Für KaSsel unVerzichtbar!

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

kasselfreund
Beiträge: 801
Registriert: 9. Jul 2013, 22:27
Wohnort: Kassel West

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von kasselfreund » 14. Jun 2017, 09:10

pedzouille hat geschrieben:Hass ist besser als gar kein Gefühl. Ich denke, man sollte die Stimmungsindikatoren unter dem Artikel zur Insolvenz zur Kenntnis nehmen. Ich gehe davon aus, dass die HNA-Online vor allem regional gelesen wird:
Traurig - 230
Super - 138
Amüsant - 39
Wütend - 33
Wow - 12
(Stand: 14.06.2017 8:08)
https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kas ... chComments
Zonenrandgebietbewohner sind von ihrer Art her missgünstig, neidisch und schadenfroh, aber der Hass auf den KSV ist durchaus bemerkenswert.
Ich verstehe nicht, warum du diese Auswertung so interpretierst, dass der KSV in unserer Region verhasst ist. Das die Mehrheit der Leser des Artikels erstmal traurig über die Insolvenz des Vereins ist, finde Ich durchaus normal. Eine Insolvenz wird in der Regel als etwas negatives empfunden. Mit Hass hat das nach meinem Verständnis aber wenig zu tun.

Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wurde ich als bekannter KSV -Hardcorefan wegen der Insolvenz schon voller Mitgefühl angesprochen, so nach dem Motto:
Hast du dir denn schon die Mühlsteine besorgt, um dich in der Fulle zu ertränken?
Das eine Insolvenz heutzutage auch eine Chance auf eine Fortsetzung des Spielbetriebs unter besseren Vorzeichen darstellt, haben doch die wenigsten auf dem Schirm...

esteban
Beiträge: 6343
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von esteban » 14. Jun 2017, 09:12

Den Stimmungsindikator "Super" könnte man auch anders interpretieren:
Anstelle eines gehässigen super, endlich geht der Scheissverein kaputt!, könnte es bedeuten super, na endlich bewegt sich was und man wird die alten Zöpfe los!...

westlöwe
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Apr 2011, 09:07
Wohnort: Sauerland

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von westlöwe » 21. Jun 2017, 17:20

Die letzten Tage stand auf der Startseite:

Sponsoring 17/18 17.500€
Spenden 7.500€

Seit heute morgen fehlt das. Weiß da jemand etwas drüber, oder habe ich etwas nicht mitbekommen?

westlöwe
Beiträge: 1511
Registriert: 30. Apr 2011, 09:07
Wohnort: Sauerland

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von westlöwe » 23. Jun 2017, 07:00

Wohin bzw. auf welches Konto sind eigentlich die letzten Erlöse gewandert? Zum Beispiel das Geld von den Jungs aus Kiel!

esteban
Beiträge: 6343
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von esteban » 27. Jun 2017, 06:58

Das Abschlussbild:
https://www.startnext.com/ksv-hessen-kassel
37.439,-€. Projekt tot.

Fiesel
Beiträge: 1290
Registriert: 7. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Marburg

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von Fiesel » 27. Jun 2017, 10:58

Wenn man die Dankeschöns zusammenrechnet, kommt man auf knapp über 20.000€, die von den Fans eigentlich dem KSV zur Verfügung gestellt werden wollten, der ja aktuell jeden Cent braucht. Das Geld hätte man nun in der Übergangsphase sicher gut gebrauchen können. Jedoch war das Funding-Ziel absolut unrealistisch gewählt.

Die Rechtfertigung mit besserer Unterstützung der Alt-Vorstände hätte man das Doppelte gesammelt, läuft völlig ins Leere. Den selbst mit der doppelten Summe hätte man das Ziel weit verfehlt und stünde trotzdem mit leeren Händen dar. Nicht einmal das vierfache der gesammelten Summe hätte gereicht. Auch dann wäre man jetzt wieder auf 0 Euro zurückgefallen. So ist Crowdfunding und mir bleibt es auch total schleierhaft, wieso man ohne Not eine solch hohes Ziel gesetzt hat.

Aber das zeigt, was neben den vielen vielen Fehlern in den letzten Jahren dieses Jahr auch Probleme bereitet hat: Die blauäugige Naivität viele Personen in den Gremien und drumherum.

Da hatte man geglaubt, dass man schon hohe Punktprämien ansetzen könnte, denn man war ja fest davon überzeugt, wenn die Mannschaft schönen und halbwegs erfolgreichen Fußball spielen, dann kommen schnell wieder 3000 Fans in Stadion. Der Nordhesse hat aber keinen Bock mehr auf Regionalliga im Auestadion und kam nicht. Deshalb dürfte man sich das dann bei jedem Heimspiel anhören, dass es viel zu wenige Fans sind. Die Fans waren schuld, nicht die viel zu euphorische Einschätzung der Besucherzahlen.
Man sah sich weiterhin als schlafender Riese.
Naja und als schlafender Riese kann man ja auch sicher in ein paar Wochen mal locker 160.000 Euro mit Crowdfounding von den Fans einsammeln (zusätzlich zu vielen anderen Aktionen), das sollte doch kein Problem sein. So das überzogene Selbstverständnis.
Aber nein, der KSV ist kein schlafender Riese, sondern ein Traditionsverein im Koma.

Schauen wir mal, was dieser Tag so bringt, ob es eine Chance gibt, noch mal aus dem Koma zu Erwachen. Das wird aber auch nur gelingen, wenn man endlich beim KSV einsieht, dass es ein langer Weg ist und das dieser mit großer Wahrscheinlichkeit über die Hessenliga führen könnte.
Denn man muss in den Planungen mit vorsehen, dass diese Saison auch mit einem Abstieg enden könnte. Bei -9 Punkten würde ich die Chance sogar auf 90% beziffern.

esteban
Beiträge: 6343
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von esteban » 27. Jun 2017, 11:35

Die Hoffnung von Seiten der Marketingabteilung kann wohl nur in der Identifizierung der Unterstützungswilligen bei den Dankeschöns liegen.

Die angedachten Aktionen könnte man auch abseits der Crowdfundingidee realisieren. Eventuell gelingt es hier wenigstens einen Teil dieser Mikrosponsoren
für den KSV zu erhalten...

Viel Arbeit für Herrn Krannich.

EdwardTheGreat
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jun 2013, 00:56
Wohnort: Kassel

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von EdwardTheGreat » 27. Jun 2017, 12:06

Schade - aber absehbar, dass das Ziel nicht erreicht wurde.
Als Konsequenz für mich persönlich bleibt nur, dass ich meine Dauerkarte nicht über das Crowdfoundung erwerbe, sondern direkt beim Verein.

Klar kann man die Summe 37 TEUR nicht 1:1 ohne Crowdfundingaktionen tatsächlich umsetzen, aber wenn diejenigen, die sich z.B. für den "111er-Club" entschieden haben, ihre Dauerkarte / Mitgliedschaft regulär erwerben, kommt ein gutes Sümmchen zusammen.
in dubio pro leo

Antworten