Perspektive Saison 2020/21

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

kopfhoch
Beiträge: 701
Registriert: 19. Apr 2015, 03:15
Wohnort: Kassel

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von kopfhoch » 29. Okt 2020, 02:34

Da Sportveranstaltungen untersagt worden sind, im Profibereich Spiele unter Ausschluß von Zuschauern stattfinden dürfen, wird zumindest noch der nächste Spieltag stattfinden.
Die RL werden verm. unter Profiligen eingestuft werden, können also ohne Publikümmer spielen. Nur wie oft, ist noch nicht bekannt. Kommt auf die Zahl der Infizierten an. Normal wird die Saison jedenfalls nicht verlaufen - das Ende ? Nun ja.

marinho
Beiträge: 4577
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von marinho » 29. Okt 2020, 09:35

kopfhoch hat geschrieben:
29. Okt 2020, 02:34
Da Sportveranstaltungen untersagt worden sind, im Profibereich Spiele unter Ausschluß von Zuschauern stattfinden dürfen, wird zumindest noch der nächste Spieltag stattfinden.
Die RL werden verm. unter Profiligen eingestuft werden, können also ohne Publikümmer spielen. Nur wie oft, ist noch nicht bekannt. Kommt auf die Zahl der Infizierten an. Normal wird die Saison jedenfalls nicht verlaufen - das Ende ? Nun ja.
...Das wäre ja noch die beste Lösung. Ich habe aber Zweifel, weil eigentlich die 3. Liga als unterste Profiliga gilt. Abwarten!

ksv-schwabe
Beiträge: 2417
Registriert: 12. Aug 2006, 17:51
Wohnort: iststuttgart21schonfertig.de

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von ksv-schwabe » 29. Okt 2020, 09:54

In den vierten Fußball-Ligen herrscht unterdessen deutschlandweit großes Rätselraten: Zählt etwa die Fußball-Regionalliga Südwest, in der der FC Gießen aktiv ist, zum Amateur- oder Profibereich? Darauf gab es für die Vereine von der Regionalliga Südwest GbR bis zum späten Mittwochabend keine verbindliche Aussage. Aktuell wird die Liga, die sich über fünf Bundesländer erstreckt, in jenen teils unterschiedlich eingestuft - da die ersten drei Ligen der DFL angehören und ab der Oberliga der Amateurbereich vorherrscht, bleibt die vierte Liga ein Sonderfall für den DFB. Die Ungewissheit betrifft derzeit alle fünf Regionalligen in Deutschland.

Manfred Schnieders, der Vorsitzende des Westdeutschen Fußballverbandes, der für die Regionalliga West zuständig ist, telefonierte am Mittwoch mit der Staatskanzlei - ohne Ergebnis: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Wir müssen uns noch ein, zwei Tage gedulden."
https://www.giessener-allgemeine.de/spo ... 28616.html

Fanbeauftragter
Beiträge: 147
Registriert: 25. Jul 2018, 08:31

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Fanbeauftragter » 29. Okt 2020, 13:17

Aktuell gibt es noch keine verlässliche Aussage der Regionalliga, ob weitergespielt wird oder es zu einer Unterbrechung kommt. Die Regionalliga bemüht sich derzeit um Einschätzungen der lokalen Behörden, da die Regionalliga nicht eindeutig in den Amateuer- bzw. Profibereich einzuordnen ist. Wenn weitergespielt wird, dann ohne Zuschauer im Stadion.

Bernd RWS 82
Beiträge: 7431
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Bernd RWS 82 » 29. Okt 2020, 13:31

Das man noch nicht mal auf den Tag X vorbereitet ist zeigt wie in den Regionalgremien gearbeitet wird, oder kam Corona über Nacht? Sowas verstehe ich überhaupt nicht!! :o
Wenn jetzt Spielstopp ist, wie will man dann die Serie zu Ende spielen? Abrechen und dann mit 48 Vereinen spielen? :roll:
Eine 2 geteilte 3. Liga hätte einiges entzerrt, aber die Obrigkeit des on uns allen so geschätzten und kompetenten DFB ist ja dagegen!! :x
Hauptsache "die (eure) Mannschaft"und die ersten 3 Ligen..... :x
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

keichwa
Beiträge: 3155
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von keichwa » 29. Okt 2020, 14:44

Fuer Pflegeheime wird auch schon laenger und jetzt wieder nichts Konkretes angeordnet. Das hat natuerlich seine Vorteile, solange die Einrichtungen gut und menschlich agieren... Angela Merkel hat wohl als Linie vorgegeben, man koenne die Menschen nicht allein lassen.

Das ist erstmal gut. Aber nun scheint man auch wieder die Therapeutinnen und Therapeuten draussen halten zu wollen. Das ist dann schlecht fuer die Therapeuten wie auch die, die auf Hilfe angewiesen sind. Und es ist auch schlecht fuer die internen Pflegekraefte, die so Mehrarbeit leisten muessen.

Komischerweise duerfen aber Friseurgeschaefte weitermachen. Das finde ich einerseits fuer die dort Taetigen gut. Man will wohl vermeiden, dass in 3 Monaten alle so wie ich aussehen.


Wenn man die 4. Liga beeintraechtigt, wird man auch da fuer die wirtschaftlichen Schaeden aufkommen muessen. Irgendwie sind das einerseits ja auch kleine Firmen wie auch kulturelle Einrichtungen.
Karl

Bernd RWS 82
Beiträge: 7431
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Bernd RWS 82 » 29. Okt 2020, 15:20

Dann gehen die Zahlen Anfang Dezember ordentlich runter....nehmen Fahrt über Weihnachten und Silvester auf und werden dann im Januar noch schlimmer sein als die heutigen!? Wette!?
Solange es kein Impfstoff gibt wird das in den kalten Monaten immer wieder passieren. An den Verstand der einzelnen zu appellieren ist hoffnungslos.....siehe Friedrich Ebert Meile!!!
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

esteban
Beiträge: 6342
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von esteban » 29. Okt 2020, 15:58

Die Zeichen mehren sich, dass die Liga pausieren muss.
Deswegen nochmal alle auf Samstag freuen und das Spiel auf Sporttotal TV verfolgen.
Wird wohl der Abschied von Evil sein...

Vielleicht kommt es selbst dazu nicht mehr:
https://www.hessenschau.de/sport/fussba ... e-100.html
"...Am Abend berät das Verbandspräsidium per Videokonferenz über das weitere Vorgehen. Danach sollen Vereine und Öffentlichkeit über die Beschlüsse informiert werden. Es geht auch um die Frage, ob für den Dezember Partien angesetzt werden. Hintergrund: Die scharfen Beschränkungen für Sport und öffentliches Leben auf Bundes- und Landesebene gelten Stand jetzt bis Ende November.

Bei den viertklassigen Fußballern ist die Lage eine andere: Da die Profiligen nur bis zur 3. Spielklasse gelten, fallen die Regionalligisten zwar streng genommen unters Amateurrecht, doch faktisch herrschen auch hier oft Profi-Bedingungen. Und - das ist der entscheidende Punkt - die Spiele werden über Landes- und Verbandsgrenzen hinaus ausgetragen. Also muss im Optimalfall eine für alle gültige Regelung gefunden werden. Zu diesem Zweck schalten sich auch die Gesellschafter der Regionalliga Südwest am Donnerstag zusammen..."
Und da kommen auch bereits die Ideen auf wie man die Liga teilen könnte.
Unbedingt nicht nur überm Strich, sondern auch in der oberen Tabellenhälfte bleiben:
"...Er (Görner, FSV) bringt deshalb eine Lösung mit einer zweigeteilten Meisterschafts- und Abstiegsregelung ins Spiel: die elf Teams von oben gegeneinander und die elf Teams von unten..."
:o
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

Antworten