Zum Liveticker

Das medien-team des KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

3:0 - Löwen gewinnen klar gegen Koblenz

KSV Hessen - TuS Koblenz 3:0 (1:0)
3:0 - Löwen gewinnen klar gegen Koblenz
<p>L&ouml;wen, das war wichtig! Nach zwei Niederlagen in Folge gelang dem KSV Hessen am Freitagnachmittag ein verdienter 3:0-Erfolg gegen Koblenz. Vor 1.600 Zuschauern im Auestadion erzielten Tobias Becker (40.), der eingewechselte Tobias Damm (64.) und Benjamin Girth (89.) die Tore f&uuml;r die L&ouml;wen.</p>

Yeon Woong Jung begann auf der rechten Seite der Viererkette und ersetzte den verletzten Sergej Schmik. Tobias Damm und Tino Schulze mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen, auch Enrico Gaede blieb draußen. In der Innenverteidigung bekam Nico Perrey erneut den Vorzug vor Steffen Friedrich.

Beide Teams hatten bei herrlichen, fast schon sommerlichen Wetter zunächst Schwierigkeiten in die Partie zu finden. Für den KSV wurde es in der 12. Minute gefährlich, als ein Schuss des Koblenzers Dustin Ernst die Latte streifte. Auf der anderen Seite sorgte ein Fernschuss von Tim Philipp Brandner (14.) ebenso für Gefahr, wie zehn Minuten später, als Henrik Giese nach einem Freistoß von Tobias Becker knapp verpasste. Ansonsten tat sich nicht viel, bis fünf Minuten vor der Pause doch noch das 1:0 für den KSV fiel: Nach Vorarbeit von Jung kam Girth zum Schuss, Torwart Fabrice Vollborn wehrte ab und bevor die Koblenzer Abwehr klären konnte, erzielte Becker mit einem schönen Schuss die Löwen-Führung.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel des KSV Hessen viel zwingender und besser. Koblenz lockerte die Deckung, für die Löwen gab es etwas mehr Platz, der gut genutzt wurde. In der 64. Minute spielte Giese den Ball zu Brandner, der flankte zum kurz zuvor eingewechselten Tobi Damm, der auf 2:0 erhöhte. In der 89. Minute konnten die Löwen sogar noch auf 3:0 erhöhen, als Girth nach einer Vorlage von Damm traf.

Für den KSV Hessen geht es nun am 11. Oktober weiter, wenn es zum alten Schlager bei Waldhof Mannheim kommt. Das nächste Heimspiel findet dann am Samstag, den 18. Oktober (14 Uhr) statt, wenn der Aufstiegsfavorit 1. FC Saarbrücken im Auestadion gastiert.

Oliver Zehe

 

KSV Hessen Kassel – TuS Koblenz  3:0 (1:0)

Kassel: Rauhut - Jung, Perrey, Giese, Brandner - Evljuskin, Becker, Lemke (51. Damm) - Schmeer (67. Merle), Girth, Bektashi (79. Schulze)

Ersatz: Schlöffel – Friedrich, Müller, Gaede

Koblenz: Vollborn - Fritsch, Reith, Marx, Benamar - Ernst, Duchscherer (79. Matuwila), Hadzic, Steuke (51. Stahl) - Boskovic, Dzaka (20. Szenes)

SR: Göpferich (Bad Schönborn) - Zuschauer: 1.600

Tore: 1:0 Becker (40.), 2:0 Damm (64.), 3:0 Girth (89.)

Gelbe Karten: / Ernst

Aufstellung

Löwe des Tages

Bildergalerie

Einlaufkinder mit Eltern

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 03.10.2014

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.10.2019