Kein guter Tag für unsere U9 – 5. Platz beim „Knilche Cup“ des TSV Heiligenrode

Kein guter Tag für unsere U9 – 5. Platz beim „Knilche Cup“ des TSV Heiligenrode

Am 06. März 2016 waren die Jungs um Trainer Ilhan Birekul zu Gast beim „Knilche Cup“ des TSV Heiligenrode. Diesmal wurde wieder auf Handballtore und über 10 Minuten gespielt. Zu Gast waren zudem in unserer Gruppe A die JSG Nieste/Staufenberg, SV Nordshausen und RSV Göttingen 05 sowie in Gruppe B der KSV Baunatal, VFL Kassel, Eintracht Baunatal, JFV Bad Hersfeld sowie der OSC Vellmar.

Gleich zu Beginn trafen wir auf die U9 der JSG Nieste/Staufenberg und es entwickelte sich ein über weite Teile ausgeglichenes Spiel. Lediglich zum Ende der Spielzeit konnte sich die JSG leichte Vorteile erspielen. Der glückliche Niester Siegtreffer kam durch ein Eigentor zu Stande, bei dem Efekan einen ungefährlichen JSG-Schuss zum 0:1 Endstand ins eigene Tor abfälschte (8.).

Nächster Gegner war das Team aus Göttingen, die man bereits von dem Turnier in Eschwege kannte. Dort unterlagen wir im Halbfinale durch 7m-Schießen. Man sinnte auf Revanche. Nach knapp 4 Minuten dann aber der Schock: das nächste Eigentor führte zum 0:1 Rückstand, nach dem ein verunglückter Rückpass von Mika zu Thore den Weg ins eigene Tor fand. Unsere Jungs erspielten sich dann auch erst in der zweiten Hälfte der Spielzeit die ersten Chancen. Zunächst war es Morris, der nach schönem Zuspiel von Colin am Göttinger Torhüter scheiterte. Weitere ungenutzte Möglichkeiten dann durch Kjell und Morris (6. bis 8. Minute). So war es Colin vorbehalten, den nun mehr als verdienten Treffer zu erzielen. 15 Sekunden vor Spielende überwand er den RSV-Keeper aus gut 20 Meter zum 1:1 Ausgleich und gleichzeitigem Endstand.

Den beiden eher unglücklich verlaufenden Spielen folgte ein glücklicher 1:0 Sieg gegen den SV Nordshausen, in dem Kjell 50 Sekunden vor Schluss eine "Colin-Ecke" aus gut 10m zum Siegtreffer verwertete.

Im abschließenden 4. Gruppenspiel trafen unsere Jungs auf die Mannschaft des Gastgebers, den TSV Heiligenrode. Bezeichnend für den bisherigen Turnierverlauf fand man nicht richtig ins Spiel und ging in der 4. Minute mit 0:1 in Rückstand, bei dem der TSV-Angreifer zuvor nicht energisch gestört wurde und Thore mit einem platzierten Schuss aus 15m keine Abwehrmöglichkeit ließ. Kurz darauf dann ein schön vorgetragener Angriff unserer U9 mit erfolgreichem Abschluss durch Colin (1:1, 5.). In den weiteren Minuten fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt, ohne dass sich nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten ergaben. Folglich trennten sich beide Teams 1:1.

Auf Grund von Punkt- und Torgleichheit mit den Gastgebern, musste der 2. Gruppenplatz und der damit verbundene Halbfinaleinzug, durch 7m-Schießen entschieden werden. Dieser 7m-Krimi, bei dem auf beiden Seiten kein Ball so richtig ins Tor wollte, ging knapp mit 1:2 verloren.

Es blieb das Spiel um Platz 5, indem man auf den VFL Kassel traf und sich mit 0:3 geschlagen geben musste (Torfolge: 0:1 (1.), 0:2 (3.), 0:3 (7.) - bei einer guten KSV-Chance durch Louis, der das Tor knapp verfehlte).

Fazit: Ein eher unglücklicher Turnierverlauf unserer Junglöwen, was mit zwei Eigentoren begonnen hat und in dem dramatischen 7m-Schießen gipfelte.

Es spielten (Tore):
Thore Fischmann (Tor), Mika Ludwig (1), Morris Grund, Colin Kniep (2), Edi Berisha, Efekan Kocabey,  Erblin Dullovi, Louis Günther, Kjell Kersten (1)

Bericht & Bilder: Helge Kersten

Bildergalerie

U9 Knilche Cup Heiligenrode

Bildergalerie

Veröffentlicht: 11.04.2016

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019