KSV II unterliegt Grebenstein

KSV Hessen KS II - Tuspo Grebenstein 1:2 (0:2) Die KSV-Reserve verlor ihr letztes Verbandsliga-Heimspiel gegen TuSpo Grebenstein mit 1:2 (0:29. Dabei wog nicht die Niederlage schwer, sondern die Knieverletzungen von Florian Hennemuth und Philipp Herbold.

Anfangs dominierte der KSV die Partie und besaß durch Hennemuth zwei Möglichkeiten zur Führung. Dann verschätzte sich Löwen-Schlussmann Stephan Meister zweimal und wurde von Bernd Schnepf (20.) und Til Mescher jeweils mit einem Heber überwunden (25.).

Nach dem Wechsel lief das Spiel nur noch auf das Tor der Gäste. Trotz guter Chancen durch Manuel Pforr und Luca Bork kamen die Hausherren erst in der 90. Minute heran. Eine Ecke von Dennis Joedecke verlängerte der Grebensteiner Christian Strutzke ins eigene Tor.

Da befanden sich Florian Hennemuth und der für ihn gekommene Philipp Herbold bereits im Krankenhaus. (wb)

KSV Hessen: Meister - Kalb (46. Pforr), Pavic, Hanske, Ehrig - Heussner, Keseling, Vonholdt, Hennemuth (20. Herbold, 32. Joedecke) - Kilian, Bork.

 

Aufstellung

Veröffentlicht: 22.05.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.06.2019