Ex-Löwen-Thread II

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

esteban
Beiträge: 5861
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von esteban » 19. Feb 2020, 13:12

Weiterhin durchwachsene Leistungen beim neuen Klub des ExExTrainers.
So richtig kann er die Sportfreunde nicht stabilisieren. Von allen möglichen Spielausgängen fehlte ihm im dritten Ligaspiel seines Engagements noch dieses Ergebnis und prompt passierte es - Niederlage für die Cralle-Truppe.
"Wir hängen noch 'nen bißchen hinterher, von dem, was wir uns vorgenommen haben..." ABS, 12. Oktober 2019.

esteban
Beiträge: 5861
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von esteban » 19. Feb 2020, 22:57

DH hat offenbar einen neuen (alten) Job. Kann er das so machen?
https://fcniederrhein.de/trainer-staff/
"Wir hängen noch 'nen bißchen hinterher, von dem, was wir uns vorgenommen haben..." ABS, 12. Oktober 2019.

bennyu
Beiträge: 659
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von bennyu » 28. Feb 2020, 22:11

esteban hat geschrieben:
19. Feb 2020, 22:57
DH hat offenbar einen neuen (alten) Job. Kann er das so machen?
https://fcniederrhein.de/trainer-staff/
er hat den Verein anscheinend gegründet. Langer Artikel derzeit auf der Startseite von fussball.de:
http://www.fussball.de/newsdetail/hirsc ... -id/213443#!/

esteban
Beiträge: 5861
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von esteban » 29. Feb 2020, 06:01

Bezahlt oder ehrenamtlich ist dann die Frage.
Müsste er nicht eventuell runter von der payroll des KSV?
... "Endlich kann ich auch wieder regelmäßiger am Training der Traditionsmannschaft des MSV Duisburg teilnehmen" freut sich Hirsch....
....Und wenn doch wieder ein Verein aus dem Profi-Umfeld nach einer Beschäftigung bei ihm anfragt? "Dann müsste ich es mir genau anschauen und überlegen", gibt Hirsch zu. "Aber ich würde auf keinen Fall mehr das erstbeste Angebot annehmen."....
Bei der Trainer-Vita ist ohnehin fraglich, ob ihm jemals jemand wieder aktiv einen Job anbietet.

---

Löwe war er zwar nie, aber hier fitgehalten hat er sich in der Vergangenheit schon.
Der hochveranlagte Kasseler Jung Daghfous hat sich bei den Kickers durch eigenes Fehlverhalten um Lohn und Brot gebracht:
https://www.op-online.de/sport/kickers- ... 61693.html
"...Informationen unserer Zeitung zufolge hatte es im Training einen Zweikampf zwischen Daghfous sowie Luigi Campagna gegeben, in dessen Folge es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war. Barletta unterbrach daraufhin das Training und schickte die zwei Streithähne in die Kabine. Auf dem Weg dorthin eskalierte die Situation.
Daghfous habe Campagna in den Schwitzkasten genommen und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Folge sei eine blutende und gebrochene Nase gewesen. Daghfous selbst wollte sich gestern zu dem Vorfall nicht äußern. Er müsse das alles erst einmal sacken lassen, sagte der eher introvertiert wirkende 33-Jährige...."

:o
"Wir hängen noch 'nen bißchen hinterher, von dem, was wir uns vorgenommen haben..." ABS, 12. Oktober 2019.

esteban
Beiträge: 5861
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von esteban » 2. Mär 2020, 09:01

Der Trainer der Herzen kocht die Rezepte aus dem Kasseler Kochbuch nach:
https://www.reviersport.de/artikel/spor ... egruessen/
„Wenn das in Kassel geklappt hat, dann muss das doch bei einem Traditionsverein wie unseren Sportfreunden auch möglich sein!"
Hhhmm.
Viel Glück.
"Wir hängen noch 'nen bißchen hinterher, von dem, was wir uns vorgenommen haben..." ABS, 12. Oktober 2019.

marinho
Beiträge: 4151
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von marinho » 2. Mär 2020, 12:25

esteban hat geschrieben:
29. Feb 2020, 06:01
Bezahlt oder ehrenamtlich ist dann die Frage.
Müsste er nicht eventuell runter von der payroll des KSV?
... "Endlich kann ich auch wieder regelmäßiger am Training der Traditionsmannschaft des MSV Duisburg teilnehmen" freut sich Hirsch....
....Und wenn doch wieder ein Verein aus dem Profi-Umfeld nach einer Beschäftigung bei ihm anfragt? "Dann müsste ich es mir genau anschauen und überlegen", gibt Hirsch zu. "Aber ich würde auf keinen Fall mehr das erstbeste Angebot annehmen."....
Bei der Trainer-Vita ist ohnehin fraglich, ob ihm jemals jemand wieder aktiv einen Job anbietet.

---

Löwe war er zwar nie, aber hier fitgehalten hat er sich in der Vergangenheit schon.
Der hochveranlagte Kasseler Jung Daghfous hat sich bei den Kickers durch eigenes Fehlverhalten um Lohn und Brot gebracht:
https://www.op-online.de/sport/kickers- ... 61693.html
"...Informationen unserer Zeitung zufolge hatte es im Training einen Zweikampf zwischen Daghfous sowie Luigi Campagna gegeben, in dessen Folge es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war. Barletta unterbrach daraufhin das Training und schickte die zwei Streithähne in die Kabine. Auf dem Weg dorthin eskalierte die Situation.
Daghfous habe Campagna in den Schwitzkasten genommen und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Folge sei eine blutende und gebrochene Nase gewesen. Daghfous selbst wollte sich gestern zu dem Vorfall nicht äußern. Er müsse das alles erst einmal sacken lassen, sagte der eher introvertiert wirkende 33-Jährige...."

:o
Ich glaube nicht, dass das genügt, damit der KSV ihn nicht weiter bis zum Sommer bezahlen muss.

Gibt es inzwischen eigentlich eine Erklärung von Daghfous zu seinem Ausraster?

Shooter
Beiträge: 1302
Registriert: 2. Okt 2004, 23:31
Wohnort: Treysa

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von Shooter » 25. Mär 2020, 02:23

Schöner Artikel gestern in der Schwälmer Ausgabe der HNA. Wer kennt noch Wolfgang Hansmann? :-)

Schwalm-Eder-Sport
WAS MACHT EI­GENT­LICH?
Wolf­gang Hans­mann: Späte Ten­nis­kar­rie­re

Fit und vielseitig: Wolfgang Hansmann. Foto: Richard kasiewicz
72 und top­fit: Wolf­gang Hans­mann ist zwar längst nicht mehr als Po­li­zei­be­am­ter aktiv, aber das Wort „Ru­he­stand“ kommt in sei­nem Vo­ka­bu­lar nicht vor. Die Po­pu­la­ri­tät des Zie­gen­hai­ners hat ihren Ur­sprung in sei­nen Er­fol­gen als Fuß­ball- und Ten­nis­spie­ler. Aber auch jetzt - von der Öf­fent­lich­keit un­be­ach­tet - ist der Sport Hans­manns Le­bens­mit­tel­punkt. „Ich mache mehr Sport als frü­her“, sagt der Jung­ge­blie­be­ne.

Für die Ü-50-Ten­nis­mann­schaft des TuSpo Zie­gen­hain will der eins­ti­ge Hes­sen­meis­ter auch in der kom­men­den Sai­son noch Me­den­spie­le be­strei­ten, und viel Zeit ver­bringt er im Fit­ness­stu­dio sowie auf dem Fahr­rad. Fuß­ball da­ge­gen ist eine Sport­art, die auch die fit­ten Alten nicht ewig be­trei­ben kön­nen. Und die für den frü­he­ren Re­gio­nal­li­ga­spie­ler des KSV Hes­sen und Ober­li­ga-Ak­teur des TuSpo Zie­gen­hain nur noch im Fern­se­hen statt­fin­det. Dort war er in den Sieb­zi­ger­jah­ren selbst oft zu sehen, ob­wohl seine Kar­rie­re beim KSV nicht immer so ver­lief, wie er sich das vor­ge­stellt hatte.

Wolf­gang Hans­mann war Mit­tel­feld­spie­ler der KSV-Elf, die 1974 durch eine 1:2-Nie­der­la­ge beim SC Frei­burg die Qua­li­fi­ka­ti­on für die 2. Bun­des­li­ga ver­pass­te. Und als die Kas­se­ler Löwen sechs Jahre spä­ter den Auf­stieg end­lich schaff­ten, war der Schwäl­mer schon wie­der nach Zie­gen­hain zu­rück­ge­kehrt, ehe er seine Kar­rie­re als Spie­ler­trai­ner des SC Neu­kir­chen und des TuSpo Bor­ken aus­klin­gen ließ.

Wolf­gang Hans­mann, der 1972 mit der Po­li­zei-Na­tio­nal­mann­schaft Eu­ro­pa­meis­ter wurde, wird von den meis­ten als Ex-Fuß­bal­ler wahr­ge­nom­men, ob­wohl seine Ent­wick­lung als Ten­nis­spie­ler noch be­mer­kens­wer­ter war. „Ich war schon 30, als ich erst­mals einen Ten­nis­schlä­ger in der Hand hatte und habe das Spiel au­to­di­dak­tisch ge­lernt“, sagt der Mann mit dem fei­nen Ge­fühl im lin­ken Fuß und der rech­ten Hand. Trotz des spä­ten Be­ginns und der feh­len­den Trai­ner hat es Hans­mann als Hes­sen­meis­ter bis zur Ü-55-Welt­meis­ter­schaft in Han­no­ver ge­bracht, wo er 2002 das Vier­tel­fi­na­le der Trost­run­de er­reich­te.

Al­ler­dings hat selbst das Sonn­tags­kind aus Zie­gen­hain nicht immer auf der Son­nen­sei­te ge­lebt. „Vor 15 Jah­ren hatte ich so gra­vie­ren­de Herz­pro­ble­me, dass ich ope­riert wer­den muss­te“, blickt Wolf­gang Hans­mann auf eine we­ni­ger schö­ne Zeit zu­rück. Ob­wohl er seit­dem mit fünf By­päs­sen lebt, ab­sol­viert er be­stän­dig sein s viel­fäl­ti­ges Fit­ness­pro­gramm.

Und pri­vat? Alle zwei Mo­na­te steu­ert das seit 43 Jah­ren ver­hei­ra­te­te Paar Ger­lin­de und Wolf­gang Hans­mann das All­gäu an, denn in Füs­sen ist Toch­ter Kat­rin als Tier­ärz­tin tätig. Für Opa Wolf­gang steht dann vor allem die Be­schäf­ti­gung mit sei­ner En­kel­toch­ter Mar­le­ne auf dem Pro­gramm. Be­su­che bei Sohn Chris­ti­an, Schwie­ger­toch­ter Alena und En­kel­toch­ter Kiyo­nah sind we­ni­ger auf­wen­dig. Die Fahrt von Zie­gen­hain nach Ro­ten­burg dau­ert nur 45 Mi­nu­ten.  Gerd Brehm
"Ob Mailand oder Madrid, ist doch egal - Hauptsache Italien"....

MarkusF
Beiträge: 1592
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: Ex-Löwen-Thread II

Beitrag von MarkusF » 25. Mär 2020, 11:46

Hammer Hansmann, kenn ich noch. Der Meha der 70er :P

1974 war das nicht der Freiburger FC?
Ab heute wird's besser!

Antworten