Perspektive Saison 2017/18

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Oliver Z.
Beiträge: 660
Registriert: 1. Aug 2001, 02:00

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von Oliver Z. » 3. Dez 2017, 09:05

Ein absolut unwürdiges und unprofessionelles Verhalten des 1. FC Köln gegenüber Peter Stöger. Schön wäre eine Botschaft gewesen, das man mit diesem Trainer zur Not auch in die 2. Bundesliga geht. Freiburg und Streich wurden in einer ähnlichen Situation vor einiger Zeit dafür belohnt. Kontinuität und langfristiges Denken zahlt sich immer aus. In der Wirtschaft und auch im Sport. Ich gehe davon aus, das die Verantwortlichen in Kassel klüger sind als in der Domstadt und frühzeitig kommunizieren, das man mit Tobias Cramer zur Not auch in der Hessenliga spielen wird, wenn es für den Ligaverbleib nicht reichen sollte. "Cralle" ist ein überragender Trainer und genau das richtige Gesicht für das regionale und bodenständige Konzept des KSV Hessen. Ein Konzept zu dem es keine Alternative gibt.

Reiherwälder
Beiträge: 4126
Registriert: 26. Jan 2003, 02:00
Wohnort: Wabern

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von Reiherwälder » 3. Dez 2017, 10:16

Bei nur 3 Punkten und 0 Siegen auf dem Konto würde es auch für Streich in Freiburg langsam eng werden. Die Trennung würde man ganz gewiss sauberer vollziehen, aber sie würde kommen. Nun sind Druck und Erwartungshaltung im beschaulichen Freiburg aber auch nicht ganz so stark ausgeprägt wie in der pulsierenden Rheinmetropole Köln, zumal der Effzäh über den deutlichen höheren Etat verfügt. Für Bundesligaverhältnisse hat Stöger verdammt viel Kredit genossen, gewisse "Verschleisserscheinungen" sind inzwischen allerdings nicht von der Hand zu weisen, wenn selbst schon der eigene Kapitän mehr oder weniger deutlich den Trainerwechsel fordert.
Und ich bin mir sicher: Wenn wir es uns finanziell leisten könnten, wäre auch Tobias Cramer hier schon längt abgelöst worden, denn mittlerweile stünden wir selbst mit den abgezogenen 9 Punkten auf einem möglichen Abstiegsplatz. Nach 13 sieglosen Spielen wäre das nun auch wirklich keine Überraschung.
Das Festcrallen am Trainer kann man mittlerweile natürlich auch so interpretieren, dass ein Abstieg gar nicht mal mehr so ungelegen käme, weil die Hessenliga vielleicht doch besser zum Zuschauer- und Sponsoreninteresse sowie zum sportlichen Leistungsvermögen einiger Spieler passt.

pedzouille
Beiträge: 3011
Registriert: 10. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Bei den Ossen

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von pedzouille » 3. Dez 2017, 13:57

Für die kommende Hessenliga-Saison braucht es einen Fachmann für die Hessenliga. Ob Cramer die Hessenliga ausreichend beobachtet, die Spieler dort kennt und ein finanzierbares Konzept hat, kann ich nicht beurteilen. Wenn er das überzeugend vorlegen kann, dann kann man mit ihm weitermachen. In der Region würde es aber auch einige alternative Kandidaten geben, wie Mario Deppe vom OSC, Velte vom FSC, ein Daniel Beyer oder ein Tobi Nebe. Einen externen Kandidaten, der das Schönste an Kassel die Auffahrten auf die A7 und A44 findet oder einen Dreieich-Etat benötigt, brauchen wir hier sicher nicht mehr.

Bis zum Ende der Winterpause ist noch genug Zeit für ein Hessenliga-Konzept.
Schritt für Schritt
Gemeinsam sind wir stark
Löwen geben niemals auf
Wir sind in der Region zuhause
UNSER NACHWUCHS IST UNSER FUNDAMENT

esteban
Beiträge: 6237
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von esteban » 5. Dez 2017, 17:38

Nocheinmal Punktabzug für den KSV!
Ausbaden muss das allerdings die zweite Mannschaft, für die der Klassenerhalt somit noch schwerer zu erlangen sein wird:
http://www.hessenschau.de/sport/fussbal ... d-100.html
"...Gemäß Paragraph 24a der Spielordnung wird der Punkabzug bei der ersten Senioren-Mannschaft vorgenommen. Ausnahme: "Spielt die erste Mannschaft eines betroffenen Vereins in einer Bundesliga (gemeint sind die 1. und 2. Bundesliga, Anm. d. Red.), 3. Liga oder Regionalliga, erfolgt der Punktabzug bei der Senioren- oder Frauenmannschaft, die an den Meisterschaftsspielen der höchsten Spielklasse des HFV teilnimmt", erläuterte der Verband..."

esteban
Beiträge: 6237
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von esteban » 18. Dez 2017, 16:58

Jahresende.
Alles kommt zum Halt.
Stell' Dir vor der KSV bettete sich wie ein alter ranziger Zottelbär in seiner Damaschkehöhle zur Winterruhe und stünde nie wieder auf.
Einfach so.
Die Augenlider sind zu schwer, die Knochen zu porös, die Muskeln zu schlaff, die Energie verbraucht.
Jetzt heißt es warten bis zum 20JAN gegen Wiedenbrück und nachgucken, ob sich der alte Meister Petz noch regt...

Snej
Beiträge: 1184
Registriert: 15. Okt 2003, 16:53
Wohnort: Nordhessen

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von Snej » 19. Dez 2017, 09:51

esteban hat geschrieben:Stell' Dir vor der KSV bettete sich wie ein alter ranziger Zottelbär in seiner Damaschkehöhle zur Winterruhe und stünde nie wieder auf.
Schnickschnack. Liebe Mannschaft, liebe Spieler:

Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt.
Johann Wolfgang von Goethe
JaaaaaaaGutäääh, der Weg ist das Ziel!

marinho
Beiträge: 4492
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von marinho » 19. Dez 2017, 11:50

Snej hat geschrieben:
esteban hat geschrieben:Stell' Dir vor der KSV bettete sich wie ein alter ranziger Zottelbär in seiner Damaschkehöhle zur Winterruhe und stünde nie wieder auf.
Schnickschnack. Liebe Mannschaft, liebe Spieler:

Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt.
Johann Wolfgang von Goethe
...jedenfalls spätestens im Nachholspiel gegen den OFC bzw. gleich nach der Winterpause! 8)

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: Perspektive Saison 2017/18

Beitrag von MRSAP » 19. Dez 2017, 20:45

Die Stimmung hier in Köln war immer Pro-Stöger. Zu verzapfen haben diese Situation u.a. Andere. Was sich Armin Veh mit seinem dämlichen Kommentar gedacht hat, wird sein Geheimnis bleiben. Mit 3 Punkten und null Siegen wäre es auch für Streich in Freiburg nicht eng geworden. Die sind ja schon einmal mit Ihm eine Etage runtergefahren. Die Aussage passt nicht.

Ein Herr Lehman sollte mal seine eigenen Leistungen hinterfragen, anstatt sich mit dem Trainer zu beschäftigen. Welcher Trottel hat eigentlich seinen Vertrag verlängert?

Schmadtke hätte spätestens nach dem Modeste-Theater entlassen gehört, stattdessen schiebt man ihm noch eine fette Abfindung in den *****. Ist doch bezeichnend: Stöger lässt man ziehen, damit er dann beim BVB anheuert. Mehr muss man echt nicht mehr wissen. Dummheit im Quadrat.

Ich denke auch, dass der KSV für die Situation einen guten Trainer hat und mit Ihm Notfalls auch in die Hessenliga geht.
Reiherwälder hat geschrieben:Bei nur 3 Punkten und 0 Siegen auf dem Konto würde es auch für Streich in Freiburg langsam eng werden. Die Trennung würde man ganz gewiss sauberer vollziehen, aber sie würde kommen. Nun sind Druck und Erwartungshaltung im beschaulichen Freiburg aber auch nicht ganz so stark ausgeprägt wie in der pulsierenden Rheinmetropole Köln, zumal der Effzäh über den deutlichen höheren Etat verfügt. Für Bundesligaverhältnisse hat Stöger verdammt viel Kredit genossen, gewisse "Verschleisserscheinungen" sind inzwischen allerdings nicht von der Hand zu weisen, wenn selbst schon der eigene Kapitän mehr oder weniger deutlich den Trainerwechsel fordert.
Und ich bin mir sicher: Wenn wir es uns finanziell leisten könnten, wäre auch Tobias Cramer hier schon längt abgelöst worden, denn mittlerweile stünden wir selbst mit den abgezogenen 9 Punkten auf einem möglichen Abstiegsplatz. Nach 13 sieglosen Spielen wäre das nun auch wirklich keine Überraschung.
Das Festcrallen am Trainer kann man mittlerweile natürlich auch so interpretieren, dass ein Abstieg gar nicht mal mehr so ungelegen käme, weil die Hessenliga vielleicht doch besser zum Zuschauer- und Sponsoreninteresse sowie zum sportlichen Leistungsvermögen einiger Spieler passt.

Antworten