Perspektive 2019/20

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

westlöwe
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Apr 2011, 09:07
Wohnort: Sauerland

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von westlöwe » 8. Mär 2020, 09:12

-Ein Relegationsspiel würde wahrscheinlich 4000-7000 ins Auestadion locken und somit weiteres, dringend benötigtes Geld in die Kassen spülen.

-Allerdings wäre dies auch mit mangelnder Planungssicherheit verbunden.

-Haben wir eigentlich einen Trikotsponsor für das Jahr 2020/21 und die nachfolgenden Jahre?

MarkusF
Beiträge: 1820
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von MarkusF » 8. Mär 2020, 12:10

Also mal grundsätzlich: Relegation ist scheiße, wenn es aber nicht anders kommt, nehmen wir sie natürlich. Auf die Einnahmen aus einem Relegationsspiel kann man gerne verzichten, wenn es direkt klappt. Glaube auch, dass Stadtallendorf mit seinem Heißmacher an der Außenlinie alles dafür tun wird, den Vorsprung über die Ziellinie zu retten. Es kann immer mal passieren, das auch wir ein weniger gutes Spiel abliefern und Punkte lassen, von weiteren Verletzungen ganz zu schweigen. Ginsheim, Popstadt, Baunatal, Eddersheim werden noch ganz hohe Hürden sein. Wenn Tobi und Buschi es schaffen, die Mannschaft für jedes Spiel optimal einzustellen und keiner abhebt, weil der Gegner ein vermeintlich leichter ist, dann können wir unseren Teil beitragen. Kicken können sie alle in der Liga. Das hat uns ja die Zeit unter dem Hirschen gezeigt, als wir mit der selben Mannschaft z.B. Beim abgeschlagenen FSV Fernwald nur Unentschieden gespielt haben...Aber entscheidend ist zunächst, wie Stadtallendorf mit der Situation umgeht, dass wir auf einen Punkt dran sind. Sollten wir sie tatsächlich überholen, dann muss es sich zeigen, ob der KSV auch „vorne“ kann. Auch da ist ja unsere Historie eher bescheiden. Es bleibt spannend. Danke an Tobi, Buschi und die Mannschaft, dass es überhaupt so weit gekommen ist!
Ab heute wird's besser!

MarkusF
Beiträge: 1820
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von MarkusF » 8. Mär 2020, 18:35

Lese gerade, dass Spahn den Behörden nahe legt, alle Veranstaltungen ab 1000 Menschen abzusagen. Das wäre eine ziemliche Wettbewerbsverzerrung in der Hessenliga :evil:
Ab heute wird's besser!

KidKut
Beiträge: 267
Registriert: 1. Apr 2011, 20:19

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von KidKut » 8. Mär 2020, 23:56

Nicht unbedingt. Verkauft man halt weniger Karten. Auch scheiße (und dem besonnenen Fan schlecht zu vermitteln), aber so könnte man Spielausfälle umgehen.

Bernd RWS 82
Beiträge: 7485
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von Bernd RWS 82 » 9. Mär 2020, 04:39

Das wäre dann für viele Vereine - ab Liga 4 - der finanzielle Supergau!
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

esteban
Beiträge: 6542
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von esteban » 9. Mär 2020, 10:33

Da wird es schwer das Antirassismusspiel am 21.3. gegen Baunatal mit großen Firmenkontingenten zu vermarkten.
Hier muss man jetzt umdenken.
Man könnte zum Beispiel ein Marketingspiel der anderen Art daraus machen und limitierte Tickets an die 999 meistzahlenden Zuschauer verkaufen.
"Vielleicht müssen wir alle auch ein wenig umdenken. Ich sehe dieses Virus auch als Strafe, weil wir unserer Natur und den Gegebenheiten, die wir haben, zu viel rauben." Jens Rose - veröffentlicht in der HNA am 30.12.20

bergerjoerg
Beiträge: 630
Registriert: 2. Jan 2013, 18:02

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von bergerjoerg » 9. Mär 2020, 13:21

Von Relegation will ich nichts hören. Seit dem Trainerwechsel beherrscht der KSV diese Liga - zumindest den Ergebnissen nach - mehr, als es die Bayern jemals in der Bundesliga getan haben. Wir haben massig Heimspiele gegen ausnahmslos schlechter einzuschätzende Teams, also: Eine Serie von ausnahmslos Siegen bis Saisonende ist sehr gut möglich. Und der Noch-Tabellenführer wird sich noch irgendwo einen Ausrutscher leisten, weil es irgendwann mal nicht rund läuft, eine bittere Schiedsrichterentscheidung oder ein unglückliches Eigentor dazukommen und sie einfach nervös werden, je souveräner der KSV auftritt. Das ist auch einfach ein Ding der Wahrscheinlichkeitsrechnung, dass nicht beide Topteams verlustpunktfrei durch die Restsaison kommen.
Das ist nicht überheblich gemeint. Nur bei den Ergebnissen, die der KSV unter Damm abliefert, wäre ein zweiter Platz einfach zu wenig.
Da ich nicht vor Ort ständig informiert werde: was ist eigentlich mit Neuzugang Cakmak?

marinho
Beiträge: 4724
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von marinho » 9. Mär 2020, 15:24

...der hat gestern bei den Junglöwen gegen Grebenstein durchgespielt, gehörte am Samstag im Auestadion nicht zum Kader der Ersten.
Interessant finde ich, dass einige hier im Forum schon jetzt davon ausgehen, dass der KSV die Meisterschaft sicher hat. Hoffentlich rächt sich das nicht! Schließlich können wir es nicht aus eigener Kraft schaffen, die Ferreros noch abzufangen, sondern nur mit Schützenhilfe. Und wir haben unsere Heimspiele gegen die Baunis und Fulda auch noch nicht gewonnen. Ich warne also vor Überheblichkeit.
Am Samstag muss nun erstmal der nächste Schritt gegen den feinen Herrn Fink und seine Konsorten aus Hanau getan werden.

Antworten