, 19:42

Hier wird gar nichts mehr eng! Es wird höchstens noch peinlicher. Ich hatte schon nach dem Spiel gegen Dietkirchen geschrieben, dass ich es befremdlich fand, wie Hirsch Inge Merle auf dem Weg in die Kabine zusammen gestaucht hat. Da stimmt etwas ganz gewaltig nicht.
Ab heute wird's besser!

Axel Feder
Beiträge: 4229
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Axel Feder » 28. Sep 2019, 20:21

In dieser Situation interessiert mich jetzt nur eines: Warum musste Cramer jetzt wirklich gehen? Wenn die Mannschaft die treibende Kraft war, dann sollte sie sich jetzt in Grund und Boden schämen (Neuzugänge mal ausgenommen). Wollte es die Führungsetage, dann wurde hoch gepokert und grandios verloren. Dieser Schaden ist nicht mehr gut zu machen (zählt man dazu noch die 5 Punkte Abzug von letzter Saison dazu, wird es erst recht bitter) und man sollte sich jetzt Gedanken machen, dass man die Saison finanziell absichert. Denn rein Zuschauertechnisch wird es den Rest der Saison kaum mehr was zu holen geben.

Sicher ist, unter Cramer wurde die Mannschaft zwar nicht weiterentwickelt, aber er hat es immerhin geschafft das maximal mögliche rauszuholen. Vielleicht gehört zur Wahrheit aber auch, dass die meisten unserer Spieler eben doch nur mittleres Hessenliganiveau haben und zwei Jahre über ihren Möglichkeiten spielten.

Wir spielen 5.(!) Liga und können jetzt schon die Saison abhaken. Daniel Bettermann hat mal erwähnt, dass man aus der Insolvenz gestärkt herausgehen wird. Momentan wird es allerdings immer schlimmer, bald diskutieren wir über den Klassenerhalt...in der 5.(!) Liga....und dann jammern das keine Zuschauer kommen (Rainer Hahne nach dem Spiel gegen Stadtallendorf)...
Unsere Zeit wird kommen!

Matz Nochtgren
Beiträge: 1986
Registriert: 2. Mär 2008, 15:53
Wohnort: Felsberg

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von Matz Nochtgren » 28. Sep 2019, 20:40

Ich war heuteAugenzeuge und der ksv hatte wirklich nur 3 chancen...Meha war zwar fleißig, aber seine freistöße u eckbälle waren sehr unpräzise getreten....viel quergeschiebe u wenig druck zum tor entwickelt...trotzdem gefühlt 90 % Ballbesitz...aber immer hatte man das gefühl, wenn man nicht das 2:0 macht, fällt dahinten immernoch ein Ding rein...so kam es dann auch.....

esteban
Beiträge: 5746
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von esteban » 28. Sep 2019, 21:08

Cpt. Knusper hat geschrieben:
28. Sep 2019, 16:35


Jetzt hat der auch noch beim Wetter recht🤦🏽‍♂️
...und Du mit dem Pflocktober!
Gruseliges Ergebnis.
Achtung Vorstand, eingreifen!

keichwa
Beiträge: 2919
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: 10. Spieltag: FSV Fernwald vs. KSV Hessen Kassel

Beitrag von keichwa » 28. Sep 2019, 21:40

Axel Feder hat geschrieben:
28. Sep 2019, 20:21
Dieser Schaden ist nicht mehr gut zu machen (zählt man dazu noch die 5 Punkte Abzug von letzter Saison dazu, wird es erst recht bitter) [...]
Cramer hatte die sportlich-direktorische Verantwortung. Er hat die Schiedsrichterabzugspunkte voll mitzuverantworten. Mehr als beispielsweise Rose. Und im übrigen muss ich leider eingestehen, dass ich die Schiedsrichter-Problematik auch nicht mehr auf dem Schirm hatte -- wie offensichtlich keiner von uns!
Das ist uns war natürlich globaler Mist.

Trotz alledem hoffe ich, dass Cramer bald wieder beim KSV einsteigen kann (vielleicht nicht unbedingt als Cheftrainer der ersten Mannschaft).
Karl

Antworten