Vor Zuschauer-Saisonrekord daheim

1.Mai, 19 Uhr, KSV Hessen - 1. FCN II
Der KSV Hessen wird beim Spitzenspiel vs. 1. FC Nrnberg II (1. Mai, 19 Uhr) die bisherige Besucher- Saison- Bestmarke im Auestadion (5.700 gegen Eintracht Frankfurt II) knacken. Das die berechtigte Erwartung anhand dem Karten-Vorverkauf bis Donnerstag, der so gut wie noch nie in 2008/2009 verlief.
Freut sich über den neuen Vorverkaufs-Rekord in dieser Saison: der KSV-Vorstandsvorsitzende Jens Rose
zoomFreut sich über den neuen Vorverkaufs-Rekord in dieser Saison: der KSV- Vorstandsvorsitzende Jens Rose

Laut dem KSV-  Vorstandsvorsitzenden Jens Rose wurden für das 14. Heimspiel der Löwen in dieser Spielzeit bereits bis zum Mittwoch im Vorverkauf mehr Karten abgesetzt, als bei den Spitzenspielen gegen Waldhof Mannheim (23. August), dem Hessenderby gegen Darmstadt 98 (Donnerstag, 26. März) und gegen den damaligen Spitzenreiter und Herbstmeister Eintracht Frankfurt II (28. Februar).

Am Mittwoch bildeten sich gar auf der KSV-Geschäftsstelle Warteschlangen. Der sportliche Anreiz der Partie zwischen den beiden Traditionsklubs sowie die Flutlichtatmosphäre locken.

Auch am Donnerstag waren Nachfrage und Andrang groß.

Hinzu kommen eine günstige Wetterprognose mit frühlingshaften Temperaturen am Freitag und der Feiertag. Auch die Mannschaft um Trainer Mirko Dickhaut hat sich durch die guten Saison- Leistungen und als amtierender Spitzenreiter eine entsprechend große Kulisse verdient, sodass durchaus von bis zu 8.000 Besuchern ausgegangen werden kann.

 

Die Kassenhäuser am Auestadion haben Freitag bereits ab 17 Uhr, also zwei Stunden vor dem Anpfiff, geöffnet.

Wegen dem zu erwartenden Zuschauerandrang wird die An- und Abreise zum Auestadion mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, wobei sich das Kombi-Ticket von KSV- Partner KVG lohnt.

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

29. /30.April 2009

 

Veröffentlicht: 29.04.2009

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.10.2019