Hessenpokal 2014/15

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

keichwa
Beiträge: 3155
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von keichwa » 17. Nov 2014, 09:50

torsten.pfennig hat geschrieben:ich hatte bisher über alle Kanäle nur die Information, wie es auch in Wikipedia abgebildet ist. Fakt ist aber erstmal, dass wir in Offenbach (vorraussichtlich im Februar - Gespräche über Termin laufen)erstmal ran müssen. Alles weitere werden wir in dem Zusammenhang dann auch nochmal offiziell vermelden. Ich habe auch sicherheitshalber eine Anfrage beim HFV gestellt.

Baunatal wird auch im nächsten Jahr im Hessenpokal teilnehmen. Maßgeblich zur Qualifikation ist immer die Ligazugehörigkeit des Vorjahres.
Danke für die Hintergrundinformationen, Thorsten!

Das mit der Quali ist so ja eigentlich auch logisch. Allerdings behält sich der Verband immer einige Wildcard-Optionen offen. So durfte vor Jahr und Tag, als der Hessenliga-Meister noch nicht automatisch berechtigt war, Darmstadt mal teilnehmen, weil sie aufgestiegen waren...

Lt. Eimer wurde das Halbfinale angeblich bereits "ausgelost"; komisch, dass die Beteiligten davon nicht zeitnah in Kenntnis gesetzt wurden. Komisch auch, dass wir alle (!) davon ausgegangen waren, es nach der Tennismethode gespielt und auf einmal ist doch wieder von Auslosen die Rede. Wenn man dann noch vernimmt, dass man (wer?) beschlossen habe, den Wettbewerb modernisiert zu haben und Finale nächstens immer in Wiesbaden austragen zu wollen, dann kann man sich als Nordhesse nur noch wundern. Bzw. man sieht, wie die Gewichte verteilt sind :cry: :evil: :cry:
Karl

torsten.pfennig
Beiträge: 238
Registriert: 5. Apr 2011, 20:55

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von torsten.pfennig » 17. Nov 2014, 12:20

Hallo zusammen,

die Auslosung ist bereits komplett erfolgt. Das läuft auch nach dem von dir Keichwa beschriebenen Tennis-Modus. Das heißt, es gibt einen klaren Baum. Ich bin ehrlich und gebe zu, dass ich mich, genauso wie viele andere Redaktionen, auf den Baum bei Wikipedia verlassen haben. Vom Verband hatte ich nur die ersten beiden Paarungen bekommen. Bei der Auslosung konnte ich aus terminlichen Gründen leider nicht vor Ort sein. Sehr kurios das ganze. Ich habe aber am Wochenende vom Verband noch die offizielle Bestätigung bekommen, dass der Sieger aus unserer Begegnung definitiv auf Wehen-Wiesbaden trifft.

Viele Grüße,

Torsten

Gonzo
Beiträge: 5421
Registriert: 17. Aug 2002, 02:00
Wohnort: /home/gonzo
Kontaktdaten:

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von Gonzo » 17. Nov 2014, 13:36

Natürlich würden wir auf Wehen treffen falls wir Offenbach schlagen :lol: Das kann man doch alles schon lange nicht mehr für ernst nehmen...
When the going gets weird, the weird turn pro. It never got weird enough for me.
Hunter S. Thompson
VIVA MADIBA! VIVA MANDELA!

Fiesel
Beiträge: 1290
Registriert: 7. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Marburg

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von Fiesel » 17. Nov 2014, 13:47

torsten.pfennig hat geschrieben:Hallo zusammen,

die Auslosung ist bereits komplett erfolgt. Das läuft auch nach dem von dir Keichwa beschriebenen Tennis-Modus. Das heißt, es gibt einen klaren Baum. Ich bin ehrlich und gebe zu, dass ich mich, genauso wie viele andere Redaktionen, auf den Baum bei Wikipedia verlassen haben. Vom Verband hatte ich nur die ersten beiden Paarungen bekommen. Bei der Auslosung konnte ich aus terminlichen Gründen leider nicht vor Ort sein. Sehr kurios das ganze. Ich habe aber am Wochenende vom Verband noch die offizielle Bestätigung bekommen, dass der Sieger aus unserer Begegnung definitiv auf Wehen-Wiesbaden trifft.

Viele Grüße,

Torsten
Also wenn wir wirklich auf Wehen Wiesbaden treffen, dann gibt es aber keinen klaren Baum wie im Tennis, sondern die Partien müssen entweder einzeln ausgelost worden sein oder es ist ein komplett unlogischer Baum.
Denn der HFV hat auf seiner Facebook-Seite folgenden Partien"-Baum" gepostet.
Auslosung Achtelfinale
Danach wäre Wehen Wiesbaden im oberen Bereich und wir im unteren Bereich.

Das ist alles doch sehr intransparent, was der HFV da beim Hessenpokal macht.

Sozialkompetenz
Beiträge: 1579
Registriert: 24. Sep 2006, 09:58

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von Sozialkompetenz » 17. Nov 2014, 15:03

Gonzo hat geschrieben:Natürlich würden wir auf Wehen treffen falls wir Offenbach schlagen :lol: Das kann man doch alles schon lange nicht mehr für ernst nehmen...
Sie verlieren doch sowieso in Offenbach die Mannschaft ist um Klassen besser das hat ja nun wohl jeder im TV gesehn.

esteban
Beiträge: 6342
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von esteban » 17. Nov 2014, 15:08

Für den SVW ist der Hessenpokalwettbewerb komplett uninteressant, da sie sich als Aufsteiger in spe bzw. einer der ersten vier Drittligaklubs (so war es zumindest in der Vergangenheit) ohnehin für den DFB-Pokal qualifizieren werden.
Ich formuliere das Folgende daher sehr vorsichtig im Konjunktiv:

Würde man tatsächlich den OFC schlagen können, hätte man dann gegen Wehen als klassentieferer Klub
wenigstens Heimrecht oder muss man dann auch noch nach Wiesbaden?
Sollte man dieses Halbfinale aber tatsächlich erreichen und würde das dann sogar in Kassel stattfinden an irgendeinem Abend unter der Woche, könnten sie auch ihre zweite Mannschaft schicken und hätten keinen Verlust dabei. Schlüge man diese - ja dann hätte man Baunatal im Finale vor der Brust und müsste dieses Nordhessenfinale tatsächlich gewinnen - in Wiesbaden!


Verrückt! :o

79er
Beiträge: 475
Registriert: 18. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Kreis Kassel

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von 79er » 17. Nov 2014, 15:34

esteban hat geschrieben:Für den SVW ist der Hessenpokalwettbewerb komplett uninteressant, da sie sich als Aufsteiger in spe bzw. einer der ersten vier Drittligaklubs (so war es zumindest in der Vergangenheit) ohnehin für den DFB-Pokal qualifizieren werden.
Ich formuliere das Folgende daher sehr vorsichtig im Konjunktiv:

Würde man tatsächlich den OFC schlagen können, hätte man dann gegen Wehen als klassentieferer Klub
wenigstens Heimrecht oder muss man dann auch noch nach Wiesbaden?
Sollte man dieses Halbfinale aber tatsächlich erreichen und würde das dann sogar in Kassel stattfinden an irgendeinem Abend unter der Woche, könnten sie auch ihre zweite Mannschaft schicken und hätten keinen Verlust dabei. Schlüge man diese - ja dann hätte man Baunatal im Finale vor der Brust und müsste dieses Nordhessenfinale tatsächlich gewinnen - in Wiesbaden!


Verrückt! :o
Scheint dem SVWW wirklich nicht interessant genug zu sein. Am Samstag gab's mit Mühe und Not ein 2:1 nach Verlängerung im ersten Viertelfinalspiel gegen den TSV Lehnerz! SVWW somit im Halbfinale.

Morgen wird dann der kommende Halbfinalgegner für Giessen oder Baunatal ausgespielt.

http://www.fussball.de/spieltag/viertel ... ediastream
RWG,
79er (Friedel)

Gonzo
Beiträge: 5421
Registriert: 17. Aug 2002, 02:00
Wohnort: /home/gonzo
Kontaktdaten:

Re: Hessenpokal 2014/15

Beitrag von Gonzo » 17. Nov 2014, 16:44

Das ist alles so hirnrissig wie wahnwitzig.
Ich komme jetzt mal wieder darauf zurück, dass JEDES Bundesland mehr DFB-Pokal-Teilnehmer schickt als Hessen. Außer die Stadtstaaten, die senden genauso viele. Die letzte Kackveranstaltung ist das.
When the going gets weird, the weird turn pro. It never got weird enough for me.
Hunter S. Thompson
VIVA MADIBA! VIVA MANDELA!

Antworten