Jumpers - Jugend mit Perspektive und der KSV Hessen Kassel laden zum Spendenlauf für gemeinsame Integrationsprojekte

Spendenlauf am 15. Mai 2019, 18:00 Uhr - Hessenkampfbahn

Am Mittwoch, den 15. Mai findet der erste gemeinsame Spendenlauf des Kinder- und Jugendhilfswerks „Jumpers – Jugend mit Perspektive“ und der Nachwuchsabteilung des „KSV Hessen Kassel“ auf der Hessenkampfbahn statt. Alle Laufbegeisterten aus Kassel und Umgebung sind ab 18:00 Uhr herzlich eingeladen beim „Heldenlauf Kassel“ für die gute Sache zu starten und damit integrative Sportprojekte für Kinder- und Jugendliche in der Region zu unterstützen.

Jumpers und der KSV Hessen Kassel veranstalten seit 2017 integrative Fußballprojekte, die besonders Kindern aus sozial benachteiligten Verhältnissen Freude am Fußball, Gemeinschaft und Lernförderung ermöglichen. „Mit unserem Projekt – Bunte Kicker – wollen wir besonders Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund aus dem Chancen-Abseits holen und Integration spielerisch unterstützen“ so die beiden Geschäftsführer Michael Krannich und Thorsten Riewesell (www.buntekicker.de). Die Fußball-Lerncamps und Schuleinsätze werden aus Spenden finanziert. Aus dem gemeinsamen Anliegen heraus regelmäßig Integrations- und Fairplay-Projekte mit „Bunte Kicker“ anbieten zu können, entstand die Idee eines gemeinsamen Spendenlaufs. "Für den KSV Hessen ist soziales Engagement besonders wichtig: Sport verbindet, baut Brücken und stärkt soziale Fähigkeiten“, ergänzt KSV-Marketingvorstand Daniel Bettermann.

Marathonläuferin Laura Hottenrott übernimmt Schirmherrschaft und läuft mit

Laura Hottenrott, gebürtige Kasselerin und Profi-Marathonläuferin, hat die Schirmherrschaft für den Spendenlauf übernommen und wird am nächsten Mittwoch selbst an den Start gehen. Die erfolgreiche Deutsche Marathonläuferin lief bei der Leichtathletik-EM 2018 in Berlin für die Deutsche Nationalmannschaft und startet für den TV Wattenscheid 01. Im Februar 2018 konnte sie beim Sevilla Marathon ihre persönliche Marathon-Bestzeit über 42,195 km auf 2:32:58 h steigern, im Jahr zuvor gewann sie den Köln Halbmarathon ebenfalls in ihrer Bestzeit.

Auch Spieler des KSV Hessen Kassel werden den Spendenlauf unterstützen und erfüllen Autogramm- und Fotowünsche für kleine und große Laufhelden.

1.Heldenlauf Kassel

Termin:                      Mittwoch, 15. Mai 2019

Veranstaltungsort:   Hessenkampfbahn, Auedamm 2, 34121 Kassel

Laufzeiten:                Erster Start:    18:00 – 19:00 Uhr (Anmeldung ab 17:30 Uhr)
                                   Zweiter Start: 19:00 – 20:00 Uhr (Anmeldung ab 18:30 Uhr)

Für die Läuferinnen und Läufer stehen Obst und Getränke bereit.

Noch mehr Freude macht jede Runde, wenn Teilnehmer im Vorfeld Freunde, Familie, Arbeitgeber oder Unternehmen dazu einladen, jede ihrer gelaufenen Runden mit einem Spendenbetrag oder pauschal zu unterstützen.

Eine Anmeldung ist direkt vor Ort möglich. Auf www.jumpers.de können sich Teilnehmer einen Sponsorenzettel herunterladen und ausdrucken. Auf der Internetseite wurde eine Online-Spendenaktion gestartet. Jumpers und der KSV freuen sich außerdem über regionale Unternehmen, die die Veranstaltung mit einer Spende unterstützen.

Sponsorenzettel hier runterladen und ausdrucken

„Jump For Kids“ Challenge: Hoffnungssprünge gegen Kinderarmut in Deutschland

Teilnehmer des Spendenlaufs können sich vor oder nach ihren Runden an der Online-Challenge „Jump For Kids“ beteiligen. Unter dem Motto „Springen & Helfen“ hat Jumpers am 1. Mai eine Seilspring-Challenge gestartet, bei der jeder mit seinen Sprüngen und einem klaren Statement gegen Kinderarmut, ein Zeichen setzen kann. Die Sprünge werden über die sozialen Medien geteilt und Freunde zum Mitmachen nominiert. Prominente Persönlichkeiten wie Hollywoodstar Ralf Möller, ZDF-Moderator Tim Niedernolte oder Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf haben bereits Hoffnungssprünge für mehr Wertschätzung, Bildungschancen und Perspektiven gemacht. Infos und Videos zur Aktion gibt es unter www.jump-for-kids.de

Veröffentlicht: 08.05.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.05.2019