Für KaSsel unVerzichtbar!

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

pedzouille
Beiträge: 3043
Registriert: 10. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Bei den Ossen

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von pedzouille » 12. Jun 2017, 09:39

Schon 1200 DK trotz Preiserhöhungen verkauft ... natürlich nur bei der Konkurrenz in der Liga.
Wenn die Urlaubszeit vorbei ist, verkauft der KSV bestimmt auch mal Dauerkarten...Flüssige Mittel braucht man in KS anscheinend nicht ganz so dringend...Urlaub first https://www.op-online.de/sport/kickers- ... chComments
Schritt für Schritt
Gemeinsam sind wir stark
Löwen geben niemals auf
Wir sind in der Region zuhause
UNSER NACHWUCHS IST UNSER FUNDAMENT

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von MRSAP » 12. Jun 2017, 09:47

Manchmal echt anstrengend hier im Forum mitzulesen. Wahnsinn...

Seit Wochen reißen sich die Leute den ***** auf um was auf die Beine zu stellen und hier wird über "Mäzentum" und "Weltfremdheit" fabuliert.

Was soll das für eine Erkenntnis sein, dass es im Profifussball nicht ohne Geld geht? Habe ich da was verpasst in den letzten Wochen? Großsponsoren sitzen selbstverständlich im Aufsichtsrat oder sonstigen Gremien. Wo ist der Erkennungsgewinn solch einer Erklärung?

Was hier offenbar überhaupt keiner verstanden hat, bei den hochtrabenden Einlassungen: Fussball verkaufst du eine Story und Emotionen, Erfolg, Image und Winnerpoints. Wenn du da nix zu bieten hast, bist du einfach uninteressant. Den handelnden Personen ist ihre Kohle scheissegal, wenn du vor 50.000 gegen Schalke spielst.

Stellt euch doch eine einfache Frage: Warum investiert Media Markt lieber 2 Millionen Euro in Ingolstadt und nicht in Kassel. Warum investiert Verivox lieber in Sandhausen und nicht in Kassel? Warum macht das s.Oliver lieber in Würzburg und nicht in Kassel?

Fragen über Fragen nicht wahr? Ich könnte es euch sagen, mir hat nämlich aus Freibug jemand eine bemerkenswerte Antwort gegeben...

„wenn man in Kassel Profifußball will, sollte man das auch nach außen kommunikativ vermitteln. Was der Verein und die Stadt vermitteln ist nichts. In anderen Regionen strahlt es nach außen ab. Oder meinen Sie, Herr Kleinhans, der SC Freiburg kann sich einen solchen Standort leisten ohne Begeisterung?“

SELBER SCHULD!

pedzouille
Beiträge: 3043
Registriert: 10. Aug 2002, 02:00
Wohnort: Bei den Ossen

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von pedzouille » 12. Jun 2017, 09:51

Nur noch 500.000 Euro vom Hauptsponsor. Kopf hoch, KSV, auch kleine Konkurrenten wie Schitt Mainz haben es schwer beim Hauptsponsoring ... wird schon ...hinter den Kulissen
Schritt für Schritt
Gemeinsam sind wir stark
Löwen geben niemals auf
Wir sind in der Region zuhause
UNSER NACHWUCHS IST UNSER FUNDAMENT

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von MRSAP » 12. Jun 2017, 09:57

pedzouille hat geschrieben:Nur noch 500.000 Euro vom Hauptsponsor. Kopf hoch, KSV, auch kleine Konkurrenten wie Schitt Mainz haben es schwer beim Hauptsponsoring ... wird schon ...hinter den Kulissen
Mainz hat noch laufenden Vertrag bis 2018 über 4,5 Millionen Euro...

Fiesel
Beiträge: 1290
Registriert: 7. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Marburg

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von Fiesel » 12. Jun 2017, 10:59

MRSAP hat geschrieben:
pedzouille hat geschrieben:Nur noch 500.000 Euro vom Hauptsponsor. Kopf hoch, KSV, auch kleine Konkurrenten wie Schitt Mainz haben es schwer beim Hauptsponsoring ... wird schon ...hinter den Kulissen
Mainz hat noch laufenden Vertrag bis 2018 über 4,5 Millionen Euro...
Ach MRSAP, irgendwie bist du niedlich in deiner Bundesliga, Europapokal, Champions League Blase. Pedzouille meinte nicht den FSV Mainz, sondern TSV Schott Mainz, die gerade in die schöne Regionalliga Südwest aufgestiegen sind. Bisher wurde der Oberligist von der Firma "Schott AG" mit einem Betrag von 1.080.000 Euro gesponsort. Ende des letzten Jahres hat die Firma aber angekündigt, dass dies nun schrittweise bis 2020 auf einen Betrag von 500.000 Euro zurückgefahren wird. Ob das nach dem Aufstieg weiterhin so gemacht wird, ist mir nicht bekannt. Hier ist es zwar ein Sponsoring, aber das dort großes Wohlwollen und nicht der reine Marketing-Wert hintersteht, sollte auch jedem klar sein. Aber leider funktioniert Regionalliga nur noch so, du brauchst jemanden, der dir mehr Geld gibt, als du vom Werbewert zurückgeben kannst. Wäre VW genauso gönnerhaft gewesen, der Aufstieg in die 3. Liga wäre deutlich wahrscheinlicher gewesen.

Aber zurück zu deiner Blase. Ja, wenn man in der 2. Liga (vielleicht sogar schon in der dritten Liga) spielt, dann kann man mit guter Sponsorenaquise seinen Verein finanzieren. Ich glaube aber nicht mehr daran, dass dies auch in der Regionalliga so geht. Du versuchst ja selber auch Sponsoren zu gewinnen (dafür großes Lob von mir) und wirst dabei merken, wie schwer das "Produkt" Regionalliga an den Mann oder die Frau zu bringen ist. Deshalb plädierst du ja auch selbst für das "Produkt" Aufstieg in die dritte Liga. Aber durch die Ligastruktur und die letzten 10 Jahre KSV erscheint das Ziel 3. Liga leider sehr unrealistisch. Und die Macher in den großen Firmen bevorzugen realistische Ziele.

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von MRSAP » 12. Jun 2017, 11:34

Fiesel hat geschrieben:
MRSAP hat geschrieben:
pedzouille hat geschrieben:Nur noch 500.000 Euro vom Hauptsponsor. Kopf hoch, KSV, auch kleine Konkurrenten wie Schitt Mainz haben es schwer beim Hauptsponsoring ... wird schon ...hinter den Kulissen
Mainz hat noch laufenden Vertrag bis 2018 über 4,5 Millionen Euro...
Ach MRSAP, irgendwie bist du niedlich in deiner Bundesliga, Europapokal, Champions League Blase. Pedzouille meinte nicht den FSV Mainz, sondern TSV Schott Mainz, die gerade in die schöne Regionalliga Südwest aufgestiegen sind. Bisher wurde der Oberligist von der Firma "Schott AG" mit einem Betrag von 1.080.000 Euro gesponsort. Ende des letzten Jahres hat die Firma aber angekündigt, dass dies nun schrittweise bis 2020 auf einen Betrag von 500.000 Euro zurückgefahren wird. Ob das nach dem Aufstieg weiterhin so gemacht wird, ist mir nicht bekannt. Hier ist es zwar ein Sponsoring, aber das dort großes Wohlwollen und nicht der reine Marketing-Wert hintersteht, sollte auch jedem klar sein. Aber leider funktioniert Regionalliga nur noch so, du brauchst jemanden, der dir mehr Geld gibt, als du vom Werbewert zurückgeben kannst. Wäre VW genauso gönnerhaft gewesen, der Aufstieg in die 3. Liga wäre deutlich wahrscheinlicher gewesen.

Aber zurück zu deiner Blase. Ja, wenn man in der 2. Liga (vielleicht sogar schon in der dritten Liga) spielt, dann kann man mit guter Sponsorenaquise seinen Verein finanzieren. Ich glaube aber nicht mehr daran, dass dies auch in der Regionalliga so geht. Du versuchst ja selber auch Sponsoren zu gewinnen (dafür großes Lob von mir) und wirst dabei merken, wie schwer das "Produkt" Regionalliga an den Mann oder die Frau zu bringen ist. Deshalb plädierst du ja auch selbst für das "Produkt" Aufstieg in die dritte Liga. Aber durch die Ligastruktur und die letzten 10 Jahre KSV erscheint das Ziel 3. Liga leider sehr unrealistisch. Und die Macher in den großen Firmen bevorzugen realistische Ziele.
Danke für den Hinweis. Dann war ich zu schnell. Aber süss ist was Anderes: Schrittweise auf "nur noch" 500.000 Euro bis 2020. Die armen Mainzer Aufsteiger... aber du hast ja offensichtlich verstanden was ich meine. Das hat nix mit "Bundesliga-Blase" (die tatsächlich eine ist) zu tun, sonder ich habe ja bewusst Städt ausgewählt, die ja nicht unbedingt mit der CL in Verbindung zu bringen sind? Ist schon klar oder? Und "excuse me", mir muss aktuell keiner erklären, wie schwer es ist die Marke "KSV" an den Mann zu bringen. Das hat mit Regionalliga überhaupt nichts zu tun. Ich habe nicht einmal gehört, "die Liga stört" uns. Scheint in Mainz ja eine Klasse tiefer auch niemanden gestört zu haben. Also manchmal bin ich echt am verzweifeln...

bergerjoerg
Beiträge: 627
Registriert: 2. Jan 2013, 18:02

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von bergerjoerg » 12. Jun 2017, 12:13

Es ist eine schmerzhafte Erkenntnis, die durch das Ergebnis der Rettungsaktionen vieler engagierter und aufopfernd arbeitender KSV-Fans dokumentiert wird: Da draußen sind nicht viele, die das interessiert. Der KSV gehört zu jenen traditionsreichen Vereinen, deren Fanbasis zusammengeschmolzen ist, weil die aus biologischen Gründen entfallenen alten Anhänger nicht mehr zahlenmäßig durch neue kompensiert werden konnten. Das ist eine bundesweite Entwicklung, die mich als Alt-Fan (nicht nur des KSV, sondern auch des klassischen Live-Fußballs einschließlich der unteren Ligen) ernüchtert und traurig macht. Jahrelang ist diese Entwicklung kaschiert worden, mit immer mehr Zuschauerrekorden in den Topligen, Rundumvermarktung mit Champions League und Sky, aber das alles hat mit dem Fußball, mit dem ich groß geworden bin, wenig bis gar nix zu tun. Die Medien zelebrieren Fußball als Event, als Gewinnmaschine, als Bühne für Promis aus Show und Politik, und alles vermittelt den Eindruck, als sei Fußball so populär wie nie. Aber das alles hat nichts mit Fußball in Aachen, Essen oder Kassel zu tun. Da kommt der Hype nicht an oder ist längst verschwunden. Hier fehlt der Glamour-Faktor, hier kommt man hin, um ehrlichen, auch mal eher rustikalen Fußball zu sehen. Dafür gehe ich ins Stadion. Aber leider immer weniger andere.
Ja, ich sehe auch, dass in diesem Forum viel Negatives geschrieben wird. Aber irgendwie muss das ja auch mal raus, und ich kann TobiasK und andere sehr gut verstehen.
Ich habe den KSV lieben gelernt zu Zeiten von Rudi Kröner, mit Traser, Hampl und Wulf, da gab es kein "Hattrick" oder gar Live-Übertragungen aus der RL, nicht mal Videotext, da habe ich als Rheinländer schon mal auf der Geschäftsstelle angerufen, um mich über Ergebnisse oder Neuzugänge zu informieren. Ich war bei jedem Auswärtsspiel des KSV hier im Westen dabei, ob in Köln (Fortuna), Solingen oder anderswo. Und ich bin dabei geblieben, als es noch weniger glamourös wurde und die Helden noch bescheidener wurden, Chala, Toto und die anderen. Aber vielen anderen reicht das schon lange nicht mehr, und die Generation XBox und PS4 winkt grinsend ab. Nee, wenn schon Fußball, dann Bayern oder Barca.

Ich möchte nicht weiter in Pessimismus machen, aber mir fehlt die Hoffnung. Das hier ist kein KSV-eigenes Problem mehr, es ist eine generelle Entwicklung. Die noch dagegenhalten wollen wie ich und einige hier im Forum, sind zu wenig.
Nix schlafender Riese, das vielbeschworene nicht genutzte Potential der Stadt und des Vereins ist nicht vorhanden. Welcher Sponsor will da noch einsteigen?

marinho
Beiträge: 4645
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Für KaSsel unVerzichtbar!

Beitrag von marinho » 12. Jun 2017, 13:37

Fernab von alles Phantastereien wie "den schlafenden Riesen wecken" usw. muss es doch möglich sein, einen schmalen RL-Etat zu generieren, wie das andere Vereine der RL Südwest auch hinbekommen. Ich rede hier nicht von Offenbach, Mannheim, Saarbrücken oder Elversberg, sondern eher von Worms, Koblenz, Völklingen oder Stadtallendorf.

Aber vielleicht ergibt sich der nötige, bescheidene RL-Etat für die Saison 2017/2018 ja aus dem "Treuhänderkonto für die Zukunft" von JR und TB. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Antworten