21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Axel Feder
Beiträge: 4234
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von Axel Feder » 17. Aug 2019, 16:44

Was war das denn? Dank der Moral noch einen Punkt mitgenommen, aber meiner Meinung nach nicht verdient. Zwei Chancen für Stadtallendorf, zwei Tore - mehr mussten die erstmal nicht tun. Erstes Gegentor wieder durch einen unnötigen Ballverlust. Dann immer weite Abschläge (gegen den Wind) nach vorn, die fast alle beim Gegner landeten. Ich sehe keine Weiterentwicklung. Im Gegenteil, das Spielsystem macht unsere Abwehrspieler so nervös, dass selbst Evljuskin Fehler produziert. Man merkte förmlich, dass einige Spieler Angst hatten den Ball zu bekommen. Und in Stadtallendorf gab es wohl vor dem Spiel Blutwurst. Was eine Tretertruppe.
Die letzten zwanzig Minuten waren dann die Löwen, die man eigentlich von Beginn an erwarten konnte. Aber letztlich wieder zu kompliziert. Saglik sollte mal mehr drauf schießen als sich dauernd zu verdaddeln. Das nervt.
Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften. Neun(!) Gegentore in vier Spielen lassen einen klaren Schluss zu, leider. Die Hoffnung stirbt zuletzt, vorallem hoffe ich dass dieses Jahr die Oktoberdepression an uns vorrüberzieht....
Unsere Zeit wird kommen!

MarkusF
Beiträge: 1700
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von MarkusF » 17. Aug 2019, 16:47

Nein, Herr Hirsch, die Spieler wussten nicht genau, was sie zu tun hatten. Planlos in der ersten Halbzeit. Das 1:0 wieder ein individueller Fehler. Unnötiger Ballverlust von Brill. Und beim 2:0 wirkte die Abwehr orientierungslos. Gebrauchte erste Halbzeit. Stadtallendorf robust und solide mit den Rezepten aus dem Hinspiel erfolgreich. Und wenn der Trainer sich ständig abwinkend abdreht und die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, dann wirkt das auch nicht stabilisierend. Dass es besser geht, hat man in der zweiten Halbzeit gesehen. Da war auf einmal Zug drin und es wurde schnell gespielt, endlich auch mal mit langen Pässen aus der Abwehr heraus. Was für ein guter Spieler ist Meha, hoffentlich bleibt der lange noch fit. Die Flanken wie am Strich und das 2:2 ein Supertor, da passte kein Millimeter mehr dazwischen. Die Elfmeterschinderei sollte man nicht auf die Spitze treiben, auch wenn der Schiri noch so schwach ist. Heute war er total überfordert. Der gegnerische Torwart hätte auch mit gelb rot vom Platz gemusst. Die Zeitschinderei grenzte schon an eine Unverschämtheit. Am Ende muß man mit dem Punkt zufrieden sein. Irgendwie dann doch eine Genugtuung zu sehen, wie sich das Stadtallendorfer Rumpelstilzchen, Sicaja, am Ende noch ärgern musste und einige Stadtallendorfer Mitbringsel schrottreif trat. Ich bin heute insgesamt eher ernüchtert. Dieses System, das der Trainer spielen lassen will, kann die Mannschaft offensichtlich nicht umsetzen. Der Gegner war top drauf vorbereitet. Das war klar ersichtlich. Mißbach zum Beispiel war so verunsichert, dass er fast jeden Ball zum Torwart spielte. Der Kampf und die Einstellung haben letztlich gestimmt. Mit Meha und Saglik haben wir zwei Spieler, die den Unterschied machen können. Eine Spitzenmannschaft sind wir in der Verfassung nicht.
Ab heute wird's besser!

Axel Feder
Beiträge: 4234
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von Axel Feder » 17. Aug 2019, 17:00

MarkusF hat geschrieben:
17. Aug 2019, 16:47
Dieses System, das der Trainer spielen lassen will, kann die Mannschaft offensichtlich nicht umsetzen. Der Gegner war top drauf vorbereitet. Das war klar ersichtlich.
Genauso ist es. Ich habe nach wie vor die dumpfe Befürchtung, dass Herr Hirsch da seinen (Fußballlehrer)-Stiefel durchziehen will, ähnlich wie seinerzeit Mink. Völlig egal, ob es das Spielermaterial hergibt. Von der eigentlichen Qualität her, kann sich diese Mannschaft an sich nur selbst schlagen. Wie gut, dass Stadtallendorf nun hinter uns liegt und noch so viele Spiele sind. Möglicherweise macht sich auch immer noch das Spielverbot bemerkbar.
Unsere Zeit wird kommen!

pedzouille
Beiträge: 3011
Registriert: 10. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Bei den Ossen

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von pedzouille » 17. Aug 2019, 17:15

Die Werbebanden werden wieder und wieder umgeweht. Die Lösung: Man richtet sie wieder und wieder auf.

Der KSV spielt wie letzte Saison ohne starke Innenverteidigung. Die Lösung: Man funktioniert andere Feldspieler um und bekommt wie letzte Saison die gleiche Quittung dafür.

Dann schlage ich den Hessenlöwen auf und lese: "Mit Kevin Vidakovics (NUMMER 6) steht zudem "ein Fels" im Abwehrzentrum, an dem schwer vorbei zu kommen ist."

Wow, denke ich, jetzt fällt der Groschen bei den Verantwortlichen der Löwen. Scheinbar verweht die Schlussfolgerung wirkungslos wie die Werbebande.

Da steht dann der zentrale Mittelfeldspieler Evljuskin wie letzte Saison in der Innenverteidigung und muss gegen den "Riesen" Felix Nolte (Nummer 14) verteidigen. Im Mittelfeld hingegen herrscht ein solches Überangebot, dass selbst letztjährige Stammspieler keine Einsatzzeit haben.

Wie kann man das Kaderplanung nennen???
Schritt für Schritt
Gemeinsam sind wir stark
Löwen geben niemals auf
Wir sind in der Region zuhause
UNSER NACHWUCHS IST UNSER FUNDAMENT

Matz Nochtgren
Beiträge: 2010
Registriert: 2. Mär 2008, 15:53
Wohnort: Felsberg

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von Matz Nochtgren » 17. Aug 2019, 18:55

Bin mit dem neuen Trainer u dessen Spielsystem nicht zufrieden...Der KSV beraubt sich seiner stärken. Leistungsträger wie ABS sitzen auf der Bank. Die Abwehr steht zu hoch u wird immer wieder überspielt. Merle defensiv sehr schwach u hinten rechts verschenkt. Saglik als hängende Spitze am gefährlichsten, die 1.HZ war man klar unterlegen u auch in zweikämpfen zu schwach...das man die schwachstelle Innenverteidigung in der Sommerpause nicht angegangen ist ,rächt sich nun....Noch ist nichts verloren, aber der trainer muß noch viel justieren...

keichwa
Beiträge: 3106
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von keichwa » 17. Aug 2019, 20:01

Ja, Brill und Hartmanns Abschläge gegen den Wind haben uns die erste HZ gekostet. Da müssen wir uns etwas ausdenken. Die Lösung könnte Meha sein. Meha ist jedenfalls jemand, der die Bälle hinten abholen und nach vorne treiben kann.

Klar, wir wurden oft gefoult, doch es bringt nix sich fallen zu lassen. Die gelbe gegen Schmeer war ein Witz -- die Hände waren am Mann (für mich sah es jedenfalls so aus), da kann der Schiri nicht verlangen, dass Basti normal weiterspielt. Warum Iksal runtergeschickt wurde, habe ich nicht gesehen.
Karl

esteban
Beiträge: 6236
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von esteban » 18. Aug 2019, 06:01

Jeder, der eine haben wollte, konnte sich gestern seine Gelbe abholen.
Das ist dann letztlich auch ein Zeichen für mangelnde Souveränität.
Brill gehört für mich degradiert. Der setzt keine Impulse für das Spiel.
Im ersten Durchgang gehörte das Mittelfeld dem TSV, der sehr hoch verteidigte.
Die unseren nahmen die Zweikämpfe nicht richtig an bzw. konnten sich nicht durchsetzen. In Folge dessen fand man kaum vorm Tor des Gegners statt und stand wie durch Gegen-Wind (Wettervorhersage?) in die eigene Hälfte gepresst, aus der man sich nicht befreien konnte.
Dass hier mehr spielerische Elemente nötig waren, erkannte Hirsch und holte die spielstarken Iksal und Meha auf das Feld. Brill nahm er nicht herunter und für ABS muss es die Höchststrafe gewesen sein, wieder nur zuschauen zu können, obwohl offenbar im Mittelfeld nachjustiert werden musste.
Der bekommt bei DH kein Bein auf den Boden. Die beiden Eingewechselten belebten das Spiel fortan ungemein und endlich konnte man (unterstützt jetzt auch vom Rückenwind) den KSV sehen, den man schätzt.

Unterm Strich bleibt man aber ratlos zurück. Waum gerät man immer wieder zu Beginn ins Hintertreffen? Der KSV behält zwar mit Ach und Krach weiter seine weiße Weste im Auestadion - ein echter Meisterschaftsanwärter ist er so aber noch nicht.
Hirsch nervt mit seiner Art an der Seitenlinie....

marinho
Beiträge: 4492
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: 21. Spieltag: KSV vs. Eintracht Stadtallendorf

Beitrag von marinho » 18. Aug 2019, 09:02

Die 1. HZ war gar nix (Ausnahme: Zukorlic). Mogge als Linksaussen war quasi aussen vor. Brill überhaupt auf dem Platz? Man merkte nicht, dass die Löwen den heissen Gegnern gleich zeigen wollten, wo es lang geht. Bei uns kein Spielaufbau erkennbar. Meha und ABS auf der Bank - was soll das? Selbst Evil wirkte unsicher! Zum Glück gab es in der HZ ein Einsehen. Meha super und auch Iksal als belebendes Element. Hoffentlich würfelt Hirsch nicht wieder eine ganz neue Aufstellung für das nächste Spiel. Er könnte aber mal Zunker ausprobieren!

Antworten