2:4 - Löwen unterliegen Memmingen

FC Memmingen - KSV Hessen 4:2 (2:1)
2:4 - Löwen unterliegen Memmingen
Im achten Saisonspiel hat es den KSV Hessen erwischt. Am Freitagabend verloren die Löwen mit 2:4 beim heimstarken FC Memmingen und bezogen damit ihre erste Saisonniederlage. Vor 2.000 Zuschauern erzielten Mario Pokar und Tobias Damm die beiden Kasseler Treffer.

Löwen-Trainer Mirko Dickhaut musste gegenüber dem Heimspiel gegen Worms umstellen. „Bobo“ Mayer war angeschlagen und kam erst Mitte der zweiten Halbzeit in das Spiel. Für ihn und Mario Pokar spielten Ken Asaeda und Kai Koitka von Beginn an.

 

Mit dem Selbstvertrauen eines Spitzenreiters starten die Löwen in das Spiel. In dem engen, stimmungsvollen Stadion, wurde der Gastgeber von Beginn an unter Druck gesetzt. Dumm nur, das der erste Treffer auf der Gegenseite fiel. Nach einer Vorlage von Holzapfel erzielte Hindelang das Führungstor für die Bayern. Der KSV machte weiter das Spiel, doch die besseren Möglichkeiten hatte der Aufsteiger. In der 19. Minute verpassten Hindelang und Bader nach einem Eckball knapp den Ball, vier Minuten später köpfte Bader über das Tor. Nach einem Zuspiel von Holzapfel gelang Hindelang in der 33. Minute das 2:0, doch die Löwen kamen, wie schon so oft in dieser Saison, zurück. Der kurz zuvor eingewechselte Mario Pokar erzielte wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 1:2, neue Hoffnung für die mitgereisten KSV-Fans.

 

Mirko Dickhaut wechselte in der Pause aus, für Flo Heussner kam Sebastian Gundelach auf der hinteren rechten Außenbahn zum Einsatz. Die Löwen starteten engagiert in den zweiten Durchgang, Bauer und Gaede hatten gleich zu Beginn zwei gute Möglichkeiten. In der 53. Minute lag der Ball endlich im Memminger Tor, doch Schiedsrichter Schlutius entschied auf Foul von Neunaber nach einem Freistoß von Weigelt. In der 66. Minute wurden die Gesichter der KSV-Fans wieder länger, als Holzapfel mit einem Schuss aus halblinker Position auf 3:1 erhöhen konnte. Die Löwen steckten nicht auf, hatten durch Bauer, Damm und Pokar weiter dicke Möglichkeiten. In der 87. Minute war es dann soweit. Nach einer Flanke vom eingewechselten „Bobo“ Mayer erzielte Tobias Damm den lang ersehnten Anschlusstreffer. Die Löwen warfen alles nach vorne und wurden in der dritten Minute der Nachspielzeit durch das 4:2 von Rucht ausgekontert.

 

Trotz der ersten Saisonniederlage bleiben die Löwen auch nach diesem Spieltag an der Tabellenspitze. Bereits am Mittwoch (19 Uhr) werden die nächsten Punkte vergeben, dann gastiert der SC Pfullendorf im Auestadion.

 

Oliver Zehe / 17.09.2010

Presseteam

 

KSV: Jensen - Heussner (46. Gundelach), Grembowietz (65. Mayer), Neunaber, Weigelt – Ochs, Gaede, Asaeda, Koitka (40.  Pokar) – Damm, Bauer.
Auswechselbank: Hoffmeister - Latifi,  Matys, Murawski.
Trainer: Mirko Dickhaut

FC Memmingen 07: Kirchenmaier –  Böck, Pfohmann, Bader (80. Heikenwälder), Rehm - Holzapfel, Kahric, Zobel, Maier (82. Rucht) – Hindelang, Decker (90. Mangler).
Auswechselbank: Beigl - Zwickl, Bargholz, Elsner.
Trainer: Esad Kahric

 
Zuschauer: 2.000 - Schiedsrichter: Alexander Schlutius (Germersheim); Assistenten: Ingo Hess, Andreas Keilhauser.

Tore: 1:0 (7.) Hindelang, 2:0 (33.) Hindelang, 2:1 (44.) Pokar, 3:1 (66.) Holzapfel, 3:2 (87.) Damm, 4:2 (90.+3) Rucht

Gelbe Karten: Kirchenmaier (51.), Böck (64.) / Koitka (29.), Gundelach (90.),Gaede (90.+2)

 

Ausschnitte vom Spiel in Memmingen überträgt das BR-Fernsehen am morgigen Samstag ab 17.05 Uhr im Rahmen seiner Sendung „Blickpunkt Sport“.

Aufstellung

Veröffentlicht: 17.09.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 27.06.2019