Perspektive Saison 2018/2019

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderatoren: Gonzo, Beaker, Gentile, Eckart Lukarsch, Sir Lunchalot, podest-putzer

esteban
Beiträge: 5450
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Hessenliga Perspektive 2018/19

Beitrag von esteban » 27. Mai 2018, 15:59

Eine neue Zeitrechnung beginnt jetzt.

marinho
Beiträge: 3836
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von marinho » 27. Mai 2018, 16:09

Nun steht also fest, dass der KSV Hessen Kassel in der neuen Saison in der Hessenliga spielt. Und dass unser Trainer bleibt - mit weiteren Kompetenzen und in Vollzeit.
Hoffen wir, dass es Tobi Cramer gelingt, aus den bleibenden Spielern der ersten Mannschaft, jungen Talenten aus der U19 und der nordhessischen Nachbarschaft ein schlagkräftiges Team zu formen, das um die Tabellenspitze mitspielen kann und sich packende Duelle mit Fulda, Baunatal und anderen ambitionierten Teams liefern wird.

Der Blick ist ab jetzt nach vorn gerichtet.

Axel Feder
Beiträge: 4214
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von Axel Feder » 27. Mai 2018, 16:13

So wie ich Jens Rose kenne, kommt auch noch ein Farbtupfer in die Mannschaft. Endlich Planungssicherheit, nun volle Konzentration auf die neue Saison, wo uns mit dem FC Gießen und SG Barockstadt zwei Hochkaliber erwarten, die sicher was gegen eine KSV-Meisterschaft haben.

Die Verlängerung mit TC ist auf jedenfall eine richtungsweisende Entscheidung!
Unsere Zeit wird kommen!

marinho
Beiträge: 3836
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von marinho » 27. Mai 2018, 16:17

@ Moderatoren: ich schlage vor, dass Ihr dieses Thema mit dem von esteban neu aufgemachten zusammen führt.

Dollar
Beiträge: 3126
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: Hessenliga Perspektive 2018/19

Beitrag von Dollar » 27. Mai 2018, 16:20

Jetzt ist es also amtlich, nächste Saison dürfen wir wieder die Vorstädter aus Baunatal und Lohfelden begrüßen...Willkommen in der sportlich vollkommenen Bedeutungslosigkeit.
Und das Schlimmste ist, selbst wenn die Truppe beisammen bleiben würde und man keine Abstriche am Etat machen müsste, selbst dann wäre ein direkter Wiederaufstieg absolut nicht garantiert, da es ja auch hochkarätige Konkurrenz zb mit Fulda/Lehnerz geben wird.
In der heutigen Zeit ist es scheinbar ohne "Anschubfinanzierung" von einem großen Sponsor oder "Onkel Hopp" einfach nicht mehr zu machen, dass man in den Profifußball gelangen kann und selbst in der RL hält man sich ja kaum noch ohne massive Schulden oder mit ordentlich reingepumpter Kohle :-?
#10

A1706
Beiträge: 6
Registriert: 5. Apr 2015, 18:32
Wohnort: Homburg / Saar

Re: Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von A1706 » 27. Mai 2018, 16:35

Auf diesen Tag haben viele im Südwesten lange gewartet! Nicht wegen den Spielern oder den Fans, sondern wegen der Charakterlosigkeit des Vorstandes von Kassel. Statt wie ein Mann erhobenen Hauptes vor einem Jahr den Abstieg hinzunehmen, wurde getrickst wie ein Waschweib. Tja - vor einem Jahr so clever - heute in den Keller.

Dollar
Beiträge: 3126
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von Dollar » 27. Mai 2018, 16:41

Als ob das ein "Trick" von uns gewesen wäre. Oder was genau war letztes Jahr am OFC besser?
Ulm war damals auch nicht besser, denen ist ja urplötzlich aufgefallen, dass die mitten in der Saison keine Kohle mehr hatten und uns (zugegeben, neben anderen Gründen) den AUfstieg gekostet...Insolvenzen sind so oder so immer Kacke und wirken sich immer auf die anderen Teams aus
#10

esteban
Beiträge: 5450
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive Saison 2018/2019

Beitrag von esteban » 27. Mai 2018, 16:56

A1706 hat geschrieben:Auf diesen Tag haben viele im Südwesten lange gewartet! Nicht wegen den Spielern oder den Fans, sondern wegen der Charakterlosigkeit des Vorstandes von Kassel. Statt wie ein Mann erhobenen Hauptes vor einem Jahr den Abstieg hinzunehmen, wurde getrickst wie ein Waschweib. Tja - vor einem Jahr so clever - heute in den Keller.
Hab ich's nicht gesagt?
Der Bumerang der Häme und der Genugtuung kommt zurück.
Was soll's?
Ob die ehemaligen Frommser nun Regio spielen oder nicht - auch dort bleiben die goldenen Zeiten Geschichte und vor neuen Höhen steht immer ein Elversberger oder Saarbrücker, der die Sicht versperrt.

Für alle zum Gewöhnen - hier die neuen Namen der Spielorte - Sportplatzliga, wir kommen. Wer geht mit?
Zumindest dürften Wurst- und Bierqualität steigen und die Ticketpreise sinken.
Das ist doch schonmal was! :wink:

Hünfeld, Eddersheim, Bad Vilbel - Aufsteiger
TürkGücü Friedberg, Fernwald, Sand - Aufstiegsrelegation
Barockstadt, Watzenborn, Alzenau, Haddamar, Ginsheim, Lohfelden, Baunatal, Neu-Isenburg, Griesheim, Flieden, Ederbergland - Inventar

Antworten