KSV locker weiter - Gataric trifft viermal

Spielverein 06 - KSV Hessen 0:12 (0:6)
KSV locker weiter - Gataric trifft viermal
Der KSV Hessen Kassel ist ohne Problem in das Viertelfinale des Krombacher Kreispokals eingezogen. Viermal Gataric (30., 59., 63., 80.), zweimal Gundelach (6.,28.), Wölk (13., 90.) und Kilian (40., 52.) sowie Pforr (27.) und Tornieporth (54.) sorgten für deutliche Verhältnisse gegen den A-Ligisten.

Kurz vor dem Abpfiff sah Halil nach einer Notbremse die Rote Karte, als er Philip Bruns, der frei auf Schneider zu lief, noch umriss.

SV06: Schneider - Römer, Vukovic, Dulda (60.Erler), T. Wagner (68. Sanner) - Rodriquez (65. Gomez) , König, Marhenke, Halil - M. Wagner, Kalischewski.
KSV: Lamczyk - Gundelach, Latifi, Stadel (46. Joedecke) - Habib, Gataric - Tornieporth, Wölk, Markolf - Kilian, Pforr (46. Bruns).
Z: 220 - SR: Bernhardt (SVH).
0:1, 0:4 Gundelach (6.,28.), 0:2, 0:12 wölk (13., 90.), 0:3 Pforr (27.), 0:5, 0:9, 0:10, 0:11 Gataric (30., 59., 63., 80.), 0:6, 0:7 Kilian (40., 52.), 0:8 Tornieporth (54.).
Rote Karte: Halil (Notbremse, 90.).

Torsten Pfennig, 25. Mai 2010
Presseteam

Aufstellung

Veröffentlicht: 25.05.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.06.2019