Perspektive Saison 2020/21

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

marinho
Beiträge: 4391
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von marinho » 22. Jun 2020, 09:17

Seit Samstag, den 20.06.2020 ist steht durch Beschluss des außerordentlichen Verbandstages des Hessischen Fußball-Verbands definitiv fest, dass die Saison 2019/2020 abgebrochen worden ist.

esteban
Beiträge: 6103
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von esteban » 23. Jun 2020, 13:05

Langsam lichten sich die Nebel bzgl. der kommenden Saison.
Es soll gespielt werden ab 01. September in einer Süperlig mit 22 oder 23 Mannschaften.
Das ist der Status Quo.
Wie schnell sich das alles ändern kann, zeigt aktuell der lokale Lockdown im Kreis Gütersloh, der möglicherweise auch den Austragungsort des SC Verl in der Aufstiegsrunde gegen Lok Leipzig beeinträchtigt.
https://www.sportbuzzer.de/artikel/lok- ... n-sc-verl/
Auf einmal könnte alles wieder auf der Kippe stehen. Der Fleischerei-Skandal in Gütersloh mit über tausend Corona-Neuinfizierten bedroht plötzlich das Relegationsrückspiel des 1. FC Lok Leipzig beim SC Verl am 30. Juni.
Wenn Spiele tatsächlich stattfinden sollen, müssen die örtlichen Vereine mit den lokalen Behörden zusammenarbeiten und ihnen ein Stadion-Hygienekonzept vorlegen. Davon muss man ausgehen.
Der Stadionbesuch in der neuen Saison wird einen völlig anderen Charakter haben als vor der Pandemie.
Das muss man sich immer wieder bewußt machen. Wie eine konkrete Umsetzung aussehen könnte und welche Überlegungen dabei eine Rolle spielen, skizzieren hier zwei Vorständler von RWO in einem interessanten Interview.
So oder so ähnlich könnte das auch im Auestadion werden (einfach mal wirken lassen):
https://www.reviersport.de/artikel/rwo- ... s-skandal/
"...Wir wissen noch nicht, ob Stehplätze erlaubt sind. Wir gehen davon aus, dass sie nicht erlaubt sind. Dann müssen wir eine Lösung finden. Dann geht es um die Laufwege, Thema Einbahnstraßenregelung. Und ist es erlaubt, eine Gastronomie zu betreiben? Und wie sind Toilettengänge zu regeln? Es sind 1000 Dinge offen. Wir haben eine Meinung dazu. Wir glauben, dass wir mit 1500 bis 2000 Zuschauern unter Beachtung aller Hygienevorschriften ein Spiel durchführen können. Das nächste Problem sind die Dauerkarten, daher gehen wir damit auch begrenzt raus. Dauerkarten werden personifiziert sein. Wir müssen nachweisen, wer im Stadion war. Erstmal gehen wir in den normalen Dauerkartenverkauf. Das alles in der Hoffnung, dass sich bis zum 4. September die Lage verbessert hat. Sollte das nicht der Fall sein, erarbeiten wir ein Konzept, durch das wir so viele Menschen - wie erlaubt - ins Stadion lassen..."

"...Um das auf die Spitze zu treiben. Gastzuschauer schließen sich dann mehr oder weniger aus. Im Umkehrschluss hieße das auch, dass wir auswärts keine Zuschauer mitbringen dürfen..."

"...Wir werden keine Karten verkaufen, auf die wir keinen Zugriff haben. Wir als Veranstalter sind haftbar. Wir haben das Problem, wie regeln wir etwas. Das versuchen wir, wir haben noch zwei Monate Zeit. Wir können nur alle hoffe, das meine ich ernst, dass so eine geisteskranke Nummer wie bei Tönnies nicht wieder passiert. Wenn das alles wieder nach oben schießt, dann spielen wir mal gar nichts mit Zuschauern. Dann spielen wir überhaupt nicht und dann haben wir ein richtiges Problem..."
War man hier vielleicht doch etwas zu voreilig in Bezug auf die Herausgabe von anonymen Dauerkarten?
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

sam
Beiträge: 746
Registriert: 17. Mai 2002, 02:00

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von sam » 23. Jun 2020, 21:50

Jeder Dauerkartenkäufer ist persönlich erfasst und kann Anhand seines Personalausweises überprüft werden.
Die Zulassung von Gästefans wird wirklich ein Problem werden.

Aber schauen wir mal wie sich alles weiter entwickelt. Es ist noch nicht September . Aber wenn es schwierig bleibt
Erspart sich der Verein die Öffnung der Tageskassen.

kopfhoch
Beiträge: 663
Registriert: 19. Apr 2015, 03:15
Wohnort: Kassel

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von kopfhoch » 24. Jun 2020, 00:25

Das Problem: bis September wird es kein Medikament zur Behandlung von Covid 19 , geschweige denn, einen Impfstoff geben. Bei der jetzt festzustellenden steigenden Ignoranz diverser Mitmenschen der nützlichen Regeln kann man getrost von wieder steigenden Infizierungen ausgehen. Quarantäne wird mißachtet, die Namen der Mitarbeiter bei S04-Tönnies sind nicht alle bekannt usw. Oder Göttingen oder Berlin.
Ich persönlich halte es für falsch, ein zu großes Risiko einzugehen. Solange die Gefahr einer weiteren Infektioneswelle besteht - und das tut sie - sollte man nicht zu mutig handeln. Der Schuß kann sehr schnell nach hinten losgehen. Wie gerade jetzt im Tennis.Novak Djokovic und Frau, dazu andere infiziert.
Welch vorbildliches Handeln. :roll: :evil:
https://www.focus.de/sport/tennis/coron ... 26741.html

Wegen solcher ignoranten Vollpfosten möchte ich nicht auf der Intensiv landen.
Keine Ahnung, wer hier zur Risikogruppe gehört. Ich gehe davon aus, ihr verhaltet euch vernünftig, auch wenn´s noch einige Zeit dauern wird. Vllt. sieht´s nächstes Jahr wieder besser aus. Sich jetzt wieder "normal" zu verhalten, wäre für mich ähnlich wie mit einem Auto ohne Bremsen zu fahren.

Wir wollen doch alle den KSV aufsteigen sehen-3.2.1. Champignonliga. Das dauert ein paar Jahre. :P :lol:

esteban
Beiträge: 6103
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von esteban » 24. Jun 2020, 07:47

sam hat geschrieben:
23. Jun 2020, 21:50
Jeder Dauerkartenkäufer ist persönlich erfasst und kann Anhand seines Personalausweises überprüft werden.
Das bedeutet dann Abgleich am Eingang von Dauerkarte mit dem Personalausweis, oder?
Sonst kann man ja nicht gewährleisten, daß der Besucher auch der Käufer der Karte ist.
Ein eventuell behördlich geforderter Nachweis über den Stadionbesuch (um Kontaktpersonen ausfindig zu machen im Falle einer HotSpotInfektion) wäre sonst nicht möglich.
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

bennyu
Beiträge: 727
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von bennyu » 24. Jun 2020, 22:09

Seit heute steht fest, dass die Liga 22 Teams hat (wenn keiner mehr zurückzieht, Lautern ist gerettet).

Hoffnung auf Zuschauer kommt außerdem aus Österreich: Bis zu 10.000 sind ab 01.09. zugelassen, auch im Amateurbereich. Natürlich immer abhängig von der weiteren Coronaentwicklung & individuellen Verhältnissen.
https://www.fupa.net/berichte/bezirksli ... 64770.html
Benefizaktion & Challenge:
Minimum jeweils 4.500 € an den KSV, DJK Greven & gemeinnützige Organisationen!
Stets aktuelle Infos: www.djk-greven.de/djkksv

esteban
Beiträge: 6103
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von esteban » 25. Jun 2020, 13:59

Wann geht's denn eigentlich mit dem Training wieder los?
Die Löwenwoche gibt nix her...
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

Stefan_D
Beiträge: 4705
Registriert: 8. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Stefan_D » 26. Jun 2020, 10:49

Anfang Juli (4.7. 10.30 Uhr) geht es los, und dann geht es auch mit der Löwenwoche los

Antworten