Heimsieg gegen Petersberg

KSV Hessen KS U23 - RSV Petersberg 1:0 (0:0)
Heimsieg gegen Petersberg
In einem Spiel auf schwachem Niveau setzte sich das Junglöwenrudel gegen den RSV Petersberg knapp mit 1:0 durch. Das Siegtor für den KSV erzielte Husein Huseini in der 56. Minute.

Statt attraktiver Fußballkost war wieder nur Schmalhans Küchenmeister beim Heimspiel am Ostermontagnachmittag der U23 des KSV Hessen Kassel gegen den Gast aus dem Fuldaer Vorort.  Dabei hatten die Junglöwen sogar noch Glück. Ein stärkerer Gegner, als es der RSV Petersberg heute war, hätte die leider immer noch vorhandenen Schwächen sicher gnadenlos ausgenutzt.

Die erste Halbzeit verlief unspektakulär. Zunächst hatte Petersberg einige Möglichkeiten in Führung zu gehen, wobei sich die KSV Abwehr längst nicht immer als Herr der Lage erwies. Auf der Gegenseite standen ein 16-Meter-Schuss von Sebastian Busch und ein fälschlicherweise nicht gegebener Elfmeter an Mario Kilian, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde zu Buche. Viel zu wenig, um den eigenen Ansprüchen in Sachen Aufstieg gerecht werden zu können.

Nach der Pause plätscherte das Spiel der Kasseler U23 zunächst weiter so vor sich hin. Das wenig attraktive Treiben wurde immerhin in der 49. Minute durch einen Lattenkreuzknaller von Mittelfeldspieler Dimitrios Kalaitzidis kurz unterbrochen. Die Uhr zeigte die 56. Minute, als sich Husein Huseini ein Herz an der Strafraumgrenze der Petersberger fasste und einen Aufsetzer im langen Eck des RSV platzieren konnte. Das Führungstor schien die Löwen zu beflügeln und sie kamen jetzt etwas besser ins Spiel, ohne jedoch nennenswert Kapital daraus schlagen zu können. Im Gegenteil: Die vorletzte erwähnenswerte Aktion war ein spektakulärer Fallrückzieher des Petersberger Spieler Andreas Brzoza, allerdings aus Abseitsposition und knapp über Pascal Formanns Tor. Schließlich wurde noch Kim Habermehl wegen einer Unsportlichkeit des Feldes verwiesen. In der hektischen Schlußphase hatte Habermehl vor der  Ausführung seines Freistoßes zunächst erst einmal einen Kasseler Spieler "abgeschossen".

Hauptsache drei Punkte. Das ist das positive Fazit des heutigen Spiels.  Bei genauerer Betrachtung verbleibt allerdings noch viel Arbeit für Trainer Claus Schäfer. Die U23 des KSV dieser Tage ist eher eine Ansammlung von Individualisten als eine Mannschaft, in der jeder für jeden kämpft, und die den gemeinsamen Erfolg durch entsprechenden Einsatz regelrecht erzwingen kann.

KSV Hessen KS U23:
Formann - Hanske, Pavic, Osmanoglu, Heussner M. (Bork ab 89.) , Kilian (Pilch ab 73.), Kalaitzidis, Busch, Vonhold, Barak (Preuss ab 60.), Huseini

RSV Petersberg:
Motzkus - Brzoza, Schwuchow, Vey, Habermehl, Schorstein, Bug, Kirsch, Aschenbrücker, Müller, Günther

Tore: 1:0 Husein Huseini (56.Minute)

Zuschauer: 120 

 

Eckart Lukarsch, 05.04.2010
Presseteam

Aufstellung

Veröffentlicht: 05.04.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 14.12.2019