Mit Asaeda und Latifi in den Süden

KSV gastiert beim FC Memmingen
Mit Asaeda und Latifi in den Süden
Auf eine der lngsten Auswrtsfahrten in dieser Saison geht es am Freitag, 17. September, fr den KSV Hessen Kassel. Um 19 Uhr treten die Lwen beim FC Memmingen an. Der Aufsteiger aus Bayern belegt mit sechs Punkten den 15. Tabellenplatz in der Regionalliga Sd.

„Wir wollen unseren Lauf fortsetzen und Zählbares aus Memmingen mitbringen. Perfekt wären natürlich drei Punkte, und dafür werden wir alles geben", sagt Mirko Dickhaut vor der Partie im Allgäu. Nach sechs Siegen in Folge geht der KSV natürlich als Favorit in die Partie gegen den Liganeuling. Aber: „Es wäre ein großer Fehler, die Gastgeber zu unterschätzen", warnt der Löwen-Trainer. „Memmingen ist eine heimstarke Mannschaft. Auch wenn wir sicherlich spielerisch Vorteile haben, müssen wir von Beginn an läuferisch und kämpferisch dagegenhalten und dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen."

Vor heimischem Publikum noch ungeschlagen

Denn immerhin ist der FCM in der heimischen Arena nach drei Spielen noch unbesiegt. Gegen Nürnberg II (2:1) gelang der Mannschaft von Trainer Esad Kahric der erste und bisher einzige Sieg. Gegen 1860 München II (3:3) und gegen Ulm (1:1) holte sie jeweils einen Punkt. 3200 Zuschauer sahen bisher im Durchschnitt die Heimspiele der Memminger, wobei allein zum Derby gegen Ulm allein 5100 Besucher gekommen waren. Kahric gibt sich vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter aus Nordhessen selbstbewusst: „Wir werden versuchen, zu Hause auf drei Punkte zu spielen", kündigte der 51-Jährige auf der Vereins-Homepage an.

Wenn es am Freitagmittag per Zug auf die 540 Kilometer lange Reise in den Süden geht, sind die beiden zuletzt angeschlagenen Ken Asaeda und Mentor Latifi mit an Bord. Aus dem Löwen-Kader fehlt dagegen Dennis Joedecke, den eine Verletzung am Mittelfuß plagt. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler, der bisher noch zu keinem Ligaeinsatz im Regionalliga-Team gekommen ist, wird voraussichtlich mindestens zehn Tage pausieren müssen.

Zurück aus Memmingen geht es dann nachts mit dem Bus. Dann können die Löwen vielleicht sogar mehr als den 28. Geburtstag von Sebastian Gundelach feiern. Einige KSV-Kicker haben bereits am Samstagnachmittag bei der Autogrammstunde im Sporthaus und Textildruck Solms (Hauptstraße 49, Lohfelden) ihren nächsten Einsatz. Um 15 Uhr eröffnet dort ein neuer Fanshop mit Vorverkaufsstelle.

Lars Hofmann / Presseteam
15. September 2010

Veröffentlicht: 15.09.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019