Ein Sieg bei Wolfs Premiere

KSV Hessen - 1860 München II 1:0 (1:0)
Ein Sieg bei Wolfs Premiere
<p>Die Heimpremiere des neuen KSV-Trainer Uwe Wolf ist geglückt. Gegen die U-23 des TSV 1860 München reichte ein frühes Tor von Andreas Mayer in der siebten Minute, um das Spiel vor 2.000 Zuschauern im Auestadion mit 1:0 zu gewinnen.</p>

Fr uns ist es nach den vielen Gegentoren in der Hinrunde erst einmal wichtig, gut zu stehen und stabil zu sein, erklrte Torschtze Bobo Mayer nach dem Spiel. In der Tat war das Abwehrnetz der roten Lwen sehr engmaschig. Obwohl die jungen Sechziger fast ber die gesamte Spielzeit flinker und technisch besser waren, kamen sie kaum zu einer nennenswerten Torchance. Uns fehlte vorne die Durchschlagskraft, rumte Gstetrainer Klaus Koschlick ein. Der KSV hielt mit viel Kampf und etwas Krampf dagegen. Und fand schon in der siebten Minute die Lcke in der ansonsten stabilen Sechziger-Deckung. Tobias Damm spielte den Ball wie die Trainer immer so schn sagen genau in die Schnittstelle zu Andreas Mayer, der ganz abgezockt verwandelte. Ansonsten tat sich in der ersten Halbzeit nicht mehr viel. Torchancen gab es keine mehr, fr die Zuschauer war es nicht unbedingt schn anzuschauen, wie Andreas Mayer zugab. Wir kamen trotz der frhen Fhrung in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, kritisierte so auch KSV-Trainer Uwe Wolf.

Enrico Gaede, Tae-Jin Kim
Enrico Gaede, Tae-Jin Kim
Foto: Harry Soremski
Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, als das Spiel an Fahrt aufnahm. Und pltzlich kamen die KSV-Lwen auch zu guten Tormglichkeiten. Enrico Gaede nach Mayer-Vorlage (64.), ein gefhrlicher Mayer-Freisto, der knapp am linken Torpfosten vorbei strich (72.), Tae Jin Kim, der freistehend und bereifrig den noch besser postierten Manuel Pforr bersah (74.), und zwei Kopfblle vom aufgerckten Innenverteidiger Jens Grembowietz (75. und 79.). Die Chancen waren nun da. Mit der zweiten Halbzeit bin ich einverstanden, sagte Uwe Wolf spter. Dennoch musste bis zur Nachspielzeit um den Dreier gezittert werden. Vier Punkte aus zwei Spielen, damit knnen wir zufrieden sein, so die erste Bilanzdes neuen Trainers.

Oliver Zehe

KSV Hessen: Domaschke Weingarten, Grembowietz, Wolf, Knipping Nguyen (59. Pforr), Riske, Gaede, Metin Mayer, Damm (71. Kim).

1860 Mnchen II: Eicher Willsch, Hofstetter, Kotzke, Kappelmaier Wannenwetsch (88. Penzkofer), Bhler Wolf, Beqiri (62. Ziereis), Knuth Wood (83. Koussou).

Zuschauer: 2.000. Schiedsrichter: Gittelmann (Albisheim).

Tor: 1:0 Mayer (7.).

Gelbe Karte: Metin

Aufstellung

Bildergalerie

KSV Hessen Kassel, 1860 Mnchen II, Enrico Gaede, Tae-Jin Kim

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 10.03.2012

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 14.12.2019