Radler: "Schlechte Phase ist vorbei"

KSV Hessen - Ober-Roden
Abwehrspieler der Löwen hat seine Sperre abgesessen.
Klappt es nun auch zu Hause? Eine Woche nach dem überzeugenden 3:0-Sieg in Marburg will der KSV Hessen Kassel vor eigenem Publikum seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Gegner im Auestadion ist am Samstag (15 Uhr) Germania Ober-Roden. Und bei den Löwen ist die Verunsicherung der letzten Wochen endlich von neuer Zuversicht abgelöst worden.

Nico Radler jedenfalls ist sicher: "Der Knoten ist geplatzt. Die schlechte Phase ist vorbei." Der Abwehrmann hat seine Sperre aus der Partie gegen Waldgirmes abgesessen und ist am Samstag wieder spielberechtigt. Ob er auch spielen wird, ist allerdings noch nicht geklärt. Vor einer Woche haben Thorsten Schönewolf, Artur Tews und Sven Teichmann im Dreierverbund sicher gestanden. So stellt sich für Trainer Hans-Ulrich Thomale die Frage, ob er Radler zurück auf seine Position beordert oder erneut dem zuletzt bewährten Trio vertraut. Radler jedenfalls fiebert der Rückkehr auf den Rasen entgegen.

"In den letzten Wochen war ich unheimlich angespannt", sagt er. Die Tage der großen Krise hat er nicht etwa mit einer gewissen Distanz aufgrund der Sperre erlebt, sondern doppelt schlimm. Weil er nicht eingreifen konnte. Mittlerweile allerdings sieht Radler die Löwen endgültig aus der Krise. Nach dem kollektiven Votum für Trainer Thomale und dem befreienden Sieg in Marburg sagt er: "Die Mannschaft ist jetzt enger zusammengerückt. Wir unternehmen viel zusammen.

Und im Training herrscht eine entspannte Atmosphäre." Vor dem kommenden Gegner allerdings wird trotzdem gewarnt. Unangenehm und schwierig zu spielen sei der, so Radler - auch wenn der KSV in der vergangenen Saison beide Partien gegen die Germanen gewann (2:1 und 3:0). Allerdings hatten die Gäste bisher ebenfalls ihre Probleme.

Die ehemals sattelfeste Abwehr kassierte bereits 17 Gegentore. Zuletzt waren es im Pokal vier gegen Erzhausen. Schwächen, die die stärker werdenden KSV-Angreifer Cesar und Bauer nutzten wollen. Damit es auch am Samstag heißt: Es geht bergauf mit den Löwen!

<i>HNA-Sportredaktion, 24.09.04</i>

Veröffentlicht: 24.09.2004

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.12.2019