21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Schnurz
Beiträge: 799
Registriert: 2. Nov 2002, 02:00
Wohnort: Zu Füßen des Bärenbergs

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von Schnurz » 27. Nov 2017, 15:47

Es ist, wie überall, "relativ". Cramer hat sich beim Waldhof so eindeutig positioniert und weit aus dem Fenster gelehnt, dass er "KSV"-freundlich(er) nicht (mehr) antworten kann. Und vor diesem Hintergrund muss er das Foul an Szi so werten. Objektiv hat er sogar nicht unrecht, da selbiger nicht der Schnellste ist. Anders ausgedrückt: Marco wäre in der gleichen Szene wohl auf und davon gewesen. Ob Cramer dann anders gewertet hätte?! Who knows...

Davon abgesehen konnte man jedoch den Eindruck gewinnen, dass der Schiri anders herum, bei einem vergleichbaren Kasseler Foul, glatt rot gezogen hätte. Das war die gefühlte Wahrheit des Nachmittags.

Aber diese Relativitäten beschäftigen ja ganz Fußballdeutschland auch an anderer Stelle. Da ich auch hier wieder alles ganz anders sehe, bin ich ohnehin nicht der richtige Ansprechpartner.

Zur Erläuterung: Aubameyang vergrößert seine Körperfläche, spielt Hand und 99% sagen, das ist ein Tor. Ein Unding. Hätte der Verteidiger genauso Hand gespielt, würden 99% Elfmeter fordern.

Das ist so verrückt und irrsinnig, dass es nicht ein Medienvertreter sieht, bemerkt und diskutiert, da fällt mir nix mehr ein...

schnurz

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von MRSAP » 27. Nov 2017, 16:05

@bergerjoerg: Also ich habe es die Tage schon einmal gesagt. Es hat ja scheinbar jeder seine eigene Realität. Ich weiss nicht wie viele Spiele Du vom FC gesehen hast in dieser Saison. Ich so Einige. Es war letztes Jahr genau dasselbe im ersten Saisondrittel mit krönendem Abschluß Handtor und dieses Jahr mündet das in Mainz.

Wenn der Spieler frei durch ist, interessiert es einen Scheiß ob da irgendwo in der Nähe noch wer rumläuft. Das ist Rot. Punkt, Ende, Aus. Ich habe manchmal echt den Eindruck manche sind "Brainwashed". Videobeweis lache ich mich kaputt drüber. Der ist zur Unterhaltung eingeführt worden und nicht um es den Schiris leicht zu machen.

ksv-schwabe
Beiträge: 2413
Registriert: 12. Aug 2006, 17:51
Wohnort: iststuttgart21schonfertig.de

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von ksv-schwabe » 27. Nov 2017, 21:11

bergerjoerg hat geschrieben:@Schnurz und andere
Mindestens fünf Kommentare sprechen hier von einem klaren Schiri-Fehler wegen nicht gegebener roter Karte. Laut Cramer war es aber keine Notbremse und die Schiedsrichterentscheidung korrekt. Als jemand, der die Szene nicht gesehen hat: War das Foul denn so brutal, dass man trotzdem Rot hätte zeigen müssen?
Geht mir genauso. Ich hatte auf Aufklärung in den TV-Berichten gehofft. Weder im SR noch im (s)hr ist die Szene zu sehen oder wird thematisiert ...

Nachtrag:
Auch im FCS TV ist's nicht zu sehen. Wenn die drei sich einig sind, dass es nicht berichtenswert ist, dann wird's bestimmt nicht so schlimm gewesen sein :lol:.
Aber bei der Ecke zum Siegtor sieht man deutlich, dass Bravo einem Saarbrücker, möglicherweise dem Torschützen, im Zweikampf (griechisch-römisch ...) unterlegen ist.

KidKut
Beiträge: 265
Registriert: 1. Apr 2011, 20:19

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von KidKut » 27. Nov 2017, 22:41

Ich bin ja eigentlich recht geduldig und gnädig mit den Schiedsrichtern, das sind schließlich auch nur Menschen und die Entscheidungen, die die zu treffen haben, oft schwieriger sind, als sich das manche vorstellen. Ich habe z.B. vermeintlichen 11er pro KSV weder im Spiel, noch im Bericht des HR als eindeutig empfunden. Anders war das allerdings wirklich beim Foul. Letzter Mann, und wenn der Gegner durch ist, dann steht er alleine vorm Torwart. Das war hier der Fall, somit sprechen wir von einer vereitelten Torchance, das durch ein Foul. Für mich gibt es da keine zwei Meinungen!
Ich kann mir vorstellen, dass TC das anders kommuniziert hat, weil er nicht mimimimimi wieder die Schuld auf den Schiri schieben will.
Ändert für mich aber nichts...

bergerjoerg
Beiträge: 614
Registriert: 2. Jan 2013, 18:02

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von bergerjoerg » 28. Nov 2017, 10:55

@MRSAP
Ich habe den KSV diese Saison noch nicht im Stadion sehen können, u.a. weil ich selbst zwei Monate auf Krücken unterwegs war. Blieb nur das TV-Spiel in Stuttgart. Aber darum geht es ja gar nicht bzw. ich habe ja deshalb nachgefragt, eben weil ich die Szene selbst nicht gesehen habe. TC sagte, Szimayer sei nicht frei durchgewesen, du und einige andere haben es offenbar anders gesehen. Ich will da niemandem etwas Böses, habe mich eben nur gefragt, ob man den Schiri zum Sündenbock machen wollte oder Cramer da - bewusst oder unbewusst - eine falsche Wahrnehmung geäußert hatte. Nach hier vorherrschender Meinung hatte also TC eine falsche Wahrnehmung oder sich in seiner Aussage bewusst "verbogen", um bei den Schiris Wiedergutmachung zu betreiben.
Alles ziemlich unschön, aber eh nicht mehr zu ändern.

Gonzo
Beiträge: 5421
Registriert: 17. Aug 2002, 02:00
Wohnort: /home/gonzo
Kontaktdaten:

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von Gonzo » 28. Nov 2017, 11:44

bergerjoerg hat geschrieben: Ansonsten nervt dieses reflexartige Schiedsrichter-Bashing nämlich ein wenig, zumal ich mir das hier von meinen Kollegen - fast alle Köln-Fans - auch wöchentlich anhören muss (und in vielleicht 10 % aller Fälle berechtigt).
Entscheidungen gegen den KSV sind grundsätzlich falsch. Weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt ;-) :lol:
When the going gets weird, the weird turn pro. It never got weird enough for me.
Hunter S. Thompson
VIVA MADIBA! VIVA MANDELA!

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von MRSAP » 28. Nov 2017, 11:47

Am Ende des Tages hilft es ja nichts. Die Punkte haben nun die Anderen auf dem Konto und wir sind derzeit einfach auch nicht mit ein wenig Glück ausgestattet. Nun muss man gucken, dass einfach mal 6 Punkte aus den nächsten beiden Spielen bei uns landen.

bennyu
Beiträge: 725
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: 21. Spieltag: KSV Hessen Kassel vs. 1.FC Saarbrücken

Beitrag von bennyu » 30. Nov 2017, 21:37

Mit ein paar Tagen Abstand und einer optimistischen Einstellung kann / muss man das Gute aus den letzten beiden Wochen ziehen: Die Mannschaft hat zweimal hintereinander bewiesen, dass es trotz aller Personalsorgen möglich ist, auch gegen den 1. & 2. der Tabelle absolut mitzuhalten! Wisst ihr noch, wie der allgemeine Tenor vor dem Mannheim-Spiel war? Blos nicht abschlachten lassen ... Das sollte also Mut machen für die restlichen Spiele!
6 Punkte aus den kommenden beiden Spielen wären natürlich ein Traum, aber auch durchaus möglich, VFB II ist ja derzeit etwas am Taumeln und Oli Reck sagt selber, dass sein Team in einer Krise steckt (btw. geht´s da in den Kommentarspalten der OP ganz schön ab :lol:, exemplarisch 1 Artikel: http://www.op-online.de/sport/kickers-o ... 08202.html).
Zurück nochmal zum Spiel: Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie gut Kinder schon ein Spiel "lesen" können. Mein Sohn (10) meinte irgendwann, dass die Spieler nach dem 1:0 sehr viel an Selbstvertrauen gewonnen hätten, viel früher in die Zweikämpfe gegangen sind und auch besser stehen würden. Jau, das fand ich auch :wink: Was so ein Tor doch ausmachen kann und auch nach dem Ausgleich hat die Mannschaft super gefightet. Nach dem 1:2 musste ich auch erstmal heftig schlucken - es hat mir vor allem Leid für die Jungs getan :cry:
Zum Schiri noch was: Ob man da so kurz hinter der Mittellinie Rot geben muss, konnte man von der Nordtribüne aus nicht beurteilen, rechts wären ja auch noch 2 (?) Saarbrücker mitgelaufen. Er hat aber wirklich fast immer bei Aktionen nicht zugunsten der Heimmannschaft gepfiffen, um es mal nett auszudrücken. Was mir beim Betrachten der Hessenschau-Bilder aufgefallen ist: Die Strafraumszene war ja wohl ein 11er, gerade, wenn man das dann mit der Entscheidung ne Woche vorher vergleicht :roll: Das hatte ich so während des Spiels gar nicht wahrgenommen.
Benefizaktion & Challenge:
Minimum jeweils 4.500 € an den KSV, DJK Greven & gemeinnützige Organisationen!
Stets aktuelle Infos: www.djk-greven.de/djkksv

Antworten