KSV gewinnt letztes Heimspiel - 1:0 gegen Wehen-Wiesbaden II

KSV Hessen - SV Wehen Wiesbaden II 1:0 (0:0)
KSV gewinnt letztes Heimspiel - 1:0 gegen Wehen-Wiesbaden II
Der KSV Hessen Kassel hat sein letztes Heimspiel in dieser Regionalliga-Saison gewonnen. Gegen die Reserve vom SV Wehen Wiesbaden reichte ein Treffer von Marcel Stadel zu Beginn der zweiten Hälfte zum 1:0 (0:0) Erfolg für die Gastgeber.
Thorsten Bauer
Thorsten Bauer
Foto: Harry Soremski

Die Löwen begannen sehr konzentriert und fanden deutlich besser ins Spiel, als die abstiegsbedrohte Reserve von Wehen-Wiesbaden. Nach zwölf Minuten sprangen die meisten der 1400 Zuschauer bereits zum Jubeln von ihren Sitzen, doch als Thorsten Bauer Kevin Wölk steil schickte, dieser völlig frei vor Adami auf Markolf legte, brachte dieser es fertig, den Ball aus sechs Metern über des leere Tor zu schieben. Und Stefan Markolf hätte es dann 13 Minuten später besser machen können, doch auch sein Schuss, nach gutem Zuspiel von Wölk, landete nicht im Kasten – dieses Mal scheiterte er an Adami. Von den Gästen war nur wenig zu sehen. Lediglich einmal kamen sie gefährlich vor den Kasten von Dennis Lamczyk, doch der Kasseler Schlussmann konnte ohne Probleme klären, 36 Minuten waren da allerdings schon gespielt.


In der zweiten Hälfte dauerte es hingegen nicht lange, bis die Löwen zuschlugen: Marcel Stadel köpfte in der 49. Minute einen Eckball unhaltbar in die Maschen, es sollte des einzige Tor an diesem Tag bleiben. Chancen waren allerdings für mehr noch vorhanden, so scheiterte zum Beispiel Bauer an Adami, der den Ball irgendwie noch mit dem Fuß aus der Ecke fischte. Oder Stefan Markolf, der in der 78. Minute einmal mehr an Adami seinen Meister fand. Wehen-Wiesbaden setzte kurz vor Schluss zwar noch einmal alles auf eine Karte und nahm Schlussmann Adami mit in den Angriff, gefährlich wurde es aber nicht mehr.


Zum letzten Saisonspiel reisen die Löwen am kommenden Samstag nach Weiden. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

 

KSV: Lamczyk - Gundelach, Latifi, Stadel, Heussner - Gaede, Unger (76. Habib) - Markolf, Wölk, Ochs – Bauer.

Reserve: Formann, Pforr, Joedecke.

WW: Adami - Pilger, Streker, Rasch, Frey (64. Gajda) - Walther (46. Seidelmann), Ekiz, Hübner, Celiksoy - Amstätter (64. Saridogan), Szimayer.

Reserve: Laux, Kramke, Gurok.

Tor: 1:0 Stadel (49.)

Schiedsrichter: Nowak (Bottrop) - Zuschauer: 1400.

Gelbe Karten: Wölk – Streker, Szimayer.

Aufstellung

Löwe des Tages

Bildergalerie

KSV Hessen - SV Wehen Wiesbaden II: Jubel der Mannschaft

Bildergalerie

Veröffentlicht: 22.05.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019