Andreas Mayer kommt aus Ulm

Starker Neuzugang fr die Lwen
Andreas Mayer kommt aus Ulm
Der KSV Hessen Kassel prsentiert seinen ersten Neuzugang fr die kommende Saison: Vom Ligakonkurrenten SSV Ulm wechselt Andreas Mayer an die Fulda.

"Er ist ein absoluter Führungsspieler mit Charakter, der auch mal den Mund aufmacht", berichtet Mirko Dickhaut über den beidfüßigen Mittelfeld-Allrounder. "Ich habe ihn mehrfach in dieser Saison beobachtet, er ist ein absoluter Leistungsträger", ergänzt sein neuer Coach. Mayer selber freut sich auf die neue Herausforderung: "Die Mannschaft hat großes Potential aufzusteigen. Ich freue mich auf die Kulisse und das umgebaute Stadion", erklärt Mayer. "Mir ist es egal in welcher Liga ich spiele, Hauptsache es stimmt in der Mannschaft", ergänzt der 29-jährige, der auch Angebote aus der dritten Liga vorliegen hatte. "Der Einsatz und das Engagement vom Verein um Thorsten Schönewolf und Mirko Dickhaut haben letztendlich den Ausschlag gegeben".

Andreas Mayer spielte bereits für Kickers Emden und den VfR Aalen in der 3. Liga, mit der TSG Hoffenheim schaffte er gar den Sprung in die 2. Bundesliga, wo er noch auf zwei Einsätze kam.

Torsten Pfennig, 21. Mai 2010
Presseteam

Veröffentlicht: 21.05.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 24.08.2019