Perspektive 2019/20

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

esteban
Beiträge: 5935
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von esteban » 30. Aug 2019, 14:23

https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kas ... 55752.html
„Wir haben das aufgearbeitet und keine Zeit, uns daran aufzuhalten..."
Nach dem Pokalspiel schon wieder so eine seltsam verkürzte Nicht-Aussage wie vor der Partie ("Alles gut.") oder auch vor dem Rückspiel gegem Stadtallendorf („Wir haben diese Partie hinterher auseinandergepflückt. Ich muss meiner Mannschaft nichts mehr dazu sagen. Sie weiß, was sie zu tun und zu lassen hat.“).
Das reicht nicht.
Wo bleibt die eigene Selbsterkenntnis ?

marinho
Beiträge: 4239
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von marinho » 30. Aug 2019, 14:33

Genau darin liegt wohl eine Schwachstelle beim Hirschen!

westlöwe
Beiträge: 1494
Registriert: 30. Apr 2011, 09:07
Wohnort: Sauerland

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von westlöwe » 30. Aug 2019, 16:00

Da weiß man/Fan nicht so wirklich, ob eine weitere Niederlage morgen nicht vielleicht sogar für alle das beste wäre..................

Bernd RWS 82
Beiträge: 7358
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von Bernd RWS 82 » 30. Aug 2019, 16:11

Der Supergau erfolgt am 7.9.19 ca. 17 Uhr!?🙄
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel"... seit 1975 bis zum Tod
Trikotnummer 10 = Thorsten Bauer Fußballgott
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein...." (Campino)

Schnurz
Beiträge: 797
Registriert: 2. Nov 2002, 02:00
Wohnort: Zu Füßen des Bärenbergs

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von Schnurz » 30. Aug 2019, 17:26

Immerhin wird jetzt schon einmal der verzweifelte Ruf nach Reihenschluss auf der HP lanciert. Alle wissen, wir stehen mit dem ***** an der Wand.

Ich weiß nicht, was ich mir wünschen soll. Besonders schlimm ist, dass mein gesamtes Stadionsoziotop bereits in eine katatonische Starre der Lustlosigkeit eingetaucht ist. Sowohl auf der Nord als auch der HT. Auch mit einem 4:0 in Hanau käme man da nicht so einfach raus.

9 Punkte aus 3 Auswärtsspielen. Darunter ein klarer Sieg in Baunatal, das muss jetzt die eindeutige Forderung und Leistung sein. Scheißegal wie groß die Verunsicherung ist. Der Kader gibt diese Dominanz allemal her.

Wenn die Mannschaft keinen Bock auf den Hampelmann hat oder durch dessen völlig unangemessene Seitenlinientheatralik auch noch die allerletzte Sicherheit verliert, dann bitte ich um ein entsprechendes Negativsignal am morgigen Abend.

Hock wurde erst am 18.10. abgeschossen, ein derart überflüssig langes Martyrium möchte ich kein zweites Mal erleben müssen.

Sehr geehrter Herr Hirsch, sollten Sie hier mitlesen, dann muss ich Ihnen sagen, es gehört einiges dazu, sich in Kassel diesen Vergleichsmaßstab zu erarbeiten und diese Leistung ist kein Ruhmesblatt...

schnurz
Zuletzt geändert von Schnurz am 30. Aug 2019, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

matzem
Beiträge: 129
Registriert: 10. Dez 2006, 21:57
Wohnort: Kassel

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von matzem » 30. Aug 2019, 17:29

Um es auf den Punkt zu bringen:
Hanau, Baunatal, Ginsheim, Dietkirchen, Fernwald

Da kann man seine Ambitionen unterstreichen (12-15 Punkte) oder sich bereits jetzt ins Mittelmaß der Hessenliga verabschieden (< 10 Punkte).

Im Grunde ist es das Selbe wie zu Regionalligazeiten. Einige Zeit hat man oben mitgemischt, am Ende stand der Abstieg. Auch diese Zeit war nur schwer zu ertragen. Jetzt will man uns die Hessenliga schmackhaft machen...... Ganz ehrlich, es muss der Anspruch sein diese Liga zu beherrschen, zumindest so wie es Gießen vorgemacht hat.

Ich bin gespannt.....

citrus
Beiträge: 565
Registriert: 1. Mai 2007, 08:27

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von citrus » 30. Aug 2019, 17:44

Ganz guter Artikel der HNA wie ich finde. Ansich mag ich so Typen wie Hirsch, die den Mund aufmachen und mal auf den Tisch hauen. Wie hier allerdings schon geschrieben scheint er sich selber nicht zu reflektieren und eigene Fehler einzustehen.
Wenn die HNA schreibt, dass sich die Spieler nur noch untereinander kritisieren, dann wird das genau von oben vorgelebt, das krasse Gegenteil von Cramer. Ich hoffe alle wachen auf, sowohl Trainer, als auch Mannschaft, die nominell Regionalliga spielen könnte.

esteban
Beiträge: 5935
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von esteban » 30. Aug 2019, 19:06

Bernd RWS 82 hat geschrieben:
30. Aug 2019, 16:11
Der Supergau erfolgt am 7.9.19 ca. 17 Uhr!?🙄
Nicht unbedingt! - Vielleicht sitzt da bereits Damm als günstiger Chefcoach auf der Bank. 8)

Antworten